Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.10.11, 17:16   #97
LukaTonio
Mitglied

 
Benutzerbild von LukaTonio
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: Münster
Beiträge: 159
LukaTonio ist im DAF berühmtLukaTonio ist im DAF berühmt
Frankfurt vs Berlin

Ich verfolge den Berlin Thread schon länger und muss sagen, dass auch wenn ich einige Gebäude etwas anders gebaut hätte, die Entwicklung insgesamt überzeugend ist.
Um den Hauptbahnhof und am Alex könnte die Entwicklung durchaus zügiger gehen, aber wir reden gerade von 20 Jahren Entwicklungszeit. Auch in New York gibt es viel hässliches und das trotz wesentlich längerer Entwicklungszeit und erheblich höheren Mieten und zu erzielenden Gewinnen.

Deswegen würde ich die Aufmerksamkeit für einen Moment von Berlin auf Frankfurt richten. Das was in der Mitte gebaut wird, ist oft schick und gut durchdacht, aber es gibt drei Neubaugebiete wo mir der Mund offen stehen geblieben ist.

Rebstock, Riedberg und mit Einschränkungen das Europaviertel.

http://www.deutsches-architektur-for...t=1311&page=12

http://www.deutsches-architektur-for...t=2737&page=15

Mein erster Gedanke war Sozialwohnungen in den 70iger Jahren. Bis ich diese Bauprojekte gesehen hatte, hatte ich zumindest den Eindruck das sich Deutschland architektonisch nach vorne bewegt. Anders als zZ in Berlin wird nicht im Blockrand, sondern im Plattenbaustil mit Zwischengrünflächen ohne echten Park- oder Großstadtcharakter sowie im weissen Betonblock mit kleinen Fenstern und etwas Farbe gebaut. Allein das in einem Land, in dem es viel regnet immer noch weiss verputzte Wände verbaut werden, die alle 3 Jahre übermalt werden müssen, wundert mich. Was meint ihr zur Architektur?

Übrigens habe ich noch einen lustigen Artikel gefunden, leider auf Englisch, wo Chinesen keine Lust haben, in etwas trost- und freudloser modernen deutscher Architektur von Speer zu wohnen.

http://www.spiegel.de/international/...791392,00.html
LukaTonio ist offline   Mit Zitat antworten