Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.08.09, 18:49   #26
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@Schmittchen

Zitat:
Dein Resümee wird ja wohl nicht ernsthaft ausschließlich auf diesem kritikfreien, schmeichlerischen Artikel in dem Ortenau-Werbeportal basieren - oder doch?


Nein, natürlich nicht. Wie bereits gesagt bin ich kein Anwalt oder PR-Mann von der Trägergesellschaft Bad Rippoldsau mbH, auch habe ich keinen Blick in die Bilanz des Unternehmens geworfen/werfen können. Dennoch gibt es Indikatoren, die den Schluss "Seriosität" zulassen: So betreibt die Trägergesellschaft bereits einige Krankenhäuser, Hotels und mindestens ein Pflegeheim. Das wohl geläufigste Objekt ist die Schwarzwald Klinik in Bad Rippoldsau, bekannt aus der gleichnamigen ZDF-Serie. In der Tat kreisten immer mal wieder die Pleitegeier über der Klinik. Dies scheint aber nach dem Einstieg von Tampris nicht mehr der Fall zu sein, siehe hier. Verantwortlich für die europaweite Ausschreibung war die Kanzlei Dr. Niebaum. Ich bin ganz sicher kein Freund Niebaums aber mit Verfahren dieser Größenordnung, hat die Kanzlei durchaus Erfahrungen gesammelt, siehe z.B. Kölbl Kruse am U. Zudem ist auch schon ein Architekt engagiert worden, der einen ersten Entwurf präsentierte, d.h. Geld ist wohl bereits geflossen. Auch das Drängen seitens des Investors auf eine schnelle Baugenehmigung klingt nicht schlecht. Ich möchte noch einmal auf die europaweite Ausschreibung zurückkommen. Die Gesundheitsbranche ist aufgrund verschiedener Ursachen am Expandieren. Daher haben bestimmt mehrere Unternehmen ein Angebot vorgelegt. Soll heißen: Die Stadt hatte sicherlich mehrere Optionen, und für die beste hat sie sich halt entschieden. Auch erwähnenswert ist das Tempo des Projekts: Am 23.06.2009 wurden die Pläne erstmalig vorgestellt, bereits am 17.08.2009 wurde der Erwerb des Grundstücks perfekt gemacht. Schnäppchenpreis hin, Schnäppchenpreis her, 3,4 Mio. € treibt man gerade zur heutigen Zeit auch nicht so einfach auf. Vielleicht nicht ganz so wichtig aber trotzdem interessant, weil konkret: Das Immobilienbewertungs- und -management-Unternehmen "ImoExperts" begleitet die Bauarbeiten und das geplante Restaurant soll der "Der tolle Bomberg" heißen.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten