Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.04.19, 10:32   #155
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 694
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Es ist so billig sich in welchen Klischees auch immer über die bösen Kapitalisten zu ereifern, die in teuflischer Absicht mit der Gentrifizierung - die natürlich auch ein diabolisches Werkzeug ebendieser - alles Wahre, Edle und schöne allein aus Profitgier vereinnahmen.
Es muss schön sein mit einem solch schlichten Weltbild durchs Leben zu wandern und dabei wissentlich zu ignorieren, dass ohne diese Kapitalisten Berlin sich nach 1990 zum grössten Slum entwickelt hätte. Ohne die Mentalität der Zugezogenen seit 1990 und dem Kapital der bösen Kapitalisten wäre Berlin bestimmt nicht zu dem geworden was es heute ist. Die Mentalität vieler in dieser Stadt war entweder von einer Versorgungsmentalität durch jahrelange Subventionen und wohliger Inselabgeschottetheit im Westen und sozialistisch anerzogener Passivität und Rundumversorgung geprägt, denkbar schlechte Voraussetzung um eine Stadt wie Berlin aus der Lethargie zu reißen und etwas Wohlstand zu erwirtschaften und eine dringend dynamische Entwicklung zu ermöglichen, die - auch das wird immer vergessen - im schärfster Konkurrenz innerhalb und außerhalb Deutschlands zu anderen Metropolen steht.
Seit tausenden von Jahren ist Genftrifizierung ein Faktor Entwicklungen voranzutreiben und diese per se abzulehnen meines Erachtens völlig unberechtigt. Und die meisten, die sich über Gentrifizierung aufregen, sind es selber gewesen, als sie in diese Stadt kamen, was sie natürlich weit von sich weisen.

Themenspezifisch von dort hierher verschoben.
Bato
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten