Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.08, 12:09   #49
baukunst-nbg
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von baukunst-nbg
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 226
baukunst-nbg sitzt schon auf dem ersten Ast
Die NN berichten heute über einhelliges Lob über den Augustinerhof. Ich verweise auf meine Kritik (s. o.).

Übrigens ist es nichts Neues, daß der gleiche Architekt gleich mehrere Sachen in Nürnberg baut. Beispiel sind nicht nur die historischen Baumeister, sondern etwa auch Sep Ruf, German Bestelmeyer, Wilhelm Schlegtendal etc. (siehe auch mein Künstlerverzeichnis unter baukunst-nuernberg.de).

Ich finde das insofern gut, weil ein gewisser Wiedererkennungseffekt entsteht und die Architekten an mehreren Stellen zeigen, wie sie die Stadt interpretieren. Ich hoffe nur, daß Staab die Zeit findet, etwas mehr als im bisherigen Entwurf an den Fassaden sichtbar zu machen, daß er das Phänomen der Nürnberger Altstadt verarbeitet hat.

Wie gesagt, die stadträumliche Anlage ist sehr schön, sie nimmt harmonisch das fischblasenartige Muster des Stadtgrundrisses auf. Alleine zur Harmonie gehört heutzutage schon Mut, insofern finde ich es mutig und anerkennenswert, auf die sonst üblichen zwanghaften "Brüche" und "Kontraste" zu vermeiden. Vielleicht ist das ein gangbarer Nürnberger Weg.
baukunst-nbg ist offline   Mit Zitat antworten