Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.02.19, 13:09   #862
LevHAM
TAA
 
Registriert seit: 12.11.2008
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 338
LevHAM ist im DAF berühmtLevHAM ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von nairobi Beitrag anzeigen
Wie das HA heute berichtet sollen die Vorplanungen für die Verlängerung zum Grasbrook wieder aufgenommen werden.
Erschreckend finde ich wieder den Zeithorizont. Vor 2030 ist damit wohl nicht zu rechnen. Mit der Geschwindigkeit wird Wilhelmsburg nicht vor 2040 erreicht.
Aber schon 2030 werden dort bis zu 20000 weitere Menschen leben, die dann an der Station Veddel vergeblich einen Platz in der S3 zu ergattern versuchen.
Immerhin überhaupt Fortschritt! Nach Olympia hieß es ja, dass die U-Bahn dorthin auf Eis gelegt ist.
Ich hätte ja die U-Bahn Station "Elbbrücken" gleich auf die andere Seite der Elbe verlegt, auf den Veddeler Markt. Dafür eine U-Bahn Station Chicago Square in etwa dort, wo die Rechtskurve beginnt kurz vor der Tunnelausfahrt.

Die S-Bahn hätte am Veddeler Markt ebenso eine Station bekommen können, oder gar Veddel um ca 800m verschieben, und die 13 bis dorthin verlängern.
Damit könnten die Leute vor "Veddel" bereits in die U4 ausweichen und das größte Problemstück der S3 wäre entschärft.
So wie es jetzt gebaut ist, wird das Problemstück nur von Veddel-Hammerbrook auf Veddel-Elbbrücken verkürzt, im Endeffekt ist keinem geholfen.

Und es ist zu befürchten, dass die U4 die S3 vor Wilhelmsburg gar nicht mehr berühren wird. Bedeutet: so lange die U4 nicht bis alt Wilhelmsburg hinein gebaut wurde, bleiben die Probleme auf der S3 bestehen.
LevHAM ist offline   Mit Zitat antworten