Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.07.03, 19:26   #2
BMXican
nimby's raus
 
Benutzerbild von BMXican
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: frankfurt
Beiträge: 2.078
BMXican hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Bildungszentrum an der Sonnemannstraße

der ezb-effekt hält im frankfurter ostend weiter an. ein weiteres grosses projekt geht demnächst an den start. ein komplex bestehend aus 5 schulen mit fast 5000 schülern und studenten soll innerhalb 14 monaten neben dem zukünftigen sitz der ezb und der ebenfalls neuen bankakademie entstehen.

Ein "großer Wurf" fürs Ostend

Das Bildungszentrum auf dem früheren Gelände des Landwirtschaftlichen Vereins soll drängende Raumprobleme lösen / Stadt investiert 50 bis 60 Millionen

Im Oktober beginnen die Bauarbeiten für das Bildungszentrum im Ostend. Dort werden das
Dr. Hoch’sche Konservatorium, die Abendgymnasien I und II, die Bethmann- und die Volkshochschule (VHS) untergebracht. Am 6. Dezember 2004 sollen die beiden Gebäudekomplexe bezugsfertig sein.
Die Stadt wickelt das Projekt im Rahmen eines Mietkaufs mit einer Leasingfirma ab. Dadurch werden Kosten gespart.

Von Volker Mazassek




In den Räumen des Architekturbüros J.S.K. International, das den Wettbewerb für das Bildungszentrum gewonnen hatte, haben die Planer am Dienstag Einzelheiten des Vorhabens präsentiert. Auf das frühere Gelände des Landwirtschaftlichen Vereins an der Sonnemannstraße kommen zwei Gebäudekomplexe. An der Ecke Rückertstraße entsteht das neue Domizil für das Dr. Hoch'sche Konservatorium, das etwa 1000 Schüler zählt. Der große Konzertsaal befindet sich auf der straßenabgewandten und ruhigen Südseite. Im Gebäude sind ein weiterer Veranstaltungsraum, Unterrichts-, Übungs- und Verwaltungsräume und die Bibliothek.

Gegenüber entsteht zwischen Sonnemannstraße, Quartiersplatz und Martin-Elsässer-Weg der zweite, weitaus größere Neubau. Er schließt direkt an die Bankakademie an. An der Sonnemannstraße ist der Bau sechsgeschossig, im hinteren Bereich viergeschossig. Um einen Innenhof gruppieren sich die Räume der Volkshochschule, der Bethmannschule und des fusionierten Abendgymnasiums.

Jede Einrichtung bekommt einen eigenen Eingang samt Foyer. Die VHS wird von der Sonnemannstraße zu erreichen sein, die Bethmannschule vom Quartiersplatz und das Abendgymnasium vom Martin-Elsässer-Weg. Die einzelnen Einrichtungen erhalten auch eigene Terrassen im Innenhof und unterschiedliche Hausbäume. Weiterer Mieter ist die Bankakademie, die einige Räume direkt neben ihrem eigentlichen Sitz beziehen wird.

Michael Damian, Referent von Schuldezernentin Jutta Ebeling (Grüne), nannte den Neubau mit 30 000 Quadratmeter Fläche einen "großen Wurf", der drängende Raumprobleme löse. Eile ist vor allem wegen des Dr. Hoch'schen Konservatoriums geboten, das im Philanthropin untergebracht ist. Die Stadt hat der Jüdischen Gemeinde zugesagt, das Philanthropin bis Ende 2004 zu räumen. Dort soll die Schule der Jüdischen Gemeinde einziehen.

Die Bethmannschule, die sehr beengt in der Seilerstraße untergebracht ist, bekommt mehr Platz für ihre 1700 Schüler. Die beiden Abendgymnasien mit zusammen 800 Schülern können zusammengelegt werden.

Offen ist, ob eine Tiefgarage gebaut wird. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Zentrum gut zu erreichen. In der Nähe liegt die S-Bahnstation Ostendstraße.

Die Stadt hat mit dem Projekt erstmals eine Mietkauflösung realisiert. Eigentümerin des Gebäudes ist eine Tochterfirma der SüdLeasing, die wiederum ein Unternehmen der Landesbank Baden-Württemberg ist. Die Stadt zahlt 20 Jahre lang 3,9 Millionen Euro Miete plus einen jährlichen Aufschlag von 1,5 Prozent. Die Eigentümerin muss in dieser Zeit für die Bauunterhaltung sorgen und die technische Ausrüstung intakt halten. Nach 20 Jahren fällt das Bildungszentrum an die Stadt.

Der Mietkauf sei 25 Prozent günstiger als das übliche Verfahren, sagte Frank Heudorf, der das Projekt bei der Stadt begleitet hat. Nach seinen Angaben liegt die Investitionssumme für das Zentrum bei 50 bis 60 Millionen Euro.


[ document info ]
Copyright © Frankfurter Rundschau 2003
Dokument erstellt am 16.07.2003 um 00:01:33 Uhr
Erscheinungsdatum 16.07.2003 | Ausgabe: R | Seite: 25






es gibt fotos in der heutigen ausgabe der faz un der fr, leider habe ich keine scanner...

hir noch mal zur orientierung:



-> das bildungszentrum entsteht in bester gesellschaft: das riverside (wohnen am wasser, wie im gegenüberliegendem deutschherrnufer), die neu-erbaute bankakademie, der zukünftige sitz der ezb und das honsell-dreieck (wo die ezb wohnungen bauen möchte) sind alle in umittelbarer nachbarschaft




ausblick vom künftigen sitz der ezb richtung city (rote flächen sind der ort des bildungszentrums)
BMXican ist offline   Mit Zitat antworten