Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.03.11, 11:46   #88
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Racher Beitrag anzeigen
- Die "Zeltplane" - man sagt war teflonbeschichtet etc, doch sieht man am Dresdner Hauptbahnhof wie es mit der Haltbarkeit wirklich aussieht ... zudem die BASF im Nacken
Ist relativ. Die Multihalle von Frei Otto auf der anderen Seite vom Rhein hält jetzt auch schon 36 Jahre mit ihrem PVC/Polyestergewebe. Und die kriegt den grau-gelben Schnee im Juni alle paar Jahre auch ab.

Zitat:
Zitat von Racher Beitrag anzeigen
vom kühlen Rheinwasser umspült
Da wird nichts umspült. Die Bohrpfähle sind nötig, weil der Boden dort ein wirres, nicht tragfähiges Mischmasch von allem möglichen Trümmerschutt aus dem zweiten Weltkrieg ist. Der wurde da in den 50ern zum Auffüllen des alten Winterhafens reingekippt. Vermutlich liegt da unten drin halb Friesenheim und die halbe BASF...

Nur so: Das Rheinwasser ist übrigens beheizt. Die Heizung steht 20 km rheinaufwärts.

Zitat:
Zitat von Racher Beitrag anzeigen
Gibt es irgendwo eine Übersicht wieso dieses Gebäude mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet wurde, bzw. woran lässt sich das messen ?
In dieser Pressemitteilung finden sich hierzu folgende drei Punkte (Absatz "DGNB-Auszeichnung für nachhaltiges Bauen"), auf die anscheinend diese Auszeichnung begründet ist:
- Große Verglasung (=> viel Tageslicht => weniger Strombedarf => weniger CO2)
- Trinkwasser- und Abwasserkonzept (Regenwasserableitung direkt in den Rhein, Maßnahmen für sparsamen Trinkwasserverbrauch)
- "vorbildliche städtebauliche Integration"
kato2k8 ist gerade online   Mit Zitat antworten