Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.04.11, 00:29   #125
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Eiskorn Beitrag anzeigen
Es ging darum, wie sehr dieses Viertel Jungbusch eigentlich verkommt momentan.
Im Grunde wars im Jungbusch doch nie anders. Es gibt - unter der Bevölkerung dort - auch durchaus die Diskussion, ob man diese Gentrifizierung überhaupt will. Der Jungbusch hatte lange Zeit ein durchaus funktionierendes Sozialgefüge, in dem vor allem für aktive Integration des sehr hohen Migrantenanteils sowie die Freizeitgestaltung für Jugendliche seit den 80ern gut organisiert ist. Die Umwandlung des Jungbuschs in ein Kreativzentrum, in dem sich Künstler und Investoren ansiedeln sollen, sowie der Neubau durchaus hochwertigerer Wohnbauten (z.B. das Ding neben dem Musikpark) sind da zerstörerische Elemente gegenüber diesem Sozialgefüge.

Zitat:
Zitat von Eiskorn Beitrag anzeigen
teilweise nichtmehr erträglich sind
Ist doch ein sehr relativer Begriff. Insbesondere im Vergleich zu den 70ern hat sich der Jungbusch geradezu zu einem Luxusviertel entwickelt.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten