Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.10.13, 22:53   #2
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Die Stadt Mannheim plant den Auszug aus dem Collini-Center. In diesem ist derzeit das Technische Rathaus mit 600 Mitarbeitern (!) untergebracht. Ein neuer Standort wird derzeit gesucht.

Das Collini-Center ist stark sanierungsbedürftig mit einem geschätzten Investitionsbedarf von 70 Millionen Euro. Die Stadt als Eigentümer wird den Bau verkaufen. Beim Sanierungsbedarf handelt es sich unter anderem auch um Wasserschäden und Brandschäden. Betroffen wäre wohl nur der kleinere, zehnstöckige Büroturm des Gebäudekomplexes, nicht der 32-stöckige Wohnturm.
Von der SPD wurde vor drei Monaten der Abbruch beantragt, aber wohl zurückgewiesen. Ein Verkauf war auch 2010 schon mal eingeplant - damals wurde ein Wiederverkaufswert von 12-15 Millionen Euro avisiert, bei einer Marktsondierung wurden allerdings keine möglichen Käufer gefunden. Im Gespräch war damals ein pseudo-PPP-Modell mit dem kommunalen Wohnungsbauunternehmen GBG; die hat aber damals schon angekündigt, dass sie das nur mitmacht, wenn die Rückvermietung sich für sie in absehbarer Zeit amortisiert (was eine Miete von vermutlich 7-8 Euro/m² wäre).

Zumindest berichtet über den geplanten Auszug der Mannheimer Morgen in einer Tickermeldung unter Bezug auf eine "Beschlußvorlage". Zumindest im Bürgerinformationssystem bin ich da bisher nicht fündig geworden, die Sitzungen des Ausschusses für Immobilienmanagement etc bla bla sind allerdings auch nicht öffentlich.

Geändert von kato2k8 (01.10.13 um 23:17 Uhr)
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten