Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.02.18, 10:22   #28
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 51
Beiträge: 276
tomcat ist im DAF berühmttomcat ist im DAF berühmt
Leider verzögert sich das Projekt weiter, neustes Hindernis nachdem man ja schon keine Firma gefunden hat welche zeitnah das Personal und die Maschinen Frei hatte so ein Hochhaus zu bauen sind es nun nach Angaben des Investors die Spezialgeräte zum Bunker Abbruch die nicht so schnell verfügbar seien wie geplant. Kann man Glauben oder nicht aber seltsam finde ich das schon das hier irgendwie gar nichts zu klappen scheint, nichts vorwärts geht, und es immer an irgend welchen "anderen" liegt.

Für ein Brüller am Rande sorgte dann der Vorschlag des AFD Vorstandes LU Timo Weber der allen ernstes in der Presse verlautbaren lies das Metropol-Gebäude könne doch auch an der Stelle der alten Sparkasse oder und des Parks an Hochstraße Süd gebaut werden. Dazu fallen mir dann die Themen fachliche Qualifikation und Keine Ahnung ein. Beides trifft bei dieser Aussage des Herrn Weber dann leider voll zu, keinerlei fachliche Qualifikation zum Thema Architektur und keine Ahnung von Bau und Eigentumsrecht. Also hier für den Herrn Weber ein bisschen Hirn Futter, Hochhäuser kann man nicht beliebig ohne massive Um oder Neu Planung in einem dicht bebauten Areal verschieben, hier kommen Themen wie Wind, Mikroklima, Verschattung etc ins Spiel. Sollte man das Metropol gedreht, den anders lässt der Grundstückschnitt der ehemaligen Kreissparkasse eine Bebauung nach dem jetzigen Plan nicht zu, erstellen stünde es extrem nahe am Mosch Hochhaus. Die Luft würde wie in einem Trichter zwischen den beiden Gebäuden angezogen und würde wohl zu teils massiven Verwierbelungen führen, und das nicht nur bei Sturm. Dies würde auch nicht nur die oberen Stockwerke treffen sondern auch die nähere Umgebung. Keine Gute Idee! Das Haus stünde dann auch mit der breiten Front Ausrichtung Südwesten . Alles was dahinter liegen würde, z.b. das Cafe Alex oder die ehemalige C&A Filiale wären praktisch über Monate von jeglicher Sonneneinstrahlung abgeschnitten... und und und, die Liste was man hier beachten muss ist ziemlich lang. Davon abgesehen gehört das Grundstück noch der Sparkasse, ob diese Interesse an einem Verkauf hat sei dahingestellt, sie einfach zu enteignen geht übrigens auch nicht wirklich, und es müsste auch abgerissen werden, dann hätte man erst mal 2 "Löcher" in der City!!! Und die Hoffnung das sich hier nicht einer Übernommen hat und wirklich irgendwann mal baut. Über die Schnaps Idee den Rheinpark damit zu bebauen will ich mich hier gar nicht auslassen. Zusammenfassend kann man nur Anmerken jeder blamiert sich so gut er kann und man sollte selbst in der Regionalpolitik Leute vor schicken die nicht völlig zum Thema überfordert sind.

Die Grünen welche ja schon immer gegen die Bebauung waren meckern natürlich auch munter weiter gegen das Projekt.

ist leider aber auch das es mit dem Loch nicht mehr lange so weiter gehen kann, ich war ja immer ein Befürworter des Projektes aber sollte Herr Tetzner nicht bald hier in die Gänge kommen dann soll er doch bitte so viel Anstand haben das Projekt für gescheitert zu erklären und zusammen mit der Stadtverwaltung eine vielleicht auch nur kurzfristige Lösung suchen den Platz anderweitig zu nutzen. Der jetzige Zustand ist so auf jeden Fall nicht mehr lange tragbar.

Ich kann mir übrigens auch eine Lösung vorstellen wo überhaupt kein Gebäude dort entsteht und Lu einfach einen "großen grünen Platz" in der City hat eventuell mit einem Gastro Pavillon.
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten