Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.01.19, 13:17   #18
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 51
Beiträge: 276
tomcat ist im DAF berühmttomcat ist im DAF berühmt
Es gibt neues vom Endgame des Ludwigshafen-er Verkehrs! Die CDU ist aus der Planung für einen Unterbau der Pilzhochstraße Süd ausgestiegen und fordert eine Grundlegende andere Konstruktion. Des weiteren will man auch nun gleichzeitig beide Hochstraßen, abreisen, sanieren, neu bauen oder was auch immer. Das dürfte dann die Höchststrafe für den Autofahrer überhaupt werden. Die Grünen waren ja schon lange gegen den Unterbau mit der Begründung das dies ein Wall in der Stadt wäre, dazu muss man sagen das die Damen und Herren wohl unter massiven Realitätsverlust leiden müssen sonst wäre ihnen aufgefallen das der Wall schon da ist in Form des Bahndamms direkt hinter der Brücke und dieser wohl auch schwer abzureisen ist will man nicht die komplette ICE und SBahn Strecke für Jahre Stil legen. Zur allgemeinen Bespassung der CO2 Werte durch Dauerstauu folgt dann von den ganz Links außen Ideologen die scheinbar nichts mehr wünschen als eine möglichst rasche Entindustrialisierung dieses Landes, noch die Forderung das man doch auch hier eine ebenerdige Stadtstraße bauen könnte! Man stelle sich mal vor was bei einer ebenerdigen Stadtstraße an der Kreuzung Heinig - Saarlandstraße mit einer Ampel dann los wäre wenn hier noch der Verkehr von der jetzigen Hochstraße dazu kommt. Das Verkehrstechnische Chaos und der Dauerstau hätte sicher Auswirkungen bis Oggersheim und Mannheim! Einen wirklich vernünftigen Vorschlag haben dagegen die Freien Wähler gemacht, eine Notbrücke bei Altrip mit Verbindung zur B9 um Druck aus dem Kessel zu nehmen. Das wiederum wird bei den Grünen die dieses Projekt zur Entlastung der Menschen in der Stadt vom Autoverkehr ja seit Jahren mit voller Inbrunst bekämpfen sicher die Zornesröte ins Gesicht getrieben haben, nicht auszudenken wenn aufgrund einer neuen Straße samt Brücke in Mannheim und Ludwigshafen plötzlich die Feinstaub und CO2 Werte sinken würden, nein das geht doch gar nicht! Das wäre ja ein herber Rückschlag im Kampf gegen das Auto oder gegen die Schlüsselindustrie Automobilbau in diesem Land!

Man kann es aber drehen und wenden wie man will, es rächt sich nun aufs übelste das über Jahrzehnte keine 3te Brücke oder ein Tunnel gebaut wurde für die fast 1 Million Menschen in Stadt und Umland die darauf zur Überquerung des Rheins angewiesen sind. Man muss eigentlich nicht erwähnen das auch hier der Haupt Gegner und Verhinder so eines Projektes Grüne und Borkenkäfer Beschützer sind.

Da beide Brücken wohl nicht mehr zu retten sind und es wohl auch nur eine Frage der Zeit ist bis dann aufgrund welcher Bauvorschrift auch immer diese komplett gesperrt werden müssen schafft sich der Werktätige Steuerzahler der täglich zur Arbeit den Rhein überqueren muss am besten schon mal einen Esel und ein Paddelboot an. Sarkasmus Off! Auf die Fortsetzung dieser Irrenhaus Theater Vorstellung darf man auf jeden Fall gespannt sein.
tomcat ist gerade online   Mit Zitat antworten