Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.01.15, 14:25   #76
antonstädter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von antonstädter
 
Registriert seit: 20.10.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 917
antonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiellantonstädter ist essentiell
Teil 2: In der Umgebung der Scheunenhöfe:

Bild 12: Im folgenden noch einige Aufnahmen aus der Umgebung der Rudolfstraße. Hier eine „Totale“ der Ottostraße, die die prachtvolle Magistrale in ihrer kompletten Länge zeigt. Auffällig auch hier der provisorische Niveauausgleich zwischen der Telle im Altelbarm und der Friedensstraße entlang dessen ehemaligen Ufersaums:




Bild 13: Blick in die Gegenrichtung von der Friedensstraße in die Telle. Der Bauherr des Nachwende-Neubaus hat sich seine Umgebung offensichtlich nicht so genau betrachtet, sonst wäre er wohl kaum auf die fragwürdige Idee gekommen, das Erdgeschoss straßenbündig zu errichten. Wasser marsch, kann man da nur sagen…




Bild 14: Blick durch die Friedensstraße in nördliche Richtung, rechts die Umfassungsmauer des 1732 hierhin verlegten Inneren Neustädter Friedhofs.




Bild 15: Eingang des Inneren Neustädter Friedhofs an der Ecke Friedensstraße/Conradstraße:




Bild 16: Blick entlang der Conradstraße durch die Telle in Richtung Hansastraße. An dieser endet mittig in der Senke die Rudolfstraße und damit die ehemaligen Scheunenhöfe. Nördlich schließen sich heute Kleingärten auf den ehemaligen Feldern an. Leider auch hier auffällig die Verhunzung durch einen Supermarkt-Fertigbau, der eine städtebauliche Abrundung des noch unfertigen Gebietes auf absehbare Zeit verhindern wird:




Bild 17: Man dünkt sich fast in Leipzig… Blick durch die Conradstraße in Richtung Bischofsplatz, rechts wieder die Friedhofsmauer, links große Gründerzeitler:




Bild 18: „Leipzig“ zum zweiten: Die Helgolandstraße in ihrer Gesamtlänge, im Hintergrund der Hochdamm der mit dem Bau des Neustädter Bahnhofs hierhin verlegten Leipzig-Dresdner Bahn:




Bild 19: Am Bischofsplatz, im Hintergrund längs der Bischofsweg, in der Mitte die Einmündung der Johann-Meyer-Straße:




Und zum Schluss Bild 20: Blick in den Bischofsweg in Richtung Königsbrücker Straße. Damit schließt sich der Kreis mit meinem sonntäglichen Rundgang. Standort ist übrigens unter dem zukünftigen S-Bahn-Haltepunkt Bischofsplatz.




@antonstädter
antonstädter ist offline   Mit Zitat antworten