Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.12.16, 11:09   #105
Sprotte
Mitglied

 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Münster
Alter: 35
Beiträge: 136
Sprotte könnte bald berühmt werden
Ich hoffe der Hamburger Senat begreift das ganze als Chance.
Wir können gerne drüber streiten, ob es ein schönes oder hässliches Gebäude ist.
Ich finde die Idee mit den Bullenaugen und weitere maritimen Elementen großartig. Und auf seine Weise ist es wirklich ein außergewöhnliches Gebäude. Was ich persönlich aber für wenig dikussionswürdig erachte, ist das monotone Nutzungskonzept und der raumeinnehmende Schnitt des Gebäudes. Dieser lässt das Gebäude wie ein Riegel wirken sperrt alles andere aus und ab.
Das Gebäude an Sich ist ok. Die Lage macht es aber an dieser Stelle für mich zu einem kompletten Fehlbau.
Was ich mir wünschen würde, wäre eine Diskussion. Schließlich hat man jetzt 5 Jahre Zeit. Ein Nachnutzung durch die Stadt als Verwaltungsgebäude wäre die größte Katastrophe. Mehr Tristesse ist ja kaum möglich.
Vielmehr sehe ich hier die Chance wie sie sich in Frankfurt mit dem Abriss des technischen Rathauses ergeben hat. Hier muss man ja nichts historisches wiederaufbauen. Jedoch wäre hier aus meiner Sicht Stadtreparatur zwingend nötig. Ein Neues Flächennutzungkonzept muss her und man sollte offen über einen Abriss oder einen Teilabriss diskutieren und mal laut denken, was an dieser Stelle mit und ohne dieses Gebäude möglich wäre. Ich bin mir sicher, dass es dazu unterschiedliche Meinungen gibt und wenn man den Lueten ersteinmal eröffnet welche Chancen ein Abriss bietet, wäre vielleicht auch der ein oder andere Befürworter zu überzeugen. Wobei ich es mir schwerer vorstelle als in Frankfurt.
Hat einer nicht einen guten Draht zur Zeitung und könnte mit einem Vorschlag mal eine Diskussion in die Stadt tragen?
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten