Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.09, 08:44   #16
itchedSky
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von itchedSky
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: hier
Beiträge: 1.150
itchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein Lichtblick
Heute um 10 Uhr ist "Erster Spatenstich" für den Riederwaldtunnel
Zeitungsbericht
itchedSky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.10, 18:32   #17
Torben
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 276
Torben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiell
Der Riederwaldtunnel (#1, #39 und #68) ist seit dem Bundestagswahlkampf 2009 "in Bau" (#75). Seitdem ist wieder Ruhe eingekehrt... naja erste Vorbereitungen gab's zumindest schon. Vorgestern war im Stadtteil Riederwald eine Bürgeranhörung, wo es wohl um die Aufrechterhaltung von Straßen, U-Bahn und vor allem Schulwegen während der Bauphase ging und ein Entwurf zur anschließenden Gestaltung der Oberfläche nach Schließung der Baugrube vorgestellt wurde.

Hier der Versuch den dort gezeigten Plan aus 6 Einzelfotos wieder zu einem Bild ohne Verzerrungen zusammenzusetzen:


Plan: Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung / Amt für Straßen- und Verkehrswesen Frankfurt am Main

Download Vergrößerung (3,2 MB)

Ich bin vor Beginn der Veranstaltung wieder gegangen, so dass ich nicht weiß was zum Plan gesagt wurde. Auffällig sind aber folgende Punkte:
  • Die T-Kreuzung Borsigallee/Wächtersbacher/Erlenbruch wird so gedreht, dass Borsigallee und Wächtersbacher optisch miteinander verbunden sind, derzeit geht der Erlenbruch in die Wächtersbacher über (warum eigentlich kein Kreisel?!?)
  • Die gesamte Straße Am Erlenbruch wird mitsamt U-Bahn-Strecke zwischen Haenischstraße und Borsigallee einige Meter nach Norden verschoben, so dass vor den Häusern des Stadtteils Riederwald ein breiter Grünstreifen entsteht, während der heute bestehende Grünstreifen zwischen Kleingärten und U-Bahn sehr schmal wird.
  • Die U-Bahn-Station erhält statt zwei Seitenbahnsteigen einen Inselbahnsteig in Mittellage und auch das Wendegleis wird zwischen die beiden Streckengleise verlegt. Ich denke, dass dies mit der U4 zu tun hat, die seit etwa 2 Jahren dorthin fährt, und ein besseres Umsteigen zwischen U4 und U7 ermöglichen soll.

Geändert von Torben (22.04.11 um 19:55 Uhr)
Torben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.10, 17:49   #18
Fizgig
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Fizgig
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 393
Fizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich denke, das macht Sinn, das die Straße in die Wächtersbacher verschwenkt wird. Zum einen wird durch den Tunnel nur noch "lokaler" Verkehr durch die Straße am Erlenbruch fahren, zum anderen wird ja mit dem S-Bahn Bau der Nordmainischen Linie eine ausgebaute Verbindung zwischen Hanauer Landstraße und Wächtersbacher Straße entstehen.
So wirds noch ruhigen Am Erlenbruch.
Fizgig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.10, 14:49   #19
Project
FRNKFRTMMN
 
Benutzerbild von Project
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 623
Project sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreProject sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreProject sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Nähere Details zum Riederwaldtunnel (Quelle):
  • Länge: 11 Kilometer (?).

  • Kosten: 175 Millionen Euro.

  • Laut dem Amt für Straßen- und Verkehrswesen sei die Realisierung des Projekts trotz starker Vorbehalte des "Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland" nicht gefährdet.

  • Die erste der 4 Bauphasen von je 1,5 Jahren werde frühestens im Jahr 2011 beginnen, weil zuvor die Bauarbeiten für das neue Autobahndreieck Erlenbruch abgeschlossen sein müssen. Die Andienung der Baustelle soll während der ersten Phase im Westen über dieses Dreieck erfolgen.

  • An den beiden Tunnelenden werden 100 Meter breite Baugruben ausgehoben.

  • Der etappenweise Bau des Tunnels ist dem Amt für Straßen- und Verkehrswesen zufolge notwendig, weil das Grundwasser aus Norden kommend Richtung Main fließt. Würde man das Bauvorhaben an einem Stück realisieren, würde dies zu einem Wasserstau und einem Sinken des Wasserspiegels führen. Zur Andienung der Baustelle in den Phasen 3 und 4 müssten demnach spezielle Behelfsstraßen gebaut werden.

  • Ferner sind drei Querungen im Baustellenbereich in Höhe der Pestalozzischule geplant. Die Kinder sollen mittels Holzbrücken über die Baustraße und den Tunnelgraben gelangen können.

  • Die Straßen "Am Erlenbruch" sowie die Gleise der U-Bahn-Linien 4 und 7 werden während den Bauarbeiten in die nördlich gelegene Kleingartenanlage verlagert. Erforderlich ist dies, da die für die Orientierung von Fledermäusen wichtige Baumreihe nördlich der Straße "Am Erlenbruch" erhalten bleiben soll.

  • Die Zufahrt zur Schäfflestraße wird für einige Zeit gesperrt.

Geändert von Project (18.05.10 um 15:21 Uhr)
Project ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.10, 15:16   #20
joe910
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 246
joe910 ist ein hoch geschätzer Menschjoe910 ist ein hoch geschätzer Menschjoe910 ist ein hoch geschätzer Menschjoe910 ist ein hoch geschätzer Mensch
Da ist der Tunnel in der FNP aber ganz schön gewachsen: 11000 m Länge? Das würde wohl vom Riederwald einmal unter Frankfurt durch bis zur A5 reichen. Eine "0" weniger, also 1100 m, passt eher.
Dazu auch #68
joe910 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.11, 18:17   #21
Ahligator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ahligator
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 1.198
Ahligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle Zukunft
Riederwaldtunnel

Die Rhein-Main-Zeitung berichtete am letzten Donnerstag (27/10) in ihrer Printausgabe ueber den geplanten nachgebesserten Laermschutz im Bereich A661, Dreieck Erlenbruch und Riederwaldtunnel. Dem Artikel konnte man auch einen aktualisierten Zeitplan zum neuen Autobahnabschnitt entnehmen:

- Bau des Dreiecks Erlenbruch von Anfang 2013 bis 2018
- Riederwaldtunnel von 2014 bis 2019
- neue Anschlussstelle Borsigallee von 2016 bis 2019

Dementsprechend rechnet man derzeit mit der Eroeffnung im Jahr 2019. Diese Angaben sind natuerlich ohne Gewaehr, da Klagen vor dem Verwaltungsgerichtshofs anhaengig sind. Und da der Tunnel ja sechs Meter weiter suedlich als urspruenglich geplant gebaut werden soll, wird zudem derzeit geklaert in welchem Umfang eine neuen Planfeststellung erforderlich ist. Derweil hat man aber mit Grundwasseruntersuchungen begonnen, um festlegen zu koennen, in welcher Reihenfolge die einzelnen Abschnitte des Tunnels gebaut werden.
Ahligator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.12, 14:29   #22
itchedSky
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von itchedSky
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: hier
Beiträge: 1.150
itchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein Lichtblick
Bäume werden für Riederwald-Tunnel gefällt

Diese Meldung am Rande ist irgendwie ein bisschen untergegangen. Es sollen vier fast 20 Meter hohe Kastanien an der Straße Am Erlenbruch im Riederwald für den Riederwaldtunnel fallen:

FAZ und hier Hessen Tageblatt hier wird auch bestätigt dass Im Laufe dieses Jahres weitere Arbeiten zur Vorbereitung des Tunnelbaus getätigt werden.

Geändert von itchedSky (28.02.12 um 19:38 Uhr)
itchedSky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.12, 12:04   #23
Ahligator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ahligator
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 1.198
Ahligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle Zukunft
Neus vom Riederwaldtunnel aus der heutigen FAZ (RMZ, S. 38): Man erwartet, dass bald alle Hindernisse aus dem Weg geraeumt sein werden, so dass 2014 mit dem Bau des Tunnels begonnen werden kann (vorbereitende Arbeiten laufen bereits). Das Autobahndreieck Erlenbruch soll von Mitte 2013 an gebaut werden. Mit der Fertigstellung wird nun 2020 gerechnet.
Aus dem Bericht geht weiter hervor, dass an Westkreuz, Nordwestkreuz und der Anschlussstelle Hoechst die Rampen saniert werden. Mit der Fertigstellung des von tunnelklick dokumentierten Neubaus der Anschlussstelle Niederrad an der A5 wird fuer Mai 2013 gerechnet. Ebenfalls scheint der seit Ewigkeiten geplante Ausbau der Anschlussstelle Eschborn nun angegangen zu werden. Ebenfalls wird erwaehnt, dass der vierstreifige Ausbau der A5 zwischen Nordwestkreuz und Friedberg (der einen dreitselligen Millionenbetrag kosten soll) in den Bundesverkehrswegeplan als vordringlich aufgenommen wurde. Auch wurden die Plaene fuer den Neubau der Carl-Ulrich-Bruecke zwischen zwischen Frankfurt und Offenbach vorgestellt, deren Kosten das Land tragen wird: Zunaechst wird die Ersatzbruecke errichtet, danach die alte Bruecke abgerissen sowie zwei neue Pfeiler gebaut auf welche abschliessend die Ersatzbruecke geschoben wird. Die Fertigstellung ist fuer Anfang 2014 vorgesehen.
Ahligator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.12, 13:53   #24
jo.ker
Mitglied

 
Benutzerbild von jo.ker
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 201
jo.ker ist im DAF berühmtjo.ker ist im DAF berühmt
Riederwald: Vorbereitende Arbeiten trotz Protest

Über vorbereitende Arbeiten für den Riederwald-Tunnel berichtet die FR unter dem Titel "Bohren für die Autobahn". Ein kurzer Abriss über den Zeitplan ist ebenfalls beigefügt.

Dem Artikel zufolge sind die vorbereitenden Arbeiten an sog. Grundwassermessstellen in vollem Gange, von denen es aufgrund des wichtigen Grundwassermonitoring "gar nicht genug geben" kann, wie Matthias Adami von der Bauüberwachung von "Hessen Mobil" zitiert wird. Als nächstes würden entlang der künftigen Trasse Suchschächte für Kabel angelegt, bevor, über "das Jahr 2013 verteilt, sukzessive Leitungen und Kanäle für Wasser, Gas, Strom, Kommunikation und Abwässer entlang der Trasse" umverlegt werden könnten. Diese Vorarbeiten ständen auch "in keinerlei Widerspruch" zu den Protesten der Anwohner, wie Alexander Pilz, der Regionalbevollmächtigte von "Hessen Mobil", sich äußert.

Laut Infobox soll Mitte 2013 mit dem Kreuzungsbauwerk im Autobahndreieck Erlenbruch begonnen werden, welches planmäßig Ende 2015 zunächst nur in Nord/Süd-Richtung für die A661 zur Verfügung steht. Zwischen 2017 und 2020 soll die Anbindung an die A66 erfolgen.
jo.ker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.13, 09:38   #25
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Autobahndreieck Erlenbruch

Der Bau des Kreuzungsbauwerks für das Autobahndreieck Erlenbruch (A 661) wurde jetzt ausgeschrieben. Baubeginn soll demnach im Juli 2014 sein, Fertigstellung Ende 2015. Das Bauwerk ist Teil des Lückenschlusses A661/A66.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.13, 20:09   #26
Ffm60ziger
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 58
Beiträge: 1.088
Ffm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiell
Riederwaldtunnel: es geht hier erst mal um Feldversuche
Technische Randbedingungen:
Einbringen von Spundbohlen 20 bis 27 m Einbindetiefe
Austesten der Rückverankerungen des Baugrubenverbaus

Einbringverfahren Spundwand,wie den? Rammen oder Vibrieren oder beides?
Einbringhilfen für die Spundwand: Lockerungsbohrung, Austauschbohrung oder Hochdruckvorschneidetechnik (HVT)
Welche Geräte, welche Baumaschinen? Hydraulikbagger, Seilbagger und große Bohrgeräte als Einbringhilfen. Weitere Bohrgeräte für die Rückverankerung, bzw. Ankerherstellung als Verpressanker.

Ich war vor knapp zwei Wochen am "Teufelsbruch", dort ist einer der 3 Proberammplätze.

Zum Einsatz kommen im Moment PU 32, als Doppelbohle, Länge 27 Meter mit einem Stückgewicht von ca. 6.000Kg.

Die ersten Bilder nun Großgerät ein älterer Sennebogen 6130


Spundbohlen-Lager


Es wird sehr akribisch und detailiert vorbereitet, von 27, 26 Meter


bis 1 Meter der schaut dann knapp raus.


Ankerbohrgerät in der "Mini-Grube", die Probe-Baugrube soll in etwa 9x10 m groß werden


Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.14, 16:50   #27
Ffm60ziger
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 58
Beiträge: 1.088
Ffm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiell
Ein langer Artikel in der FR:
http://www.fr-online.de/frankfurt/ri...,25948460.html

"Die Flinschstraße 1 streckt so ein bisschen die Nase aus der Bauflucht der anderen Gebäude raus." ... und soll möglicherweise abgetragen werden, das ist allerdings schon länger im Gespräch!

hier aus der Ferne das Abrissprojekt



...auch ein Thema, "keine Wäsche zum trocknen an die Oberleitung hängen" während der Bauzeit, würde die U-Bahn rechts knapp 3 Meter an den Balkonen vorbei fahren.






Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.14, 00:00   #28
PornoPuma
Wildfang
 
Benutzerbild von PornoPuma
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 195
PornoPuma ist ein geschätzer MenschPornoPuma ist ein geschätzer MenschPornoPuma ist ein geschätzer MenschPornoPuma ist ein geschätzer Mensch
Riederwaltunnel: Segen für geplagte Autofahrer

Ich bin heute wieder durch den Riederwald über den Erlenbruch gefahren und es war wieder eine Katastrophe: Selbst außerhalb der Hauptverkehrszeit ist hier kaum ein Vorankommen, wenn mal wieder ein großer LKW vor einem ist. Ich ersehne schon den Tag der Fertigstellung des Tunnels.
Langsam geht es vorwärts. Auch an der Kreuzung Borsigallee in Richtung Autobahnende, also entlang des zukünftigen Tunnelverlaufs sind Leitungsverlegungen und Rodungen von Kleingehölz in vollem Gange.

An dieser Stelle muss ich allerdings mein Bedauern ausdrücken, dass die Stadt und nun auch das Land vom Weiterbau der Autobahn in Richtung Westen absehen will. Meines Erachtens ist das Seckbach-Bornheimer Bebauungskonzept der Stadt auch mit den Autobahndreieck Seckbach realisierbar. Und ohne den Ausbau werden die Autos in der Stadt auch nicht weniger, vielleicht auf der Adickesalle und der Rat-Beil-Straße aber unerträglicher...

Allein aus finanzieller Sicht verstehe ich den Unsinn.
PornoPuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.14, 15:00   #29
Ffm60ziger
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 58
Beiträge: 1.088
Ffm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiellFfm60ziger ist essentiell
AD Erlenbruch

Baufeld mit Blick nach Westen und auf die Wohnhochhäuser Inheidnerstraße
Dort muss die A661 Zweistöckig "untertunnelt" werden.



Hier nochmals näher ran, man sieht schlecht zwei Bohrgeräte und die Hochhausanlage Kohlbrandstraße. Das Gelände wird natürlich erstmal nach Bomben usw. abgesucht.



Bauer-Großbohrgerät warte auf Einsatz



Hier der Blick nach Süden, rechts hinten das FSV-Stadion, links wird dann die Richtungsfahrbahn nach OF entstehen, letzlich weitestgehend als Brücke.



Herumgedreht um 180°, sieht man die bereits erstellte Fahrbahn



Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.14, 15:30   #30
redxiv
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von redxiv
 
Registriert seit: 04.02.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 273
redxiv ist essentiellredxiv ist essentiellredxiv ist essentiellredxiv ist essentiellredxiv ist essentiellredxiv ist essentiellredxiv ist essentiellredxiv ist essentiellredxiv ist essentiell
^ Weisst Du vielleicht wieso sie die komplett neu gemachte Fahrbahn, wenn man sozusagen in die entgegengesetzte Richtung auf deinem letzten Bild schauen würde, wieder abgetragen haben? Ganzes Jahr lang wurde ja diese neue Fahrspur für den Verkehr genutzt und vor ein paar Tagen habe ich gesehen, dass sie alles wieder einfach abgetragen haben..
redxiv ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum