Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.10, 22:11   #946
cherubino
 
Beiträge: n/a
Wie mit Invetsor Mierbach umgesprungen wird, ist ein Skandal. Aktuell saniert er das historische Rathaus Reichenbrand. Baustop weil nach der Sanierung ein paar qm mehr Wohnfläche als vorher rauskommen. Keine Einzelfallentscheidung. Dann wollte er das Hochhaus am Schloßteich sanieren. Wie er die Vorplanungen fertig hatte, gab es ein Gespräch mit der GGG wo man ihm mitteilte, wir sanieren lieber selbst, wenn sie das können, können wir das auch.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.10.10, 07:10   #947
chemnitzer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 242
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wenn das alles so stimmt, sollte der Herr Mierbach diese Geschichten publik machen. Man kann nur hoffen, dass er sich nicht demotivieren lässt.

Im Moment kann man erfreulicherweise vermehrt Investitionen in Chemnitz feststellen. Zumindest ist das mein persönliches Empfinden.
Neben den bereits hier genannten u.a. auch die (geplante) Sanierung der Firma BPE in der Clara-Zetkin-Straße. Siehe

Sehr gespannt bin ich auch über den Ausgang der Verhandlungen der Firma Sachsenbau (Dieter Füßlein) mit dem Freistaat Sachsen über den Kauf des ehemaligen Gefängnisses auf dem Kassberg.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.10, 22:08   #948
cherubino
 
Beiträge: n/a
Bevölkerungszuwächse nur in attraktiven Gründerzeitvierteln

In Chemnitz bilden sich zunehmend "In" Stadtteile heraus. Das zeigt jetzt auch der neue Stadtteil-Atlas der CEMPIRICA GbR. So haben die Stadtteile Kaßberg, Schloßchemnitz und Hilbersdorf im Gegensatz zu Chemnitz im gesamten, in den letzten 8 Jahren Einwohner gewonnen.

Diese Viertel haben eine kleinteilige, sanierte Gründerzeitbausubstanz. Ein Hinweis mehr, das die Plattenbauviertel der Stadt Chemnitz bei Mietern weniger gefragt sind. Diese Viertel haben die höchsten Bevölkerungsverluste. Die Studie zeigt aber auch, dass der Stadtteil Sonnenberg mit seiner kleinteiligen Struktur und der Innenstadtnähe die Basis hat, für eine ähnliche Entwicklung wie in den Stadtteilen Schloßchemnitz und vor allem Hilbersdorf, welcher in der Vergangenheit auch ein Arbeiterviertel war.

http://www.sachsen-fernsehen.de/defa...howNews=865333

baudenkmäler-chemnitz.de
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.10, 08:50   #949
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.698
lguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Mensch
Ich will noch mal die von der Stadt vorgelegte Liste mit den aktuell genehmigten Abrißmaßnahmen aufgreifen. Die war im April 2010 veröffentlicht worden und enthielt unter anderem das nicht denkmalgeschützte Gebäude Beethovenstraße 14 (Luftbild), wobei aber hier ein Privateigentümer abreißen will. Über ein halbes Jahr später steht das Haus immer noch und blickt einem ungewissen Schicksal entgegen:


Foto: chemnitzer

Wenn man sieht, daß auf den Immobilienauktionen der SGA solche Objekte in diesem Jahr restlos verkauft worden sind, frage ich mich, ob das für den Eigentümer nicht die deutlich bessere Wahl wäre. Dort könnte er noch etwa 10.000 Euro für seine Immobilie einstreichen, anstatt eine fünfstellige Summe für deren Abriß auszugeben. Das Problem ist nur, daß es wohl keine Möglichkeit für Privatleute (oder das Stadtforum?) gibt, den Eigentümer von der Stadt genannt zu bekommen. Ansonsten könnte man ihn auf diese Möglichkeit der Versteigerung hinweisen und somit dieses wichtige Gebäude vorerst vor dem Verschwinden bewahren. Die Bausubstanz scheint mir noch recht solide zu sein. Selbst eine Sanierung würde auch in dieser Gegend funtionieren, wie die Johann-Sebastian-Bach-Straße 20 zeigt, die als vollständig vermietet vermeldet wurde.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.10, 10:39   #950
cherubino
 
Beiträge: n/a
Das ist ja ein Ding. Ein Top Haus. Die Wohnlage gehört auf dem Sonnenberg zu den besseren.
Zur Zeit drehen sich auch immer mehr Gerüste auf dem Sonnenberg. Das Eckhaus Seb. Bach Straße wird saniert und auch ein Haus an der Phillipstraße. Dazu gibt es derzeit 5 umfangreiche Gebäudesicherungen.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.10, 12:28   #951
cherubino
 
Beiträge: n/a
Hier mal ein interessanter Artikel aus der Morgenpost zum neuen Stadtteileatlas, kurz in den Plattenbauvierteln leben eher ältere. Das heist diese Viertel haben weniger Zukunft. Und noch ein Problem auf das ich immer aufmerksam mache, die Haltwertzeit sanierter Plattenbauarchitektur ist sehr kurz. Ein saniertes Gründerzeithaus ist eben langfristig schön anzuschauen. Man kann davon ausgehen, dass die Wohnungsunternehmen die Hauptsächlich auf die Plattenbauviertel gesetzt haben in Zukunft massive Probleme bekommen:

http://www.sz-online.de/Nachrichten/...icleid-2600956
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.10, 19:02   #952
chemnitzer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 242
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
cherubino schrieb:
Zitat:
...Das Eckhaus Seb. Bach Straße wird saniert ..
Meinst Du das Haus neben dem gerade fertiggestellten der Firma TAB? Das wäre ja absolut genial.

Zum Thema Stadtteilatlas: Hat ja eigentlich nix Neues gebracht. Ich denke das wissen/wußten auch die hiesigen Wohnungsunternehmen. Da besonders die GGG nicht langfristig orientiert handelt (nur meine Meinung) wird sich an deren Vorgehensweise nichts ändern.
Aber zumindest im Yorckgebiet wird die GGG nächstes Jahr anfangen Häuser wegzureißen. Das heißt natürlich nicht, dass dafür attraktive Häuser saniert werden.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.10, 19:07   #953
cherubino
 
Beiträge: n/a
Nein, das was Du meinst ist die Würzburger Straße 43. Das bleibt so.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.10, 20:01   #954
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.698
lguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Mensch
Das einzige unsanierte Eckhaus in der Johann-Sebastian-Bach-Straße, das mir noch einfällt, ist das am Lessingplatz 14 (Luftbild), welches vor einiger Zeit für 18.000 Euro versteigert wurde. Ist das die richtige Lösung des Rätsels?
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.10, 22:56   #955
cherubino
 
Beiträge: n/a
Ja.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.11.10, 11:17   #956
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.698
lguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Mensch
Weil wir gerade davon gesprochen haben, ein Bild der Würzburger Straße 43 (Luftbild) im wenig erfreulichen Ist-Zustand:


Die Würzburger Straße 43a (auch ehemals Wahl und Partner) nebenan ist dafür um so schöner geworden. Trotzdem muß auch für das Eckhaus eine Lösung gefunden werden:


Zustand vor zwei Jahren:

Eigenes Foto

Auch der Eckbau Würzburger Straße / Beethhovenstraße wartet noch auf Investoren:


Alle Fotos: chemnitzer
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.10, 15:35   #957
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.698
lguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Menschlguenth1 ist ein geschätzer Mensch
Für die beiden Altbauten neben dem ehemaligen Bauordnungsamt auf der Augustusburger Straße hat das letzte Stündlein geschlagen (Luftbild). Die Stadt wird diese bis Dezember abreißen:


Foto: chemnitzer

Auch hier haben Abrisse und jahrelange Vernachlässigung das ihre beigetragen. Mich würde mal interessieren, wie die Augustusburger Straße früher aussah, dazu konnte ich leider noch kein Foto finden.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.10, 21:21   #958
cherubino
 
Beiträge: n/a
... würde mich auch interessieren. Habe aber auch noch so gut wie keine Fotos finden können. Kenne nur welche vom Kino Weiße Wand gegenüber und vom Bereich am Anfang der Straße und vom Bad an der Eisenbahnbrücke. Sonst zeigen nur Bebauungspläne den alten Zustand.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.10, 20:43   #959
cherubino
 
Beiträge: n/a
Ein interessantes Video von 1991 von den Leutreklamen in der Innenstadt. Frag mich wo das geblieben ist. Der DKK Stern war schon ein Hingucker

http://www.youtube.com/watch?v=UDtQk...eature=related
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.10, 21:45   #960
John28
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 37
Beiträge: 84
John28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke, da kommen Erinnerungen hoch. Wofür hat man eigentlich Werbung gemacht, gab eh nix zu kaufen.
John28 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum