Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.18, 11:26   #106
archipat
Mitglied

 
Benutzerbild von archipat
 
Registriert seit: 14.12.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 149
archipat ist im DAF berühmtarchipat ist im DAF berühmt
Oh Mann! Interessant, Deine Fragen bzw. Anmerkungen, Goanna. Wirklich nachvollziehen kann ich sie allerdings gar nicht.
Ich denke, dass der Umbau ein enormer Gewinn für die gesamte Stadt ist, die seit einigen Jahren einen großen Wandel erlebt.

Die Bauarbeiten am Döppersberg sind insgesamt übrigens noch nicht abgeschlossen, das darf man auch nicht vergessen. Trotzdem ist jetzt schon der Unterschied zum vorherigen Zustand wie Tag und Nacht. Eine der größten Veränderungen ist sicherlich der Zugang zur Innenstadt, der nicht nur barrierefrei, sondern auch durch die mit Pavillons links und rechts vorgesehenen Brücke über der B7 deutlich attraktiver und einladender geworden ist. Somit sieht oder hört man kaum mehr etwas vom Straßenverkehr! Auf dem Bahnhofsvorplatz werden zudem einige Bäume eingepflanzt sowie Sitzbänke platziert. Östlich davon entsteht über dem Parkhaus der neue Busbahnhof, der ebenfalls stufenlos und unkompliziert von den Bahnsteigen direkt zu erreichen ist. Auf der gegenüberliegenden Nordseite soll auf einer noch unbebauten Fläche zwischen der neuen Brücke und Schwebebahn eine Grünfläche bzw. ein kleiner Park entstehen, soweit ich weiß. Wer hier der Landschaftsarchitekt ist oder ob es überhaupt einen gibt, kann ich leider nicht beantworten.
Die moderne Architektur des "goldenen" Neubaus und der neuen Geschäfte auf der Brücke sowie die löchrige Natursteinverkleidung mögen eher Geschmacksache sein (meiner Meinung nach aber sehr gelungen). Die wunderschönen klassizistischen Bauten des Bahnhofs und der ehemaligen Bundesbahndirektion nebenan kommen aber nun auch besser zur Geltung und ergeben neben den Neubauten einen interessanten, abwechslungsreichen Kontrast.

Ich bin jedenfalls begeistert und mir fällt im Grunde fast nur Positives bei der Umgestaltung des Döppersberg auf. Man muss sich mal ein Foto von vorher mit dem unzumutbaren, dunklen und verdreckten Fußgängertunnel als direkten Vergleich ansehen! Ich sehe dieses Projekt sogar als Vorbild für einige andere deutsche Städte, wie bspw. Dortmund, wo das Bild der autogerechten Stadt immer noch dominiert und insbesondere dadurch der Bahnhofsvorplatz meines Erachtens keine Atmosphäre ausstrahlt und der Weg vom Bahnhof zur Innenstadt durch die mehrspurige Straße vor dem HBF stark gestört wird.

Ein paar Bilder von meinem letzten Besuch in Wuppertal:

Bild: https://abload.de/img/img_9869k3sv6.jpg Bild: https://abload.de/img/img_9870qbs9h.jpg Bild: https://abload.de/img/img_9871kqs97.jpg Bild: https://abload.de/img/img_0118e4sv8.jpg

Anklicken für größeres Bild


Bilder: archipat
archipat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 12:03   #107
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.819
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Ich finde den konischen Bau mit kleineren Löchern neben den Fenstern (mehrere Fotos unter #102) besonders interessant - ein Blickfang. Die Terrassen wurden wiederum mit Naturstein belegt, was ganz gut zum steinernen Bahnhofsgebäude passt. Dazu noch einige Sitzbänke und Bäume auf dem Vorplatz - ich hoffe nur, dass diese nicht ständig vom Publikum besetzt werden, welches hauptberuflich durchgehend auf öffentlichen Sitzbänken sitzt, was um verschiedene Hauptbahnhöfe oft der Fall ist (auch als Normalbürger möchte man sich mal kurz setzen).

Zum Projekt gehören unterirdische Stellplätze und einige breite Straßen, die auf der vorherigen Seite gezeigt wurden - vielleicht hätten diese etwas kleiner ausfallen können, immerhin müssen die Autos erst mal ins Zentrum und verstopfen unterwegs etliche Wege. Wo die Straßen nicht unter der Erde verschwunden sind, wirkt die Breite trennend.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.18, 04:17   #108
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.819
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
April 2018

Ich habe mich vor Ort umgeschaut - diese Seiten des konischen Baus wurden noch nicht gezeigt:








Auf der Terrasse oben wird an den Dächern der Bushaltestellen gearbeitet:





Von dieser Stelle sieht man besonders gut, dass die Fußgängerzone nur eine schmale Brücke über einer breiten Straße mit 3-5 Spuren pro Richtung ist. Diese breite Straße wirkt sehr trennend - man hätte solche Durchgangsstraße nie durch die Innenstadt führen dürfen:





Die Breite der Straße kann man auch von der anderen Seite sehen:








Die Außentische der Bäckerei werden gut angenommen, doch die große Platte könnte noch mehr Außengastronomie vertragen. Bisher sind keine weiteren Betriebe eingezogen oder zumindest in Vorbereitung:








Die große Eingangshalle des Bahnhofs bleibt abgesperrt, obwohl sogar die Anzeigetafel (letztes Foto rechts) in Betrieb ist:





Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.18, 10:59   #109
Goanna
Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 113
Goanna ist im DAF berühmtGoanna ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von archipat Beitrag anzeigen
Die Bauarbeiten am Döppersberg sind insgesamt übrigens noch nicht abgeschlossen, das darf man auch nicht vergessen.
[...]
Ich sehe dieses Projekt sogar als Vorbild für einige andere deutsche Städte, wie bspw. Dortmund, wo das Bild der autogerechten Stadt immer noch dominiert
Also Du hast natürlich recht, dass es eine riesige Veränderung ist und dem alten Tunnel alles vorzuziehen ist. Auch angesichts der Tatsache, dass der Busbahnhof noch nicht fertig ist (wie auch die eventuell noch folgende Seilbahnstation) und absehbar zur Belebung der oberen Platzebene beitragen wird, muss ich mein etwas harsches Urteil vielleicht auch revidieren.

Was ich aber nicht sehe ist, inwiefern man sich hier wirklich vom Ideal der autogerechten Stadt entfernt hat. Letztlich bleib alles immer noch sehr funktionsgetrennt. Fußgänger jetzt oben und Autos unten. Das Beispiel Leverkusen zeigt sehr gut, dass das eigentlich klassische autogerechte Stadt ist. Aber letztlich bleiben bei der komplizierten Topografie und Verkehrssituation an der Stelle natürlich auch nur eingeschränkte Möglichkeiten.
So gesehen auf jeden Fall ein großer Schritt in die richtige Richtung.
Goanna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.18, 17:59   #110
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.819
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Ende Juni 2018

Vor Ort hat sich in den vielen Wochen nicht viel getan - die DM-Filiale neben dem Eingang wurde eröffnet. Der Bereich links vom Eingang bleibt gesperrt wie ein Teil der neuen Bahnhofshalle und die Treppe zur Bundesbahndirektion (rechts). Es scheint, die Gastronomie wurde inzwischen gut angenommen:





Ein Blick auf die Rückseite des konischen Baus und auf die Bushaltestellen dahinter oben. Zweiter Thumb - ein Blick ins geräumig wirkende EG des Neubaus:


Bild: https://abload.de/img/wupper180658ejf0.jpg Bild: https://abload.de/img/wupper18064r4kn8.jpg Bild: https://abload.de/img/wupper18066gtjrz.jpg
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.18, 15:54   #111
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.499
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Update

PM: "Am historischen Gebäude des Hauptbahnhofs wird die neue Sandsteinfassade angebracht. Das Erdgeschoss am oberen Platz ist eingerüstet und seitlich sind die ersten Sandsteinelemente bereits eingebaut. [...]
Noch in diesem Jahr soll die Sandsteinfassade am historischen Empfangsgebäude des Wuppertaler Hauptbahnhofs fertig gestellt sein.

Die Arbeiten am oberen Platz, mit den markanten Grünflächen und Freitreppen, gehen ebenfalls in die Endphase. Hier ist die Fertigstellung und Freigabe für die Bürger für Ende November geplant, zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Busbahnhofs am 24. November 2018."

Artikel mit Baustellenbildern: https://www.wuppertal.de/presse/meld...ergfassade.php


Darüber hinaus steht fest, dass sich der Einzug von Primark in den goldenen Kubus von Ende 2018 auf Mitte 2019 verschiebt, da es zu Verzögerungen beim Innenausbau gekommen ist.

Zudem scheint das Projekt City-Outlet Wuppertal geplatzt zu sein!

Quelle: https://www.immobilien-zeitung.de/14...fuer-elberfeld
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.18, 19:00   #112
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.819
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Oktober 2018

Die große Eingangshalle mit den originellen Säulen wurde freigegeben, ein Großteil der Läden um diese wurde bezogen. Im Augenblick wirkt die Halle etwas steril - vielleicht kommen noch Sitzbänke usw. rein:











Auf dem dritten Foto kann man in der Mitte den noch gesperrten Ausgang zu den Bushaltestellen oben sehen. Aus einer anderen Perspektive kann man ein Dach für eine dieser Haltestellen sehen - mit einer eleganten Form:





Einige Blicke als Thumbs - mit den neuen Gastronomielokalen kam zusätzliche Außengastronomie hinzu. Dritter Thumb - der Bereich zwischen dem solitären Bau und dem Bahnhof war während des letzten Besuchs noch abgesperrt:


Bild: https://abload.de/img/wup18105h3fcw.jpg Bild: https://abload.de/img/wup18106f6ieu.jpg Bild: https://abload.de/img/wup18104o1e6t.jpg


Der solitäre Bau wird als eine neue Primark-Filiale vorbereitet. Die Perforierungen der Fassadenelemente als Verzierungen habe ich erst gestern auf einem neuen Bürogebäude in Düsseldorf gesehen - es scheint, eine neue Mode (irgendwann werden vielleicht die Muster nicht komplett abstrakt):


Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum