Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.04, 11:16   #16
el mariachi
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.379
el mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nett
Bemerkenswert ist auch das Haus Atlantis in der Bremer Böttcherstraße, errichtet 1926.

Das Treppenhaus:


Aussenansicht:

Wiederaufbau war 1964/65

Der Himmelssaal:
__________________
Einförmigkeit ist ein Beleg mangelnder Phantasie, der Spiessigkeit und schlimmstenfalls ein Siegel der Sklaverei.
el mariachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.04, 23:49   #17
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.898
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
@Jin, hast Du mehr Infos zum Himmelssaal? Der sieht ja stark aus.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.04, 00:06   #18
el mariachi
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.379
el mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nett
@Max: Leider nein. Die Böttcherstraße wurde von 1926-27 von einem Kaffeeproduzenten errichtet, der mit der Erfindung des entkoffeinierten Kaffees reich wurde (Kaffee HAG). Der beauftragte Architekt hieß Bernhard Hoetger und lebte im nahen Worpswede.
Die Nazis haben das Ensemble als entartete Kunst eingestuft, aber nicht abgerissen. 1944 sank es infolge eines britischen Bombenangriffs in Schutt und Asche und wurde Mitte der 60er rekonstruiert.
__________________
Einförmigkeit ist ein Beleg mangelnder Phantasie, der Spiessigkeit und schlimmstenfalls ein Siegel der Sklaverei.
el mariachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.04, 22:40   #19
Booni
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: Wettringen/Westf.
Beiträge: 270
Booni wird schon bald berühmt werdenBooni wird schon bald berühmt werden
Das Shell-Haus am Ufer des Landwehrkanals, 1932 im Stil der klassischen Moderne vom Emil Fahrenkamp errichtet

Bildquelle: www.berlin-en-ligne.com


Im übrigen hatte C&A auch 'ne Menge Kaufhäuser in dem Stil, u.a. das heute noch existierende Gebäude am Dortmunder Ostenhellweg, heute Wehmeyer:

(mein eigener Schnappschuss)
Früher waren die Fensterbender durchgängig und es sah insgesamt auch etwas ansprechender aus...



Und dann komme ich nochmal zu Essen. Essen, deren Innenstadt wohl die häßlichste in ganz Deutschland ist hat zumindest noch einige frühmoderne Bauten zu bieten. Wenn man jetzt mit klassischer Architektur bauen würde kämen diese sicher stärker zur Geltung. Aber Essen reißt lieber den letzten Rest an Gründerzeitlern (Karstadt-Altbau) in der City auch noch ab....

Die Gebäude wären jedenfalls:
- Hauptpost
- Haus der Technik
- Eickhaus (leider heute ohne das Pagodendach)
- Lichtburg
- Baedeker-Haus
- eh. Kaufhaus Blum
- Deutschlandhaus
- eh. Sparkassengebäude

Wäre schön, wenn jemand Bilder hätte...
Booni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.04, 12:31   #20
Agamemnon
Mitglied

 
Registriert seit: 11.10.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 167
Agamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer Mensch
Ein weiteres schönes Beispiel für klassische Moderne ist der Poelzig Bau/das IG Farben Haus.
Im Zeppelin-Thread von 3rdwave gibt es ein paar sehr schöne Photos davon.
Agamemnon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.05, 21:24   #21
Booni
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: Wettringen/Westf.
Beiträge: 270
Booni wird schon bald berühmt werdenBooni wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Norimbergus
Das Gebäude war im Krieg stark beschädigt. Inzwischen hat es natürlich schon lange die typische Horten-Einheitsfassade (an der wir ins bis heute erfreuen können).

Wenn man die Fassade abnehmen würde und den Rest restaurieren, hätte man dann wieder das alte Gebäude oder ist es komplett abgerissen worden?

Finde die Schocken-Kaufhäuer persönlich auch gräßlich, aber damals stachen sie echt heraus... und nicht unbedingt negativ. Heute baut man sowas nicht, weil es kreativ ist sondern weil es Abschreibungsarchitektur ist....
Booni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.05, 06:37   #22
el mariachi
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.379
el mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nett
Das erste Hochhaus in Stahlbetonbauweise ist der Tagblattturm hier in Stuttgart, 1928 errichtet.

Link
__________________
Einförmigkeit ist ein Beleg mangelnder Phantasie, der Spiessigkeit und schlimmstenfalls ein Siegel der Sklaverei.
el mariachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.06, 17:09   #23
ulysses
Debütant

 
Registriert seit: 12.01.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2
ulysses befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich weiss, es ist ein alter thread, den ich da wieder nach oben hieve...
Auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen oder gar als Besserwisser da zu stehen, möchte ich doch einige Stilzuordnungen korrigieren, die Dir möglicherweise durcheinander geraten sind.

Aber ich denke, es hilft, zukünftig die klassische avangardistische Architektur zuzuordnen:

Hansa-Hochhaus

Architekt: Jacob Koerfer
Bauzeit: 1924-1925
Standort: Köln
Stil: Art Moderne
Status: vollendet



Das Hansahochhaus in Köln ist eines der Paradebeispiele expressionistischer Architektur in Köln mit hochwertiger Fassadengestaltung in Backstein sowie Bauplastik in Terrakotta (Tierköpfe über den Erdgeschossfenstern). Auch bei diesem Haus ist gut zu erkennen, dass expressionistische Architektur oft auf die Gotik bezogen hat (so werden gotische Spitzbögen oft durch dreieckige Fensterspitzen zitiert). Da auch Köln eine Hansestadt war, ist die Verwendung des roten Klinkers oder Ziegels - ähnlich wie in den berühmten expressionistischen Kontorhäusern Hamburgs (Chilehaus), als hanseatischer Baustoff nicht verwunderlich.

Das Hansahochhaus war übrigens seinerzeit - man mag es kaum glauben - das höchste Haus Europas


Kaufhaus Schocken

Architekt: Erich Mendelsohn
Bauzeit: 1928-1930
Standort: Stuttgart
Stil: Expressionismus
Status: zerstört




Hierbei handelt es sich eben nicht um eine expressionistische Architektur sondern um ein hervorragendes Beispiel der sogenannten klassischen Moderne. Keine Zitate vergangener Baustile oder verwendung klassischer Baumaterialien. Dagengen eine extrem horitzontale Gliederung der Fassaden und starke Betonung der inneren vertikalen Verkehrswege (Treppenturm). Gewisse Ähnlichkeiten zur später aufkommenden "Streamline-Architecture" in England und den USA sind ebenfalls zu erkennen.

Vor einigen Jahren ist übrigens eines von Mendelsohns Hauptwerken - das Geschäftshaus des Mosse-Verlages in Berlin - wieder errichtet worden. Schon zur Erbauungszeit war die modernistische Erweiterung eines historisierenden Gechäftsgebäudes, welches zu teilen in den Berliner Novemberunruhen zerstört wurde, spektakulär.


Kaufhaus Schocken

Architekt: Erich Mendelsohn
Bauzeit: 1929-1930
Standort: Chemnitz
Stil: Expressionismus
Status: vollendet




siehe oben

Mendelsohn war übrigens nach seinem erzwungenen Exil durch die Nazis einer der Wegbereiter der "weissen Moderne" in Tel A Viv. Grosse Teile der frühen Bebauungspläne wurden von ihm mitgestaltet.

Mit über 6000 teilweise hochkarätigen Bauten aus den 30er und 40er Jahren, die zu grossen Teilen von berühmten Architekten der frühen Moderne erstellt wurden, ist diese Stadt eine Perle für Freunde dieser Architektur. Während bis vor wenigen Jahren viele dieser Gebäude noch abgerissen wurden, gibt es nun auch in Tel A Viv das Bewusstsein für die Qualität jener Gebäude, die inzwischen oft liebevoll restauriert auch schon Teil von interessanten Stadtrundfahrten geworden sind.




Anzeiger Hochhaus


Architekt: Fritz Höger
Bauzeit: 1927-1928
Standort: Hannover
Stil: Art Deco
Status: vollendet


Auch hier handelt es sich nicht um Art Deco sondern um expressionistische Architektur in ihrer Reinform. Filigrane Strebpfeiler die im Erdgeschoss aus angedeuteten Spitzbögen wachsen, sind auch hier wieder ein Zitat gotischer Architektur
ulysses ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.06, 20:22   #24
mischakr
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2006
Ort: Basel
Alter: 40
Beiträge: 532
mischakr wird schon bald berühmt werdenmischakr wird schon bald berühmt werden
Disch-Haus
Brückenstraße/Herzogstraße, Köln
1929/30
Architekt: Bruno Paul, Franz Weber

Im Krieg beschädigt, vereinfacht aufgebaut, in den 80ern originalgetreu wiederhergestellt. Innenausstattung mit Paternoster und Treppenhaus
Gegenüber übrigens das neue Diezösanmuseum von Zumthor., um die Ecke die Nord-Süd-Fahrt mit Opernvorplatz. Die Ecke ist ziemlich hässlich, sind jedoch viele interessante Gebäude in der Nähe. Liegt sehr versteckt, 5 min. vom Dom


http://www.bildindex.de/bilder/MI06309b08b.jpg


http://www.f1online.de/thu/000043000/43227L.jpg

Geändert von mischakr (23.10.06 um 20:38 Uhr)
mischakr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.06, 21:40   #25
mischakr
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2006
Ort: Basel
Alter: 40
Beiträge: 532
mischakr wird schon bald berühmt werdenmischakr wird schon bald berühmt werden
Rheinhallen der Messe
Messeplatz-Köln Deutz
1926-1928
Architekten: Adolf Abel und andere

Bereits vorhandene Bauten und Hallen wurden 1926-28 mit einer einheitlichen expressionistischen Fassade zu einem großen Komplex zusammengefaßt. Als wahrzeichen wurde ein Turm errichtet mit Restaurant auf 50m Höhe (bis vor 1 jahr zugänglich). Die Fassade überstand den Krieg, die Hallen innerhalb nicht. wurden mehrfach umgebaut, letztmals seit 2005 total entkernt und aktuell für den neuen Hauptsiz von RTL aufgebaut. Fassaden und Turm bleiben erhalten

Übersicht:
http://www.schael-sick-online.de/blick%20deutz5.jpg

Messeturm:
http://forum.bauforum24.biz/forum/up...6030_thumb.jpg

Rheinfront:
http://images.google.de/imgres?imgur...lr%3D%26sa%3DN
mischakr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum