Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.19, 23:54   #46
Heidi Wanzelius
Debütant

 
Registriert seit: 19.09.2016
Ort: Braunschweig
Alter: 63
Beiträge: 3
Heidi Wanzelius befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Neuentwicklung der Burgpassage

Hallo,
ich bin eine, die den Widerstand gegen die Verstümmelung der denkmalge-schützten Häuser und das sinnlose Niedermachen der Burgpassage angezettelt hat.

Ihr streitet euch, ob der Denkmalschutz gerechtfertigt ist oder nicht, dabei geht es um viel Grundsätzlicheres. Habt ihr vergessen, dass das letzte Jahr als "Eurpäisches-Kulturerbe-Jahr" unter dem Motto "sharing herritage" - "das Erbe teilen" gestanden hat??? Teilen mit den Mit-Menschen, auch mit jenen aus früheren und nachfolgenden Generationen.

"Menschen brauchen Zeit , um mit Städten und ihrer Architektur vertraut zu werden und gemeinsam leben zu können. Architektur muss deshalb Verände-rung und Kontinuität, Funktionen und Emotionen im Respekt vor der Geschich-te der Stadt und ihrer Bewohner miteinander verknüpfen", schreibt der Archi-tekt Gerhard Laage.

Das, was hier geplant ist, ist respekt- und maßlos - es zeugt von Gier auf ho-he Renditen. Identitätsstiftende, gebaute Umwelt wird in Salamitaktik abge-räumt und zur Kulisse für ein zahlungskräftiges Publikum umgemodelt. Ressourcen werden unwiderbringlich zerstört. Und an die "Kleinen Leute", mit deren Hände Arbeit diese Stadt erst zur vollen Blüte gekommen ist, denkt niemand. Sie verlieren ihre Nische, in der sie sich gegen Wind und Wetter ge-schützt, treffen können und bei einer bezahlbaren Tasse Kaffee aufwärmen. Sie lieben ihre Passage, für sie ist es zu einem Stück Heimat geworden.

Wir müssen nicht sofort auf jeden Zug aufspringen, sobald ein Investor mit 90 Millionen Euro winkt und das "Blaue vom Himmel verspricht"! Das Wohnen in der Innenstadt wird zum Luxusgut und der Immobilienmarkt exorbitant angeheizt. Kleinere Geschäfte und Restaurants, die das individuelle Gesicht unserer Stadt prägen, streichen die Segel und in den angrenzenden Stadtteilen explodieren die Mieten, wird Wohnraum unbezahlbar.
Irgendwann platzt die schillernde Blase und das Allmende ist unwiederruflich verhökert. Wollen wir das wirklich? Oder gibt es eine Chance, die so hoch ge-schriebene Partizipation - eine echte Beteiligung der Bürger/Innen an der Ent-wicklung unserer Stadt ernst zu nehmen.
Heidi Wanzelius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.19, 15:09   #47
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 633
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Genau, da kommen wir wieder zu den Punkten: (1) mehr bezahlbarer Wohnraum, eine verbesserte Baukultur, eine regionale/identitätsstiftende Architketur im Vergleich zu den viereckigen Wohnblöcken und einerseits eine verdichtete Innenstadt und andererseits ein Wachstum in die freien Randbereiche.

(2) Mobilität: Braunschweig auf das autonome Auto vorbereiten, Parkmöglichkeiten schaffen für Auswärtige, intelligente Verkehrsleitsysteme und Infrastruktur vernetzen - gleichwertig zum öffentlichen Nahverkehr und weiteren individuellen Fahrmöglichkeiten wie Fahrrad, Roller, Scooter etc.



Aber auch unser städtischer Denkmalschutz darf nicht untergraben werden!

Das wird sonst unglaubwürdig.


Es wird bessere Möglichkeiten geben für die Eingänge in die 'Gasse' (siehe vorherige Beiträge). Auch über Teilüberdachungen für Fußgänger könnte nachgedacht werden. Die Pläne müssen überarbeitet werden und dazu sollten sich alle Beteiligten zusammensetzen und dann umgesetzt werden.


Hier der aktuelle Stand zum Denkmalschutz:

https://regionalbraunschweig.de/stad...m-ueberzeugen/
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.19, 10:43   #48
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 633
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Die 'Grünen' können hier in unserem Forum einen Kompromiss finden!


https://regionalbraunschweig.de/burg...zur-burggasse/

Die Denkmalschutzbehörde sollte klar nach Kriterien abwägen und wenn diese ergeben, dass die Gebäude nicht verändert oder abgerissen werden, sollte das ein 'Nein' werden. Es geht schließlich auch um Glaubwürdigkeit.

https://regionalbraunschweig.de/poli...die-burggasse/
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.19, 22:15   #49
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 633
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Immerhin wird sich mit einer Kompromisslösung auseinandergesetzt.


https://www.braunschweiger-zeitung.d...ht-weiter.html


Ich finde den Kompromiss mit einem weiteren, großen Eingang an der 'Kleinen Burg' diskutabel. Dafür können die anderen Eingänge dann bestehen bleiben.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.19, 10:53   #50
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 633
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ein Kompromiss ist noch nicht gefunden.

Stimmen aus der Bevölkerung setzen sich für den Namen 'Burgtwete' oder 'Stiftsherrentwete' ein (Twete: norddeutsche Begrifflichkeit für Gasse/Querweg).
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.19, 17:37   #51
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 633
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ein Artikel, der sich mit der Historie der Schuhstraße auseinandersetzt:


https://www.der-loewe.info/die-spaet...braunschweigs/
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.19, 10:59   #52
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 633
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ein Kompromiss ist anscheinend nicht gewollt:

aktueller Stand


https://www.braunschweiger-zeitung.d...nehmigung.html
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:13 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum