Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.12, 15:56   #151
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 28
Beiträge: 745
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Hm, aber gerade bei der Zülpicher Straße, wo will man denn da an der Straße Platz schaffen? Also Brücke verbreitern okay, aber die weitere Straße kann doch gar nicht mehr verbreitert werden, wegen der Bebauung?
__________________
Gute Architektur hat einen gelungenen Bezug zur Umgebung, erfüllt ihren Zweck und versucht vor allem nicht Architektur zu sein.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.12, 19:40   #152
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.082
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich sehe das auch so wie Rheingeo, Rainer CGN, Tilou und Ekletizist. Ein Austausch dieser historischen Brücken durch eine 08/15 Beton - oder Stahlbetonbrücke wäre in meinen Augen ein herber Verlust - und eigentlich ein Skandal! Diese Brücken sind mindestens genauso identitätsstiftend für die Viertel wie die Wohnbebauung der Jahrhundertwende.
Ich würde das Unterschutzstellen durch die Denkmalbehörde auf jeden Fall befürworten.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.12, 13:37   #153
vantast
Mitglied

 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Köln
Beiträge: 119
vantast hat die ersten Äste schon erklommen...
Die Bahn geht erfahrungsgemäß nicht besonders behutsam mit der städtebaulichen Situation um, wie man in Ehrenfeld an der Subbelratherstraße und Venloerstraße ganz gut sehen kann:

Subbelrather
http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/135662#135658
http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/135661

Venloer
http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/135661#140940
http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/168804

Dort sind wirklich viele hässliche Ecken entstanden, die nun über viele Generation das Stadtbild verschandeln. Ich hoffe sehr, die Stadt zieht Ihre Konsequenzen daraus.
vantast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.12, 14:04   #154
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Wieso, mit diesen harmonisch eingefügten Sichtbetonwänden wurden doch wunderbare Flächen geschaffen, auf denen mit stümperhaft dahingesprühten Tags das Stadtbild zusätzlich verschandelt wird.
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.12, 14:11   #155
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Es kann doch nicht sein, dass man nicht auch kosteneffizient ansprechende Verkehrsbauwerke bauen kann. Ich würde mal vermuten, dass es eher im unvermögen der Ingenieure und dem mangelenden ästhetischen Bewusstseins heutzutage liegt? Oder kann mich jemand vom Gegenteil überzeugen?
  Mit Zitat antworten
Alt 13.01.12, 16:18   #156
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Wenn ich die Qualität der Architektur vergleiche, mit der z.B. um die Jahrhundertwende und aktuell Industriegebäude errichtet werden, dann komme ich leider zu dem Schluß, dass "billig" eindeutig Vorrang vor Ästhetik hat.
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.12, 10:22   #157
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 49
Beiträge: 395
Benevolo könnte bald berühmt werden
Umbau Ehrenstraße

Ich weiß gar nicht, ob Straßenumbauten und -neugestaltung auch in diesen Thread gehören. Jedenfalls berichtet der KStA in seiner heutigen Print-Ausgabe von der Umgestaltung der Ehrenstraße nach Beendigung sämtlicher Tiefbauarbeiten so ab 2015.

Hierbei soll die Straße gestalterisch ähnlich der Severinstraße verkehrsberuhigt(er) werden, mit breiteren Gehwegen und besseren Querungsmöglichkeiten.

An sich eine gute Sache, aber ich bin ja mal gespannt, was so eine Gestaltung mit der Ehrenstraße machen wird. Diese derart gentrifizierte Straße lebt bislang doch noch von dem Nimbus seines schnodderigen Erscheinungsbildes, der noch den Hauch dem Hauch des Unangepassten, Glattgebügelten ausstrahlt. Der chaotische (Park-)Verkehr und dieses Gedrängel auf den engen Bürgensteigen macht für viele doch das längst verlorengegangene Flair dieser Straße aus - das Sehen und Gesehenwerden.

Ich finde inzwischen hat schon wieder der nächste Wandel in der Ehrenstraße eingesetzt. War sie in den letzten Jahren der Standort für neue Marken die Markteinführung in den bundesweiten A-Lagen zu testen, sind solche Ansiedlungen schon wieder rückläufig. Das sieht man doch an den ganzen Bilderläden, die dort in den letzten Monaten eröffnet haben.

abwarten...
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.12, 13:32   #158
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
@Benevolo: Städte die sich nicht verändern, versteinern! Das alles ist doch auch ein Zeichen dafür das die Stadt prosperiert. Die Ehrenstraße mag seinen ursprünglichen Flair verloren haben, dafür erwachen das Belgische Viertel sowie die Ränder der Einkaufsstraßen aus ihrem Dornröschenschlaf. Dort haben in den letzten Jahren viele neue, trendige und inhabergeführte Designerläden, Cafe´s und Einzelhandelsgeschäfte aufgemacht. Ich würde das jetzt gar nicht so negativ sehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.12, 16:47   #159
klausfeisel
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von klausfeisel
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Köln
Alter: 31
Beiträge: 80
klausfeisel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da gebe ich dir vollkommen recht, Rainer!

Für Zustimmung, Danksagungen etc. bitte das Renommee-System benutzen. Danke. rec
klausfeisel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.12, 21:32   #160
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Stadtverkehr in Deutschland!

Ich habe in Spiegel Online einen interessanten Artikel zum Thema Stadtverkehr gefunden. Der Artikel befasst sich mit dem Thema Autoverkehr in den Städten und das die meisten Kommunen in Deutschland immer noch auf den Ausbau von Straßen setzten. Mobilität heißt in Deutschland vornehmlich Auto- und Bahnverkehr. Das Fussvolk und die Radfahrer werden dabei völlig unterschätzt.

Grins, meine meine Rede!

Nachzulesen unter:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0...785915,00.html
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.12, 22:25   #161
Ilanir
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Niederrhein
Alter: 28
Beiträge: 17
Ilanir befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Achja...
Die komplette Innenstadt als Fußgängerzone...
Großflächige Teile würden ja eigentlich schon reichen :-)

Das was geschrieben wird, deckt sich im Grunde mit Erfahrungen, wonach Stadtplaner versucht haben, eine Innenstadt aufzuwerten, indem sie sie für den Autoverkehr freigegeben haben.
Das Ergebnis war dann im Grunde der Todesstoß!
Leider habe ich diesbezüglich keine Quellen, es war mal ein Bericht darüber in einem der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender.

Im Gegenzug würde das heißen, man müsste den ÖPNV verdichten.
Die Kölner Innenstadt nur auf einem Fahrrad zu durchqueren wäre wohl doch etwas sehr heftig
Ilanir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.12, 14:06   #162
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 49
Beiträge: 395
Benevolo könnte bald berühmt werden
@Ilanir

Naja, es wäre ja schon sensationell, wenn man die Kölner Innenstadt überhaupt einigermaßen geradlinig und sicher durchqueren könnte. Versuch mal einer von der Südstadt Richtung Agnesviertel zu kommen ohne lang über die Ringe zu fahren: unmöglich! Durch den Rheingarten ist es trotz Fahrradfreigabe aufgrund der pöbelnden Fußgänger kaum möglich und außerhalb gibt es keine für Radfahrer geradlinig durchfahrbare Nord-Süd-Verbindung (hat sich mir in 13 Jahren Köln jedenfalls noch nicht aufgetan).

Aber ich will ja nicht wieder nur mecken. An vielen Stellen hat sich in Köln für Radfahrer im Kleinen etwas getan, z.B. Öffnung der Einbahnstraßen.
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.12, 14:09   #163
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 49
Beiträge: 395
Benevolo könnte bald berühmt werden
Ehrenstraße @Rainer #158

Rainer, natürlich verändern sich Städte, das ist ja auch absolut richtig so. Der Umbau der Ehrenstraße ist nur das perfekte Beispiel für den Abschluss eines Gentrifizierungsprozesses wie er im (Soziologie-)Buche steht!
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.12, 18:40   #164
So_Ge
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2011
Ort: Köln
Alter: 43
Beiträge: 94
So_Ge befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Im Ksta wird über ein Gutachten über notwendige Ausbaumaßnahmen für den Bahnknoten Köln berichtet. Wenn ich das richtige sehe, ist das Gutachten ein Auftrag des Verkehrsministeriums NRW.

http://www.ksta.de/html/artikel/1328540373906.shtml

Festgestellt wird eigentlich nichts neues: Der Bahnknoten muss dringendst aufgerüstet werden. Der Ausbau der zwei S- Bahn- Gleise soll bis 2019 realisiert werden.
Darf ich mal raten: Sobald der Breslauer Platz einschließlich des Neubaus der gegenüberliegenden Seite fertig ist, wird der Ausbau beginnen. Und dann wird man feststellen, dass die verlegten Bodenplatten des Platzes für die Kräne und LKW nicht ausgelastet sind, und wir haben dasselbe Malheur wie am Haupteingang. Na, dann sind sie wenigstens einheitlich gestaltet: Mit Warnbarken .

Am Interessantesten finde ich an dem Gutachten, dass der Westring ausgebaut werden soll. Ich dachte bisher, das sei nur eine Zukunftsvision des Masterplans. Aber es scheint doch konkreter zu sein.
So_Ge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.12, 09:16   #165
K-Restaurieren
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von K-Restaurieren
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Köln
Beiträge: 265
K-Restaurieren könnte bald berühmt werden
Gutachten Ausbaumaßnahmen

Für die Nichtleser gibt es das hier nochmal kompakt zusammengefasst beim WDR, inklusive interessantem Interview (mit dem Geschäftsführer Rheinverkehr): http://www.wdr.de/mediathek/html/reg...achten-hbf.xml (Quelle: WDR-online, Lokalzeit; Stand: 08.02.2012)

Ab 2013 fährt ja voraussichtlich auch der "Eurostar" (-> London). Meine in Erinnerung zu haben, dass das auch zu logistischen Problemen durch Gleisüberquerungen führt: http://nachrichten.rp-online.de/pano...hnhof-1.601026 (Quelle: rp-online, Stand: 08.02.2012)
K-Restaurieren ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum