Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München > Stadtlounge München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.15, 17:55   #31
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Ihr habt in beiden Fällen recht, ich sehe das ganz genauso.

Die Brennstoffzelle sollte man auf keinen Fall abschreiben, obwohl dort schon mehr schlaue Köpfe sich den Kopf zerbrochen haben als bei der Akkutechnik. Vielleicht ist sie für Baumaschinen oder Busse mittelfristig sogar der bessere Antrieb.
Allerdings muss man kurzfristig natürlich erstmal auf die effizientere Technologie setzen und das sind Elektromotoren mit Akkus.

Porsche hat mit der Entscheidung für die Entwicklung des Mission E und der Investition von über 1 Milliarde Euro eine Weiche gestellt, die ich so eindeutig und noch im Jahr 2015 niemals erwartet hätte. Das ist ein sehr gutes Zeichen!

Dass Tesla momentan Verluste macht hat aber einzig und alleine mit den Investitionen in das Model 3 und in die Gigafactory zu tun, von den Margen des Model S kann die Konkurrenz nur träumen.
Trotzdem wird Tesla die nächsten 10 Jahre nicht den Output deutscher, französischer oder japanischer Autohersteller schaffen. Ich sehe selbst GM in einer guten Position mit dem Bolt EV auf dem europäischen Markt wieder richtig Fuß zu fassen.
Daher kann es durchaus sein, dass Tesla eines Tages die Produktion an andere Hersteller abgibt und eher als Denkfabrik weiter lebt.
Sobald die Weichen herstellerübergreifend auf saubere Antriebe umgestellt sind ist der Unternehmenszweck von Tesla sowieso erreicht und Elon Musik wird sich dann auf jeden Fall aus dem Unternehmen zurück ziehen.

Bis dahin ist aber noch ein bisserl Zeit für Konkurrenzkampf!

Ich freue mich jedenfalls, dass die Amerikaner mittelfristig mehr für die Münchner Luftreinhaltung tun werden als unser eigener Stadtrat.
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst erstellt, sofern nicht anders angegeben.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.16, 15:50   #32
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Die Belastung durch Giftgase hat an der Landshuter Allee in 2015 neue Rekordwerte erreicht:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...6b65f6866.html
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst erstellt, sofern nicht anders angegeben.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.16, 22:27   #33
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.844
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Das Verwaltungsgericht München hat nun entschieden, dass etwas gegen das Überschreiten der Grenzwerte für Stickstoffdioxid im Stadtgebiet unternommen werden muss. Sonst drohen der Stadt und dem Freistaat Strafzahlungen (allerdings mickrige 10.000 Euro, was dem Freistaat vermutlich ziemlich wurscht ist). Mittlerweile werden die zulässigen Grenzwerte nicht nur am Mittleren Ring sondern auch am Altstadtring regelmäßig überschritten:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...rgen-1.3055813

Von der Deutschen Umwelthilfe werden nun folgende Maßnahmen vorgeschlagen:
  • Maut fürs Innenstadtgebiet
  • Filtersysteme für Busse und Bahnen
  • Verbot von Dieseltaxis
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...luft-1.3056136

Während der Freistaat bisher offenbar keine weiteren Vorschläge hat, setzt die Stadt auf das städtische Programm zur Förderung der E-Mobilität und rät den Bürgern, auf das Radl umzusteigen.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.16, 22:55   #34
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.810
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^

Wie viele Filter sollen MAN und Mercedes denn noch in den Bussen verbauen bzw. in welchen ÖPNV Bahnen soll man solche einsetzen? Oder fahren Trams neuerdings mit Diesel?

Viel schlimmer sind die teilweise völlig kaputten Sprinter und Baufahrzeuge, bei denen das Abgas schwarz und blau hinten rauskommt. Da kann sich die Handwerkskammer über eventuelle neue Regelungen beklagen, leider verursachen deren Mitglieder aber auch einen großen Teil des Schadstoffaufkommens. Dabei ließe sich schon durch eine weniger aggressive und kurzsichtige Fahrweise etwas verbessern. Dieseltaxen werden sowieso mittelfristig durch E-Autos ersetzt.

Einer Maut wäre ich nicht abgeneigt. Vielleicht würde das tatsächlich dazu beitragen, dass die Leute, wenn sie in die City wollen, häufiger den ÖPNV oder das Rad nutzen, schön wäre es. Den Lieferverkehr könnte man davon ja ausnehmen. Generellen Einfahrverboten für bestimme Fahrzeuge stehe ich aber eher skeptisch gegenüber, zumindest für die Altstadt könnte ich mir das dagegen vorstellen.
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.16, 23:54   #35
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.709
Munich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfach
Das MUC hinter Stuttgart als Smoghauptstadt #2 in Deutschland gilt, ist ein mehr als zweifelhafter Ruf für unsere schöne Alpenstadt.

Egal, was genau unternommen wird, es muß dringendst etwas unternommen werden.

Wollen wir Verhältnisse wie in Milano oder Sarajevo, wo es an ca. 300 Tagen im Jahr Smog gibt? Und tausende von Kleinkindern an den Folgen daran sterben?

Wie ich schon öfter erwähnte, gehört auch das HKW Nord mit 17% Belastung zu den ganz großen Übeltätern.

Dieses HKW muß komplett weg von der Steinkohle oder abgeschaltet werden.

Jede Stadt im Ruhrpott hat bessere Luft, als MUC!!!
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.16, 00:46   #36
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.810
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Dieses HKW muß komplett weg von der Steinkohle oder abgeschaltet werden.
Die Werte werden an zentralen Orten wie z.B. dem Stachus überschritten. Zudem handelt es sich bei den kritischen Werten um Stickstoffdioxid und nicht um Kohlenstoffdioxid, welches vom HKW ausgestoßen wird.

Das HKW-Nord hat also mit der aktuellen Thematik absolut nichts zu tun. Von einem 300-Tage Smog (wenn man davon überhaupt sprechen sollte, siehe Peking) sind wir natürlich ebenfalls Lichtjahre entfernt.

Die Messungen sind alarmierend, klar, nur sollte man hier das HKW beiseite lassen. Und nein, dessen Einfluss auf das Münchner Wetter ist ebenfalls vernachlässigbar klein. Die meteorologischen Effekte überwiegen doch deutlich, z.B. allein der Einfluss den die zwei großen Seen um München auf das Wetter haben ist deutlich größer, als der des HKW (wenn überhaupt lokalste Effekte).
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.16, 08:10   #37
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.709
Munich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfach
Ok, vielleicht bin ich auch auf falsche Quellen gestoßen, was das HKW Nord betrifft.

Diese beiden Artikel sind jedenfalls sehr interessant und klingen auch fundamentiert:

http://www.merkur.de/lokales/muenche...g-6203580.html

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...inen-1.2903375
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.16, 09:10   #38
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.844
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Kommentar in der SZ zum Thema. Der Autor geht nicht davon aus, dass die Verwaltungen in den nächsten Jahren handeln werden. Zu groß ist die Angst vor den vermeintlich uneingeschränkt autoverliebten Bürgern und der vermeintlich kompromissunfähigen Wirtschaft.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...wird-1.3056712
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.16, 12:53   #39
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.810
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^^

Danke, Munich_2030, für die Links. Sie zeigen sehr schön auf, wie gering der Einfluss des HKW-Nord auf unsere Umwelt tatsächlich ist. Übertrieben und unsachlich wird die Diskussion über die Umweltbelastung des HKW auf breiter öffentlicher Ebene meistens geführt, was sich auch darauf zurückführen lässt, dass die meisten Menschen i.d.R. leider wenig Interesse an der und Wissen über die Chemie verfügen, stattdessen unbegründet Panik schüren. Genauso wie es bei Hochhäusern und Verdichtung eben auch der Fall ist

Wenn man wirklich Interesse daran hat, die Umweltbelastung zu reduzieren, sollten die Leute anfangen, weniger mit dem Auto zu fahren und ihre alltäglichen Verbrauchsgewohnheiten zu überprüfen (Mülltrennung, Plastiktüten, Abfall ins Gebüsch etc.). Ich bin mir sicher, da liese sich bei den Meisten viel zum Gute der Umwelt ändern. Natürlich ist es aber einfacher, erstmal auf die Anderen zu schimpfen.
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.16, 11:08   #40
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.844
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen
Dieseltaxen werden sowieso mittelfristig durch E-Autos ersetzt.
Ab 2017 soll das "TX5"-Modell, das mit einem Elektro-1,5-Liter-Dreizylindern-Benziner-Hybrid Antrieb fährt, die aktuell noch dieselangetriebenen Londoner Taxis ablösen. Die London Taxi Company plant, die Modelle auch in andere Städte zu verkaufen.

http://www.faz.net/aktuell/technik-m...-14343942.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.16, 22:11   #41
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.810
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Bürgerentscheid zur HKW-Nord Abschaltung 2022:

Die SZ berichtet:

6000 von 30.000 Stimmen fehlen noch, dann würde es 2017 einen Bürgerentscheid zur Abschaltung zum 31.12.2022 geben. Initiator ist die ÖDP.

Die SWM plant einen Ausstieg aus des Steinkohlenutzung bis zum Jahr 2035.

Laut neuesten Schätzungen würde ein Ausstieg 350 Millionen Euro kosten.

Die in der SZ ausführlich aufgeführten gegenseitigen Anschuldigungen der Parteien führe ich jetzt nicht auf, wenn aber nicht einmal die Grünen einen derart frühen Ausstieg befürworten, will das was heißen. Ein Ausstieg in sechs Jahren wäre demnach, auch wenn er beschlossen werden würde, gar nicht realisierbar.

Aus technischer und wirtschaftlicher Sicht auch meiner Meinung nach eine dämliche Hauruckaktion der ÖDP, die München keineswegs voranbringen, sondern sogar zurückwerfen würde, da der überlegte Ausbau der alternativen Energiequellen ins Stocken geraten würde.

Über die tatsächliche Umweltbelastung wurde ohnehin bereits ausführlich diskutiert.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...eher-1.3198857
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.16, 12:11   #42
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.844
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Bürgerbegehren zu konkreten Maßnahmen?

Verschiedene Parteien und Verbände planen ein Bürgerbegehren, bei dem die Bürger über konkrete Maßnahmen zur Luftreinhaltung, insbesondere im Bereich Verkehr, abstimmen sollen. Dazu könnten gehören:
  • massiver Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs inkl. Bau neuer Tramstrecken
  • massive Stärkung des Radlverkehrs inkl. konsequente Markierung von Radlspuren auf Hauptverkehrsstraßen und wichtigen Verbindungen
  • aktive Zurückdrängung des Autoverkehrs aus dem Innenstadtgebiet, inkl. City-Maut, höhere Parkgebühren, "blaue Plakette" in der Umweltzone
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...rten-1.3211441
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.16, 17:08   #43
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 646
sweet könnte bald berühmt werdensweet könnte bald berühmt werden
Ein Bürgerbegehren fordert den Autoverkehr in München bis zum Jahr 2025 zu halbieren:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...eren-1.3238652
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.16, 17:44   #44
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.810
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Das funktioniert nur, wenn die Parteien / Bürger gleichzeitig nicht ständig ÖPNV Projekte be- und verhindern.
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.16, 18:49   #45
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.709
Munich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfachMunich_2030 braucht man einfach
Das ist das eine: ÖPNV so weit wie möglich ausbauen.

Hatte mal vor ca. 10 Jahren so gehofft, daß sich E-Autos durchsetzen. Aber leider scheint es an vielerlei Problemen zu scheitern.

Denn sonst hätten wir bis 2030 eine super Luft und plötzlich würden viele merken, daß sogenannter Hochnebel nur ein anderer Ausdruck für Smog ist.

Man merkt es ja, wenn man mal an einem "Hochnebel" Tag ca. 30-40km die Salzburger in Richtung Rosenheim fährt.

Strahlender Sonnenschein
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:04 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum