Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München > Stadtlounge München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.10, 13:31   #91
Martyn
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 706
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Hertie

Für den Anfang würde es schon reichen, den unsäglichen fensterlosen Erweiterungsbau des (ex-) Hertie abzubrechen und nur den Altbau am Bahnhof zu belassen. Idealerweise sogar ohne Neubebauung. Illusorisch angesichts der Grundstückspreise, aber ein schöner Gedanke. Dank Kaufhauskrise wird der Bau womöglich ohnehin überflüssig.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.10, 10:32   #92
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.844
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Studenten schlagen vor, in Kirchheim/Hausen an der A99 drei Wohntürme zu bauen. Hochhauswohnen eingebettet in eine Seenlandschaft am Stadtrand zu verwirklichen, ist heutzutage insbesondere in München absolut tabu, und bleibt vermutlich reine Utopie. Trotzdem hoffen die Planer, dass auch hierzulande die Akzeptanz für diese „Bau-Typologie“ zumindest langfristig irgendwann wieder wachsen könnte.

Visualisierung im Münchner Merkur


Beitrag im Münchner Merkur: http://www.merkur-online.de/lokales/...te-665103.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.10, 19:50   #93
damar
Mitglied

 
Benutzerbild von damar
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: Bayern & HH
Alter: 33
Beiträge: 189
damar könnte bald berühmt werden
Wohntürme .. Akzeptanz schaffen .... Schön und gut, aber welcher Student möchte denn am Stadtrand wohnen? Das funktioniert draußen in Garching leidlich, weil die TU dort Institute hat, aber an diesem Standort?

Wohnhochhäuser müssen in die Stadt rein, in attraktive Lagen und ästhetisch gestaltet sein. So funktioniert das auch mit der Akzeptanz für diese Bauform.
damar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.10, 19:57   #94
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.626
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Der Fellbach Tower funktioniert ja auch. Und auch in anderen kleinen Gemeinden gibt es Wohnhochhäuser. Vom Konzept ist das sicher interessant. Welche Professorin ist denn da im Artikel gemeint?
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.10, 11:37   #95
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.968
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
Also in der Süddeutschen Zeitung war vor kurzer Zeit ein Bericht, wonach in der Zukunft die Möglichkeit bestünde, die Sonnenstraße in einen Hochhaus-Boulevard zu verwandeln. Angesichts des früheren Bürgerentscheids ist dies jedoch (zumindest im Bereich der Altstadt) äußerst fraglich...
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.10, 12:33   #96
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.844
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
"Hochhaus-Boulevard"???? Das ist mal wieder die typische Münchner Neigung beimThema Gebäudehöhe sofort in Panik zu verfallen. Es ging bei den Ideen (die vermutlich ohnehin in den nächsten 100-300 Jahren keine Chance auf Umsetzung haben) lediglich darum, die vorhandene Bebauung effizienter zu nutzen, wenn etwa 2-3 Geschosse draufgesetzt würden.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.10, 12:36   #97
I_Engineer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.02.2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 268
I_Engineer sorgt für eine nette AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine nette AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine nette Atmosphäre
das hier ist das corpus delicti http://www.lib.ar.tum.de/index2_de.html

dann auf Lehrstuhl, dann auf Publikationen, dann auf Wachstum nach Innen "Sonnenstraße München"

(oder heißt es "der corpus..." ?)
I_Engineer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.10, 13:00   #98
Martyn
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 706
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von iconic Beitrag anzeigen
Es ging bei den Ideen (die vermutlich ohnehin in den nächsten 100-300 Jahren keine Chance auf Umsetzung haben) lediglich darum, die vorhandene Bebauung effizienter zu nutzen, wenn etwa 2-3 Geschosse draufgesetzt würden.
Ich bleib bei meiner laienhaften Einstellung dass das statisch nicht unbedenklich ist.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.10, 21:48   #99
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.844
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
@Martyn: es geht ja rein grundsätzlich darum, ob sich München langfristig ein städtebauliches Leitbild der innerstädtischen Verdichtung, des „Wachstums nach innen“ geben will. So schrecklich revolutionär ist das ja auch gar nicht, andere europäische Städte wie z.B. Amsterdam haben sich dieses Leitbild bereits Anfang der 1990er Jahre gegeben und verfolgen es seitdem konsequent. Planungen wie der Arnulfpark wären bei einem solchen Leitbild nicht denkbar gewesen.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.10, 21:49   #100
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.844
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Obwohl es sich um ein überregionales Thema handelt, stelle ich es aufgrund der speziellen Münchner Hochhaus-Debatte doch mal hier zur Diskussion rein. Die FAZ schreibt über die städtebauliche Rolle von Hochhäusern und singt dabei ein Loblied auf die weitgehend Hochhaus-lose europäische Stadt. Hochhäuser seien zu teuer im Unterhalt und deshalb sei alles über 50m grundsätzlich unwirtschaftlich. Zudem werde die Infrastruktur überfordert, wie das Beispiel L.A. zeige. Zitiert wird u.a. der Münchener Architekturprofessor Gerhard Hausladen; laut Hausladen hat „Modernität nichts mit Hochhäusern zu tun“. Allein der Stuttgarter Architekt Sobek zeigt Verständnis dafür, dass in Asien Hochhäuser gebaut werden, da dort die Bevölkerung viel schneller wächst als in Europa und auch die Chinesen bei wachsendem Wohlstand mehr als 5 qm Wohnraum pro Person beanspruchen werden.

http://www.faz.net/s/Rub5C3A58B4511B...~Scontent.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.10, 23:37   #101
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.237
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Aus dem Artikel:
Zitat:
„In Schanghai zerstören die Planer für Hochhäuser rigoros die alte Bausubstanz“, sagt Difu-Geschäftsführer Beckmann. „Das geht nur in einem autoritären System, bei uns wäre das nicht möglich.“
Ich glaub da kennt einer das deutsche Baugesetz nicht (nach dem laut §88 eine Kommune zur Umsetzung städtebaulicher Entwicklungspläne durchaus enteignen darf, auch zugunsten eines privaten Bauträgers).

Ich habe mich ein paar mal mit Leuten aus Singapur über den "Vergleich der Bauhöhe" unterhalten. Für einige von dort ist der deutsche Umgang mit Bauland, und die eher niedrigen Gebäude eher ein Ausdruck von Exklusivität und Luxus - in Singapur werden Hochhäuser nicht aus Prestigegründen gebaut, sondern weil sich die arbeitende Bevölkerung nun mal kaum sonstigen Wohnraum leisten kann. Allerdings ist Singapur von der "Entwicklung" her wesentlich näher an Europa als etwa Shanghai oder auch Dubai - schließlich werden in Singapur die Leute auch schon seit 40 Jahren "gestapelt".
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.10, 20:53   #102
todasch
Mitglied

 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: münchen
Beiträge: 140
todasch ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
interview mit niklas maak in der "welt"...

... zum derzeitigen zustand der deutschen architektur. sehr lesenswert!
todasch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.10, 12:32   #103
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Ich finde München eigentlich schon so lebens- und liebenswert, daher fallen mir nur Kleinigkeiten sowie zwei größere Projekte ein. Letztere würden wohl keiner europäischen Stadt schaden, die dies nicht schon längst umgesetzt hat.

- Abriss des NH Hotels am Hauptbahnhof
- Abriss der Rotkreuz Schwesternschule
- Weitere Untertunnelung des mittleren Rings (z.B. Landshuter Allee)
- Weitere Verschönerung sozial schwacher Gegenden (Neuperlach, Hasenbergl, da hat sich die letzten 30 Jahre aber schon viel verbessert!)

und die Langzeitprojekte:
- Verlegung aller oberirdischen Bahngleise in den Untergrund, überall dort wo entsprechende Verbesserungen der Lebensqualität und des Grundstückswerts zu erwarten sind (z.B. Stammstrecke)
- Abbau der Asphalthölle innerhalb des mittleren Rings zur Nachverdichtung, Reduzierung des benzingetriebenen Individualverkehrs auf maximal die Einwohner (wie in Spanien oft der Fall) oder am Besten komplett PKW-freie Zone (Beispiele in Holland und Italien).

Viel mehr fällt mir eigentlich nicht ein, außer dass Hochhäuser in München nichts zu suchen haben. In Regensburg sieht man ja schön wie ein Hochhausviertel mit Studenten-WGs schnell zum Ghetto verkommt, dort passt das genauso wenig rein wie in München.

Den Rest mag ich so wie er ist, mit allen seinen Ecken und Kanten. Sonst hätten wir ja nichts mehr zu diskutieren
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.10, 14:07   #104
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.626
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Zitat:
Zitat von hiTCH-HiKER Beitrag anzeigen
Abbau der Asphalthölle innerhalb des mittleren Rings zur Nachverdichtung
Eine Hölle kann ich nirgends erkennen. Und in wie fern willst du mit Hilfe von Abbau von Straßen innerhalb des Mittleren Rings Nachverdichtung betreiben? Wie soll ich mir das vorstellen?
Abriss der Sonnenstr. und ein weitere Gebäuderiegel, welche in Mitten der dann ehemaligen Sonnenstr. errichtet werden soll?

Zitat:
Zitat von hiTCH-HiKER Beitrag anzeigen
Viel mehr fällt mir eigentlich nicht ein, außer dass Hochhäuser in München nichts zu suchen haben. In Regensburg sieht man ja schön wie ein Hochhausviertel mit Studenten-WGs schnell zum Ghetto verkommt, dort passt das genauso wenig rein wie in München.
Die berühmt, berüchtigten Studentenghettos aus Regensburg. Kannst du deine Abneigung gegen Hochhäuser auch noch anders begründen?
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.10, 17:44   #105
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.522
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Zitat:
Zitat von hiTCH-HiKER Beitrag anzeigen
- Abbau der Asphalthölle innerhalb des mittleren Rings zur Nachverdichtung, Reduzierung des benzingetriebenen Individualverkehrs auf maximal die Einwohner (wie in Spanien oft der Fall) oder am Besten komplett PKW-freie Zone (Beispiele in Holland und Italien).


Als ob die beiden spanischen Metropolen hier irgendwo ein Vorbild für München wären!

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=40...86331&t=h&z=12

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=41...86331&t=h&z=12

Zugegeben sind diese beiden Städte etwas größer als München. Aber selbst das IV-Netz von Sekundärmetropolen ist deutlich leistungsfähiger als jedes vergleichbare Netz in Deutschland.

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=39...86331&t=h&z=12

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=37...43166&t=h&z=13

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=41...43166&t=h&z=13

Einfach mal rumzoomen und man erkennt sehr schnell den Ausbauzustand. Manchmal kommts mir vor, als dass einfach mal ein Argument in die Runde wirft ohne weiter nachzuforschen.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:47 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum