Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.08, 10:29   #106
Hinderfeld
Debütant

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Wachenheim
Beiträge: 2
Hinderfeld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Dank für die Wünsche

Hallo in die Runde,

ganz herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme und die guten Wünsche für unser Projekt.

Ich werde Sie aktuell über den Fortgang des Projektes informieren und zudem versuchen, mich aktiv in sinnhafte Informationen zur Standortentwicklung auf Zollverein einzubringen.

Herzlichen Gruß

Christoph Hinderfeld
Hinderfeld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.08, 16:52   #107
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Schaut mal unter Punkt 4

"Aktuelle allgemeine Informationen zum Investitionsstandort Zollverein"

http://www.zunftwissen.org/de/index....tel_Zollverein

Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.08, 08:12   #108
Designschelm
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Essen
Alter: 52
Beiträge: 9
Designschelm befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Tja, in Sachen Halle 8 war das wohl wieder nichts. Laut meiner Info hätte es letzte Woche losgehen sollen. Getan hat sich bisher aber nichts. Ich halte weiter die Ohren auf.

Schöne Feiertage wünsche ich
Designschelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.09, 10:53   #109
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 36
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Design Campus

Hab gerade in der WAZ gelesen, dass man bis 2011 um den schon vorhanden Design-Kubus ein Design Campus errichten möchte. Das Raumprogramm für den Neubau des Fachbereichs wurde mit 8860 qm von der Landesregierung genehmigt.
http://www.folkwang-hochschule.de/ho...ni/newsletter/
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.09, 14:20   #110
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Design-Campus

^^ Ricoh

Offen gestanden, ganz klar ist mir der Artikel nicht geworden. Heißt das jetzt, dass ein zusätzliches Gebäude mit 8.860 Qm Nutzfläche auf Zollverein gebaut wird?

Oder heißt das,

dass der Sanaa-Bau mit diesen 8.860 Qm Nutzfläche verrechnet oder anstelle eines Neubaus genutzt wird ?
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.09, 02:00   #111
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 36
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Das Saana-Würfel soll das Zentrum für die Studenten sein. Außerdem wird ab 2011 ein Neubau mit 4000 Quadratmetern Nutzfläche zur Verfügung stehen.
http://www.derwesten.de/nachrichten/...14/detail.html
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.09, 14:35   #112
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.436
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Die "Zweite Stadt" steht vor dem Aus

Im Zuge der Kulturhauptstadt 2010 war geplant auf Zollverein ein Besucherbergwerk zu errichten. ( Ausblick: Die Zweite Stadt: RUHR.2010) In 1000 m Tiefe sollte Touristen am authentischen Ort, die Bergbaugeschichte des Ruhrgebietes näher gebracht werden. Der Einstieg sollte über Schacht XII erfolgen. (Schacht XII dient heute der Wasserhaltung und ist damit zugänglich) Der Ausstieg war über über 1/2/8 vorgesehen.
Dieses Vorhaben scheint nun an der Finanzierung zu scheitern. Die RAG hat sich bisher noch nicht bereit erklärt, Geld für die Cofinanzierung dieses Projektes bereitzustellen. Laut W. Bonse Keuning, dem Chef der RAG Stiftung, diene das Geld der Stiftung nicht für kulturelle Aufgaben, sondern ausschließlich zur Bewätligung der Ewigkeitskosten des Bergbaus. Zudem gebe es Bedenken bezüglich der Besuchersicherheit unter Tage.
Damit die Eröffnung des Besucherbergwerks pünktlich zu "2010" erfolgen kann, müsste eine positive Entscheidung binnen weniger Wochen gefällt werden.
Warten wir´s ab...
Quelle:ruhrbarone
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.09, 20:29   #113
Paule
Mitglied

 
Benutzerbild von Paule
 
Registriert seit: 25.01.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 153
Paule könnte bald berühmt werden
Über "Parks und Plätze" und die WBP Landschaftsarchitekten
bin ich auf den Neubau eines Depots des Ruhrmuseum auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zollverein aufmerksam geworden.


Bild: (WBP Landschaftsarchitekten)


Vgl.: http://www.wbp-landschaftsarchitekten.de/w_2008.php
(Punkt 2)

Wird da schon gebaut?
Paule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.09, 13:51   #114
Kunstbetrieb
Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Essen
Alter: 43
Beiträge: 108
Kunstbetrieb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Sanierungsarbeiten auf dem Welterbe Zollverein wieder aufgenommen

Ungewohnte Einblicke in die Halle A8 möglich

Es ist wieder Baulärm auf Zollverein zu hören – denn die Sanierungen auf dem Welterbe gehen weiter. Seit dem 12. Januar 2009 arbeiten Mitarbeiter der Firmen Bolte Bau GmbH und Stahlbau A. Lien im Auftrag der LEG Stadtentwicklung GmbH & Co. KG täglich auf dem Welterbe Zollverein. Ihre Aufgabe ist es, die sachgerechte Fachsanierung der Außenwände der Halle A8 in direkter Nachbarschaft zum red dot design museum vorzunehmen. Zu diesem Zweck haben Sie die Klinkergefache der Außenfassade herausgenommen – derzeit bieten sich den Besuchern von Schacht XII neue Einblicke in die Innenräume der Halle A8, die sie sonst nur selten erhalten. Nach Reparatur und Teilaustausch des Stahlfachwerkes werden die Klinkergefache unter Verwendung unbeschädigter alter und neuer Steine wiederhergestellt. Beeinträchtigungen für die Besucher und Nutzer des Welterbes sind nicht zu erwarten, die Baustelle ist weiträumig durch einen Zaun abgesichert.

Die Halle A8 wurde bisher vorrangig für temporäre Veranstaltungen wie Ausstellungen und Führungen genutzt und war zunehmend im Bestand gefährdet. So mussten Besucher die Halle zum Welterbegeburtstag im August des letzten Jahres zum eigenen Schutz mit einem Bauhelm betreten. Im Anschluss an die Sanierung ist für das Kulturhauptstadtjahr 2010 wiederum eine temporäre Nutzung geplant. Zudem gibt es Pläne der Stiftung Zollverein, die Halle langfristig als Showroom für Designprodukte und Büros zu nutzen.

Die LEG Stadtentwicklung wird im März 2009 ihre Sanierungstätigkeiten zum Denkmalerhalt auf dem Welterbe auch auf die Halle A11 [Fördermaschinenhaus nördliche Förderung] in unmittelbarer Nachbarschaft zur Halle A8 ausweiten.

Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Zollverein
Kunstbetrieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.09, 19:17   #115
Kunstbetrieb
Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Essen
Alter: 43
Beiträge: 108
Kunstbetrieb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In NRW soll ein Archiv für Architektur und Baukunst entstehen

Mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen soll in NRW ein zentrales Baukunst-Archiv geschaffen werden, damit die Dokumente der einflussreichen und erfolgreichen Architekten und Ingenieure der Nachkriegs-Generation sicher aufbewahrt werden können. Die Stiftung Deutscher Architekten hat die Initiative ergriffen, zusammen mit der Architektenkammer NRW, der Ingenieurkammer-Bau NRW, der TU Dortmund, dem Landschaftsverband Rheinland sowie dem Museum für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW, die Archivierung von Architektur und Ingenieurbaukunst auf eine breite Grundlage zu stellen.

Das NRW-Bauministerium hat zugesagt, die erforderlichen Räume zur Verfügung zu stellen, allerdings müssen die Träger des Archivs die Kosten des laufenden Betriebs selbst finanzieren. Das Welterbe Zollverein wird als Standort für das geplante Baukunst-Archiv favorisiert.

Quelle: Zollverein Pressemitteilung
Kunstbetrieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.09, 12:19   #116
Kunstbetrieb
Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Essen
Alter: 43
Beiträge: 108
Kunstbetrieb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ruhr Museum erhält neues Depot und Verwaltungsgebäude
Bauarbeiten auf dem Welterbe Zollverein haben begonnen

Für den Neubau des Depot- und Verwaltungsgebäudes für das Ruhr Museum in direkter Nachbarschaft zur ehemaligen Kohlenwäsche sind in der letzten Woche auf dem Welterbe Zollverein die Bauarbeiten im Auftrag der Stiftung Zollverein gestartet. Begonnen hat das Essener Bauunternehmen Sprenker+ Gravius GmbH + Co. KG mit der Herstellung der Baugrube für das geplante 4-stöckige Gebäude. Nach der Fertigstellung zum Ende dieses Jahres wird das Ruhr Museum seine temporären Büros im Gebäude A12 auf Schacht XII des Welterbes und in der Nünningstraße sukzessive aufgeben und in den Neubau einziehen.

Mit dem Umbau und der Erweiterung des Folkwang-Museums im Essener Museumsviertel fiel der Startschuss zum Umzug des ehemaligen Ruhrlandmuseums und heutigen Ruhr Museums in die ehemalige Kohlenwäsche auf Zollverein. Da die Depots nicht vollständig in den Bestandsgebäuden unterzubringen sind, wird das neue Depotgebäude für die Fotografie, die Archäologie und die Grafik errichtet. Dieses wird auch Büros, eine Handbibliothek, ein Fotolabor und Räumlichkeiten für Ausstellungsvorbereitungen enthalten. Standort ist auf der westlichen Seite der Fritz-Schupp-Allee gegenüber der ehemaligen Kohlenwäsche.

Gewünscht war ein Gebäude, das den funktionalen Ansprüchen des Ruhr Museums entspricht und den durch das Welterbe Zollverein geforderten gestalterischen Maßstäben in hohem Maße Rechnung trägt. Der Entwurf von Ahlbrecht + Scheidt Architekten BDA in Essen entspricht diesen Vorgaben: Er zeigt einen intelligenten Grundriss und zeugt von äußerster Zurückhaltung in der Gestaltung der Fassade, die das puristische, rationale Erscheinungsbild Zollverein überzeugend und ohne Anbiederung weiterentwickelt. Städtebaulich wurden in der Arbeit von Ahlbrecht + Scheidt Architekten BDA die Funktionen Radwegeverbindung, Verbindung zur Kohlenwäsche, Eingang Depot und Bushaltestelle durch eine neue kleine städtebauliche Platzsituation überzeugend gelöst.

Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sind die Depotflächen sinnvoll angeordnet. Nach Außen wird so eine – bis auf die Eingangsseite – geschlossene Fassade ermöglicht. Im zweiten und dritten Obergeschoss werden die Büro- und Bibliotheksflächen über die Längsseiten belichtet. Es entsteht so eine spannungsreiche aus der Funktion begründete Fassade, insbesondere durch den gekonnten Wechsel von offenen und geschlossenen Flächen. Die Dachfläche – von der Kohlenwäsche einsehbar – wird als „fünfte Fassade“ dem übrigen Erscheinungsbild angepasst. Die Mittelzonen der oberen Geschosse werden vom Dach her zusätzlich belichtet.

Der Neubau nimmt in Körper und Dimensionen dezidiert Bezug zum benachbarten Denkmalbestand. Mit seiner Materialwahl des dunkel eingefärbten Sichtbetons und der Glasfassade erfolgt ein seriöses Bekenntnis zum zeitgenössischen Architekturgeschehen, das sich auf Zollverein auch in dem Neubau der Zollverein School und den Pavillons im Zollverein Park widerspiegelt.

Beeinträchtigungen der Besucher Zollvereins sind nicht zu erwarten – die Fritz-Schupp-Allee ist weiterhin 1-spurig befahrbar und die Bushaltestelle „Kohlenwäsche“ nur um 50 Meter verlegt worden.

Die Fertigstellung des Gebäudes erfolgt zum Jahresende 2009.

Quelle: Pressemitteilung Stiftung Zollverein
Kunstbetrieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.09, 21:40   #117
Paule
Mitglied

 
Benutzerbild von Paule
 
Registriert seit: 25.01.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 153
Paule könnte bald berühmt werden
Es tut sich was an der Kokerei!

Die Die RAG Montan Immobilien GmbH errichtet ihren Firmensitz für ca 220 Mitarbeiter auf dem Gelände der Kokerei Zollverein. Dabei geht es laut WAZ um einen dreigeschossigen Bau mit etwa 7000m².
Gebaut wird aber wohl erst für 2011, damit 2010 das Gelände weitgehend Baustellen-frei bleibt.
Paule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.09, 10:01   #118
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 36
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Hier der offizielle Bericht von RAG Montan Immobilien. Es tut sich was auf Zollverein, auch wenn es ganz langsam voran geht.
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.09, 10:04   #119
Paule
Mitglied

 
Benutzerbild von Paule
 
Registriert seit: 25.01.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 153
Paule könnte bald berühmt werden
Die Zusammenarbeit mit Kölbl Kruse finde ich schön. Das spricht dann schon einmal für eine gewisses Maß an Qualität. Auf Zollverein hoffe ich jedenfalls auf eine Lösung mit viel Backstein..
Paule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.09, 18:41   #120
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 36
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
RAG Montan Immobilien GmbH

Der Umzug der RAG Immobilien von drei Standorten in Essen hier nach Zollverein in einen Neubau (Investition 15 - 20 Mio. Euro) wird als Signal für einen Neuanfang gewgewertet und als Auftakt für eine jetzt auch wirtschaftlich tragfähige weitere Entwicklung.
Immobilienbrief Ruhr Nr. 3
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:59 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum