Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.16, 13:03   #16
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.760
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Leider verrät der Zeitungsartikel aber auch, dass die Pläne der Architekten Hübsch Ramsauer Harlé nicht weiter verfolgt werden und es eine Neuplanung geben wird. Das finde ich schon etwas beunruhigend, denn die bisherigen Entwürfe haben bereits dem BKB vorgelegen und soweit ich mitbekommen habe auch Zustimmung bekommen. Mir persönlich gefallen die Pläne vom Juli 2014 sehr gut und ich wünschte mir, dass das Entstehende so ziemlich genau so aussieht.
Die Zeichnung der Immobilienfirma Tetris dagegen sind ziemlich guselig. Ich hoffe, dass das nur dem Umstand geschuldet ist, dass man trotz Bauabsicht noch keine(n) Mieter an Bord hat, der bei der Gebäudegestaltung mitbestimmen soll.

Dass hier womöglich ein Betongerippe entsteht, dem man je nach Zeitgeschmack und Nutzer eine entsprechende Fassade vorblenden kann, könnte wirtschaftlich attraktiv sein. Wozu aber dann zum jetzigen Zeitpunkt das Architekturbüro Hübsch Ramsauer Harlé? Hat wohl vertragliche Gründe.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.16, 17:45   #17
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 814
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Zitat von nothor:
"Leider verrät der Zeitungsartikel aber auch, dass die Pläne der Architekten Hübsch Ramsauer Harlé nicht weiter verfolgt werden"


Das lese ich anders. Es heißt in dem Artikel lediglich, dass der Fassadenwettbewerb nicht weiterverfolgt wurde. Die Pläne für das Gebäude wurden sicherlich nicht geändert. Warum auch? Der lokal ansässige Bauherr, der ja hier langfristige Interessen verfolgt und in der Nachbarschaft im Besitz zahlreicher Immobilien ist, bleibt gleich. Sicherlich wird man sich auch nicht die Chance verbauen, eines Tages doch Flächen mit dem KWT zusammenzulegen. Ob nun genutzt durch das Bekleidungshaus Wöhrl oder nicht.


Tetris handelt ja nicht losgelöst von der Eigentümerfamilie - die ja sowohl mit dem Bekleidunghaus als auch mit den Immobilien wirtschaftliche Interessen verfolgt und hier bestimmt keine Ramscharchitektur mit Billigsortiment sehen möchte.

Aus Sicht der Familie Wöhrl müsste hier ein Publikumsmagnet entstehen der die Frequenz rund um das Bekleidungshaus erhöht. So wird aus dem Vorhaben eine Situation in der doppelt verdient wird.
Spannend wäre doch bpw. sicher jener bekannte Hard- & Software-Hersteller aus Kalifornien welcher in Nürnberg noch keinen eigene Store unterhält und in Berlin oder Frankfurt stets das kaufkräftige Publikum in seine Hallen lockt...

d.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.16, 23:23   #18
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 337
Planer wird schon bald berühmt werdenPlaner wird schon bald berühmt werden
Es war einmal eine Eigentümerfamilie...
Vor einigen Jahren hat sich der eine Sohn (Hans Rudolf) des Gründers aus dem Kaufhaus erst teilweise und dann komplett zurückgezogen. Wie weit der andere Sohn (Gerhard) noch an TETRIS beteiligt ist, ist mir nicht bekannt. Hier hat in der jüngeren Vergangenheit aber auf jeden Fall Hans Rudolf dominiert.

Ich glaube eher, dass die einen Räumen müssen (wegen Insolvenz) und die anderen daher nun eine Alternative suchen (was genauw wird wohl nicht entscheidend sein, solange die Rendite stimmt).
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 11:00   #19
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 814
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
@ Planer:
Ja, ich glaube deine Beschreibung ist korrekt, ändert aber doch nichts an der Ausgangssituation. Als Immobilieninhaber und Verwandter des Immobiliennutzers wird Hans-Rudolf Wöhrl sicherlich auf eine baldige Genesung seines Hauptmieters setzen.


Der Deal zur recht spontanen Flächenverkleinerung im Haupthaus ist sicher auch ein Zugeständnis an die neue Situation des Bekleidungshauses und kann als Beitrag zur Absicherung der Geschäfte gesehen werden.


d.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.16, 22:19   #20
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.760
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Also die Visualisierungen sehen schon ziemlich konkret aus. Diese z.B. war in der NZ zu sehen:





Diese hat schon den Detailgrad der damaligen BKB-Vorlage:


Visualisierungen: Hübsch Ramsauer Harlé, Website: https://hrh-architekten.de/projekte/...-ludwigsplatz/

Ohje, mir schwant schlimmes. Ich hatte mich 2014 schon auf einen Kaufhausneubau auf europäischem Niveau gefreut, aber das hier wäre wieder ein deutlicher Rückschritt in die Provinzialität. "Unten rum" geht es ja, aber die Dachkante und -landschaft darf ruhig etwas lebhafter, metropolitaner sein. Die damaligen Entwürfe waren schon ziemlich perfekt!
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.16, 10:24   #21
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 337
Planer wird schon bald berühmt werdenPlaner wird schon bald berühmt werden
Im Vergleich zu den Vorschlägen fällt der aktuelle Entwurf schon sehr ab. Einfache und phantasielose Reihung von übergroßen Schiessscharten... aber dafür billiger und sehr flexiblen in der Nutzung durch das kleine Rastermaß.
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.16, 11:03   #22
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 814
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Das gezeigte hat auf alle Fälle noch Luft nach oben. Zwar versucht man offensichtlich durch Vor- und Rücksprünge möglichst viel Rücksicht auf die Nachbarbebauung zu nehmen (hier waren die alten Visualisierungen nicht ganz akurat), aber das vierte Geschoss ist dann doch ein Rückschritt - gerade im Vergleich zu dem luftigen, klassischen zweiten Entwurf im von nothor verlinkten PDF.

Ich hoffe der Baukunstbeirat wird auf eine Forsetzung des abgebrochenen Fassadenwettbewerbs drängen. Allen Beteiligten sollte hier doch daran gelegen sein etwas hochwertiges zu errichten das die Attraktivität des klassichen Einzelhandels stärkt.

d.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.16, 17:04   #23
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.760
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Das ist wohl zu erwarten. An dieser zentralen Stelle neben dem alten Wöhrl-Bau, der unter Denkmalschutz steht, greift das Prinzip der Denkmalnähe. Eine Baumaßnahme darf ein benachbartes Denkmal in seiner Wirkung und Aussagekraft nicht negativ beeinflussen. Damit ist schonmal das Denkmalamt im Boot, und der Baukunstbeirat sollte hier ebenfalls ein Mitwirkungsrecht haben.

Die nächste Baukunstbeiratssitzung findet am 08. Dezember statt. Ich denke nicht, dass dieses Projekt dann schon besprochen werden wird, aber möglich wäre es. Es wird auch die letzte Sitzung des Baukunstbeirates sein, die Herr Willi Egli als Vorsitzender (Architekt aus Zürich) leitet. Der Staffelstab geht ab 2017 über an Herrn Prof. Thomas Will (Architekt aus Dresden), der sowohl einen Lehrstuhl für Architektur bekleidet als auch ein berufsmäßiger Denkmalpfleger ist. Was in Dresden derzeit an Dynamik herrscht hinsichtlich Bewahrung und Weiterentwicklung der "Elbflorenz", Rekonstruktion der Frauenkirche und rund um den Neuer Markt, ist beeindruckend. Ich wünsche mir da auch in Nürnberg Impulse in diese Richtung. Das Kaufhausprojekt am Weißen Turm wäre schonmal die Nagelprobe.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.19, 18:04   #24
KurushiX
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 470
KurushiX könnte bald berühmt werden
Am fast benachbarten Ludwigsplatz zwischen Wöhrl und SportScheck gehts auch bald los. Gestern wurden die Bauzäune gestellt. Ein Banner der Firma Reithelshöfer hängt auch schon oben am Gebäude.
KurushiX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.19, 13:26   #25
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 814
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Neubau neben dem Wöhrl-Kaufhaus am Ludwigsplatz


Wie von KurushiX schon erwähgnt, die Abrissarbeiten an den Gebäuden zwischen Ludwigsplatz und der Vorderen Ledergasse haben begonnen. Ziel sei es, den 6000qm großen Neubau, in den tlw. auch Wöhrl selbst wieder einzieht, bis 2021 fertig zu stellen.

Lage:
https://goo.gl/maps/bJxzQJABKg38p1et9

Artikel der Nürnberger Nachrichten:
https://www.nordbayern.de/region/nue...nnen-1.9260105

Seite der Architekten:
https://huh-architekten.de/projekte/...-ludwigsplatz/

Ob die auf Seiten von Hübsch + Harlé Architekten gezeigte Fassade so verwirklicht wird, lässt der Artikel offen. Der Fassadenwettbewerb aus 2015 wurde seinerzeit nicht abgeschlossen.

d.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.19, 18:06   #26
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.760
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
^
Im Artikel heisst es, dass man mit der Stadt noch in der Abstimmung sei hinsichtlich der Fassadengestaltung. Was auch immer das bedeutet, die aktuelle Visu zeigt ja nicht mehr als ein Stahlbetonskellett. Hier kommt man auch kaum mehr an aktuelle Infos irgendwo. Ich wüsste nicht wo.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.19, 17:56   #27
Goho_live
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.01.2018
Ort: Nürnberg
Alter: 43
Beiträge: 66
Goho_live könnte bald berühmt werden
Abriss und Neubau WÖHRL-Sporthaus

Hier nochmal der Zustand vor dem bereits laufenden Abriss:






Fotos von mir, andersfalls ist Urheberschaft angegeben.
Goho_live ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.19, 11:05   #28
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.760
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Die Abrissarbeiteten am Sportkaufhaus Wöhrl sind von der Hinteren Ledergasse aus schon spektakulär mit anzusehen.



Der Abrissbagger frisst sich Tagsüber in das Stahlbetongebäude, die Straße ist zu diesem Zweck mit einem Sand/Kiesbett belegt und vor Beschädigungen durch den Bagger und herabstürzende Teile geschützt.



Gut zu erkennen ist auch, dass es sich hierbei um kein altes Haus handelt, worüber ich mal Vermutungen angestellt hatte (Ende Beitrag 1)angesichts der Dachlandschaft, die nach Vorkriegszustand aussieht. Ein Team Spezialkräfte macht sich auf die Bühne, um irgend etwas kompliziertes zu erledigen. Keine Ahnung was genau.





Für die Bauarbeiten ist die Vordere Ledergasse/Josephsplatz abschnittsweise für den Autoverkehr gespert. So darf es wegen mir auch gerne öfter sein, die gesamte Geschäftsstraße wird dadurch aufgewertet, die Aufenthaltsqualität explodiert förmlich!

Übrigens, am benachbarten Bau des SportScheck ist mir eine Kartusche aufgefallen, die auf das Jahr 1678 hinweist. Da der Bau nicht unter Denkmalschutz steht scheint es eine Spolie zu sein, die von irgend einem Vorgängerbau da wieder angebracht worden ist. Das SportScheck-Kaufhaus bleibt ja soweit ich weiß stehen:





Aussagekräftige Visualisierungen gibt es m.W. nach noch keine, nachdem der damalige Wettbewerb nicht weiter verfolgt wird finden sich noch diverse Vorschläge dazu im Netz, aber was hier an der wichtigen Stelle mal entsteht ist ein Fragezeichen.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.19, 11:55   #29
FranzFerdinand
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 12.10.2018
Ort: Nbg
Beiträge: 11
FranzFerdinand befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Sehr spannend, gerade an so einer exponierten Stelle! Danke für die Berichte und Bilder, hoffentlich kann der Neubau mit dem aus meiner Sicht toll gelungenen Wöhrl-Altbau mithalten!

Für ein Baujahr 1886 finde ich den Stil recht weltstädtisch, wenn man sich anschaut, wie ansonsten in Nürnberg in diesen Jahren gebaut wurde. (Auch hübsch, aber halt anderer Stil)
FranzFerdinand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.19, 13:10   #30
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.760
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ja, ich hoffe auch dass da etwas Gescheites hinkommt. Darf gerne modern sein, aber es muss halt auch Gestaltungswillen transportieren. Die bisherigen Entwürfe z.B. von Sedlak & Rissland Nürnberg) finde ich kommen da schon ganz gut weg. Sie schaffen den Anschluss an den tollen Altbau und vermitteln zu dem nicht ganz so tollen Sport-Scheck daneben. Eigentlich brauchts nur eine Natursteinfassade mit viel Fenster, die nicht zu glatt ist, mehr nicht.

Übrigens, der Altbau war damals wohl auch nicht so ganz unumstritten. Die Kaufhauskette Tietz, die ihr Stammhaus m.W.n. am Berliner Alexanderplatz hatte, hat den Bau im Sinne der damals modernsten Kaufhausarchitektur errichten lassen, und nahm in seiner Gestaltung keinen Bezug zum Nürnberger Stil:


Foto aus Privatsammlung

Hier das Stammhaus klick.

Es war aber nicht das einzige Geschäftshaus in der Altstadt, dessen Gestaltung sich nicht am Nürnberger Stil orientiert hat, z.B. das Kaufhaus Leykauf gegenüber der Lorenzkirche, wo heute der Müller steht galt damals auch als provokant:


Ansichtskarte aus Privatsammlung

Aber auch Verwaltungsgebäude, wie das ehem. Polizeipräsidium an der Augustinerstraße, das gegenüberliegende Sozialgericht, das heute noch steht und Bankhäuser haben sich der Repräsentation halber an anderen Stilrichtungen orientiert. Allen gemeinsam war jedoch die Absicht, das Stadtbild durch Detailreichtum und Kunstfertigkeit zu bereichern. Das fehlt heute leider zu oft.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum