Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.18, 20:28   #226
Dominik
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2014
Ort: Köln
Beiträge: 91
Dominik sitzt schon auf dem ersten Ast
Nachdem das Radverkehrskonzept Innenstadt 2016 beschlossen wurde, sieht man 2018 die ersten umgesetzten Projekte:

- Ringe: Dieses Jahr wurden die Verkehrsräume im Bereich Theodor Heuss Ring, Hohenstaufenring und Sachsenring (derzeit im Bau) neu aufgeteilt. Der Kfz-Verkehr bekam in diesen Flächen eine 3m breite Fahrbahn und der Radverkehr 2,5 Meter.
- Fahrradstraßen: Die Zülpicher Straße wurde im Abschnitt des Grüngürtels zur Fahrradstraße. 2016 wurde die Straße dort für den Durchgangsverkehr gesperrt, dies wertete den Campus der Universität auf und schaffte bessere Bedingungen für die wichtige Radverkehrsachse.
Die Fahrradstraße Friesenwall wird momentan als erster Teil der Wälle eingerichtet. Dort wird die Fahrbahn durch den Wegfall von Stellplätzen auf 4 Metern verbreitert, sodass ein komfortables Fahren in beide Richtungen möglich ist.
- Ost-West Achse: Am Heumarkt wurden ebenfalls Flächen umverteilt. An der komplexen Kreuzung zwischen Bäche, Pipinstraße und Rhein wurde der Radverkehr vom Gehweg auf die Fahrbahn verlegt und wird nun geradliniger geführt.
Auf der Cäcilienstraße zwischen Nord-Süd Fahrt und Neumarkt bekam der Radverkehr eine bis zu 3 Meter breite Fahrspur, nachdem der Außenraum des Motel Ones fertiggestellt wurde. Auch am Neumarkt entstand in den letzten Wochen eine zusätzliche Verkehrsführung von der Richmodstraße kommend in Richtung Im Laach.
- Zudem wurde die Gladbacher Straße, eine wichtige Verbindung vom fahrradreichen Ehrenfeld zur Innenstadt in Gegenrichtung geöffnet. Hier wurde ein 2 Meter breiter Radfahrstreifen in Gegenrichtung und ein 1,5m Schutzstreifen in Richtung Innenstadt markiert.

Planungen für 2019/2020:
Bis Ende 2020 will die Stadt ein Drittel der Vorhaben aus dem RVKI umgesetzt haben. Dazu werden in den nächsten Jahren weitere Maßnahmen folgen:
- Umwandlung Kfz-Spur in Radfahrstreifen: Magnusstraße, Christophstraße, Gummersbacher Straße, Riehler/Turiner Straße, weitere Teile der Ringe
- Fahrradstraßen: Nord Süd Achse zwischen Salierring und Neumarkt sowie Wälle (wird in einem Projekt des Bundes gefördert)

Übersichtskarte zum Stand des RVKI: https://ratsinformation.stadt-koeln....ehrskonzept%22
Dominik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.18, 09:24   #227
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 37
Beiträge: 337
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
Augustinerplatz

https://www.stadt-koeln.de/politik-u...-abgeschlossen

Der Augustinerplatz ist jetzt fertig. Interessant in der Meldung ist auch der Ausblick: Nächstes Jahr soll die Freitreppe zu St. Maria im Kapitol gebaut werden .
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.19, 22:12   #228
Dominik
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2014
Ort: Köln
Beiträge: 91
Dominik sitzt schon auf dem ersten Ast
Die Altstadt soll größtenteils zur Fußgängerzone werden. Nachdem die Varianten 1-3 des Verkehrsführungskonzepts Altstadt der SPD nicht genug waren und sie eine radikalere Lösung wollte, hat die Verwaltung diese nun erarbeitet und empfiehlt sie dem Verkehrsausschuss. Die oberirdischen Stellplätze (ca. 180) entfallen komplett zugunsten neuer Fußgängerzonen oder breiteren Gehwegen. Zudem soll die Straße "Am Hof" vis-a-vis des Doms autofrei werden. Eine Durchfahrt von Nord nach Süd durch die Altstadt mit dem Auto wird dann auch nicht mehr möglich sein (eventuell nur temporär im Weihnachtswochenendverkehr). Eine Übersicht findet ihr hier: https://ratsinformation.stadt-koeln....87249&type=do&
Dominik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.19, 09:21   #229
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 37
Beiträge: 337
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
Fußgängerzone

Ich finde den Ansatz zur Vergrößerung der Fußgängerzone sehr schön. Vor allem, dass die Straße Am Hof und Unter Goldschmied auch mit eingebunden sind. Dies führt dazu, dass die südliche Domseite dann komplett Autofrei ist .
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.19, 18:04   #230
Ilanir
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Niederrhein
Alter: 28
Beiträge: 17
Ilanir befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Anscheinend setzt bei der Stadt und in den wichtigsten Ratsfraktionen ein Umdenken ein, jetzt müssen nur noch die Lobby-Verbände und ihre politischen Vertreter einsehen, dass Autos, immer und überall, total an den Bedürfnissen einer Menschengerechten Stadt vorbeigehen.
Ilanir ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:09 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum