Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.08, 11:58   #1
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.577
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Leipziger Wohnungsbau

Beginnen möchte ich den Thread mit dem von der Stadt Leipzig ins Leben gerufenen Selbstnutzer-Programm. Dieses Programm ist ein wichtiger Beitrag zum Stadtumbau. Mit sog. Stadthäusern sollen zum einen Kaufinteressenten geworben werden, die den Traum vom eigenen Haus in der Stadt realisiert sehen wollen. Zum anderen werden Interessengemeinschaften unsanierte Altbauten angeboten, die sie zukünftig wohnlich nutzen können. Das Selbstnutzer-Programm ist kein Förderprogramm, sondern ein Beratungs- und Unterstützungsprogramm. Daraus ergehen folgende Vorteile für alle Beteiligte (Stadt Leipzig, Käufer):

- Bauen im Bestand, keine Ausweisung großer Baugebiete.
- Verdichtung und Erhöhung der Attraktivität der Stadtquartiere.
- Senkung der Leerstandsquote, Sanierung von Altbauten
- Stopp der Abwanderung ins Umland (vor allem bei Familien).
- Günstige Konditionen für Käufer (niedrige Grundstückspreise, keine Bauträger).
- Freie Auswahl zwischen Eigenheim, Altbauwohnung oder Industriebau (Loft)
- individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für Käufer, da viel in Eigenregie erfolgen darf.

Im Rahmen des Selbstnutzer-Programms wurden seit 2001 über 100 sog. Stadthäuser errichtet und 300 Altbauwohnungen saniert. Einzelne Projekte und deren Idee bekamen den Deutschen Städtebaupreis 2006 in der Kategorie "Sonderpreis"ausgezeichnet, die Goldmedaille der denkmal 2006, den Deutschen Bauherrenpreis 2005, den 2. Preis des KfW-Award 2007 sowie den Architekturpreis der Stadt Leipzig.

http://www.selbstnutzer.de/
http://www.selbstnutzer-ev.de/


Nachfolgend stelle ich mit freundlicher Genehmigung von selbstnutzer.de ein paar Fotos von Projekten ein, die entweder bereits realisiert wurden oder demnächst realisiert werden:

























Bildquelle: selbstnutzer.de / Stadt Leipzig
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.08, 22:15   #2
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 45
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
stadtplanerisch (und soziologisch) sind wachsende städte sehr interessant. schrumpfende städte übrigens ebenso. beide phänomene haben haben ein ganzes bündel verschiedener ursachen, die sich zum teil überlagern können. das ergebnis sind dann gegensätzliche prozesse in ein und derselben stadt. dieses "im schrumpfen wachsen" zu begreifen, organisieren und gestalten ist neuland, auf dem auch neue wege beschritten werden müssen.

das selbstnutzerprogramm der stadt ist einer davon. sein ziel ist es, an wohneigentum interessierte bürger von den vorteilen bereits erschlossener grundstücke in innerstädtischen lagen zu überzeugen. dabei kristallisieren sich zwei schwierigkeiten heraus: die zusammenführung jeweils harmonisierender bauherrengemeinschaften (besonders bei altbausanierungen) und die anpassung der neuen stadthäuser an die jeweilige umgebung.
bei beiden problemen wurden bis heute zum teil erstaunliche ergebnisse erzielt. andererseits darf nicht verschwiegen werden, dass die idee der verdichtung von gründerzeitquartieren mit stadthäusern auch nicht überdehnt werden sollte, wie dieses beispiel zeigt:
http://www.stadthaeuser-am-schletter...tscheidung.php

die grösste stärke des selbstnutzerprogramms bleibt, individuelles wohnen in den eigenen vier wänden mitten in der stadt zu günstigen konditionen zu ermöglichen. ein trend, den inzwischen auch viele private bauträger erkannt haben.
um zum ausgangspunkt zurückzukehren: nach jahrzehnten des suchens nach wohnraum ist eine phase des aussuchen-könnens herangebrochen, in der jeder nach seinen ganz persönlichen bedürfnissen lage, typ und ausstattung seines domizils wählen kann. bleibt zu hoffen, dass diese konkurenzsituation nicht nur bei altbausanierungen, sondern auch bei den neuen stadthäusern zu überduchschnittlichen ergebnissen führen wird.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.08, 08:57   #3
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.577
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
stadtplanerisch (und soziologisch) sind wachsende städte sehr interessant. schrumpfende städte übrigens ebenso.
Stillstand ist der Tod, röhrte schon Grönemeyer. Das gilt mit Sicherheit auch für den Städtebau. Morgen fahre ich wieder nach Kassel, Freunde besuchen. Mein Eindruck von dieser Stadt: Stillstand seit 30 Jahren.

Aber zurück zum Thema: Anhand der oben gezeigten Bilder kann man schon erkennen, dass die Stadthäuser noch in der Experimentierungsphase stecken. Die Idee, die dahinter steht, ist ein Einfamilienhaus zu konstruieren, dass nicht nach Vorort-Klitsche aus dem Katalog aussieht, sondern individuell, urban und ebenso günstig zu haben ist. Das Berliner Pendant, die sog. Townhouses, sehen natürlich anspruchsvoller aus, aber die sind auch für eine gänzlich andere Klientel gemacht. Dennoch ist die Qualität der Stadthäuser in Leipzig freilich noch sehr ausbaufähig.

Noch einmal 2 Bilder der Sweetwater-Stadthäuser an der Weißen Elster, die nach den Plänen der Leipziger Architekten Weis & Volkmann errichtet wurden:





Bilder von mir
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.08, 10:47   #4
LeFay
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Frankenthal
Beiträge: 566
LeFay wird schon bald berühmt werdenLeFay wird schon bald berühmt werden
Sind die nicht arg nah am Wasser gebaut? Sind die Häuser dort nicht flutgefährdet?
LeFay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.08, 21:47   #5
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 45
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
ehe dort der fluss in die wohnzimmer schwappt, würden bereits grosse teile leipzigs unter wasser stehen. die stadt liegt ja in einer auenlandschaft, wasserregulierung ist deshalb seit je her ein dauerthema - siehe auch "neue ufer".

cowboys hinweis auf die berliner "townhouses" hat den unterschied präzise benannt: hier geht es nicht darum, in geschäftsvierteln wohninseln für die upper class zu errichten (beides würde man hier vergeblich suchen). anliegen ist vielmehr, aus der heutigen situation für bürger und kommune das beste zu machen. sicher sieht man, dass hier keine millionäre am start sind. aber man kann auch erkennen, dass man keineswegs einer sein muss, um in der stadt gut wohnen zu können:
http://www.langheinrich-manke.de/32.html

dabei wertet jedes projekt auch seine umgebung auf und löst weitere sanierungen in der nachbarschaft aus. dafür, dass dieses selbstnutzerprogramm keine fördermittel bereit stellt, ist der gewinn für den stadtumbau wirklich immens.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.08, 19:35   #6
Stahlbauer
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 2.089
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
In LE-Connewitz liegt eines der ersten Gebiete mit Selbstnutzerhäusern in Leipzig. Das Gebiet kann man getrost als "wild" bezeichnen. Regelmäßig gibt es Kämpfe zwischen Linksautonomen, Punkern etc. und der Polizei.



http://http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/635988/display/7109203


http://http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/635988/display/7563159


http://http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/635988/display/7695653


http://http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/635988/display/7742284


http://http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/635988/display/8917456


http://http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/635988/display/8936920







Um 1989 wurde begonnen dass Gebiet mit Plattenbauten umzugestalten. Später fand man andere Lösungen.







Wohnbauten in der Pfeffingerstraße

















In der Hermannstraße findet man Gründerzeitgebäude neben Stadthäusern die wie moderne Burgen wirken.


















Alles eigene Fotos
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.09, 16:52   #7
DAvE LE
Dave Tarassow
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.207
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
3 Hochhäuser fürs Musikviertel

Letzte Woche war noch teilweise Gerüst und nordwestlichen Seite des linken Hochhauses. Heute war ich erneut dort (im Klassenmarsch) und zwei Seiten sind gerüstfrei. Neue Fenster wurden eingesetzt (in weiß), jedoch fehlte mir die silberne Verkleidung oder Anstrich. Dabei wurde einfach in einem grauen Ton drübergestrichen. Die andere Seite hat noch ihre bisherige Betonfassade.
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.09, 21:16   #8
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.577
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Al Piano

Das Bauvorhaben Al Piano, das hier bereits angesprochen wurde, ist jetzt auch auf der Website der Leipziger Stadtbau AG online. Die zwei modernen Villen, die auf dem Brachgrundstück Schwägrichenstraße 2 / Beethovenstraße 33 im Musikviertel errichtet werden, stammen vom Architekturbüro Behet, Bondzio, Lin (Münster/Leipzig).

Moderne und recht hochwertig anmutende Architektur fürs gründerzeitlich geprägte Musikviertel:








Bilder: stadtbau.com

Auf der Homepage von stadtbau.com findet ihr unter "Aktuelle Projekte" noch ein paar Innenansichten der beiden Villen.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.09, 09:50   #9
Ranger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Glasgow
Beiträge: 518
Ranger sitzt schon auf dem ersten Ast
sieht klasse aus. auch wenn der auf bild 3 zu sehende zaun mit sicherheit höher ausfallen wird. das thema kochte hier vor gewisser zeit schon einmal hoch, mit dem "hochsicherheitstrakt" .... na solange kein stachedraht den zaun krönt, werden wir abwarten und uns vom ergebnis hoffentlich überzeugen lassen. die visualisierungen sehen vielversprechend aus.
jemand bekannt, wie die baulichen termine aussehen?
Ranger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.09, 10:05   #10
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.577
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Ich glaube, du verwechselst dieses Projekt mit der Central Park Residence, die zugegebenermaßen nur wenige Meter daneben entsteht. Das Grundstück der Central Park Residence soll lt. Investor von einem schmiedeeisernen Zaun begrenzt werden. Inzwischen wurden auf der Website neue Modellfotos eingefügt.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.09, 13:01   #11
DAvE LE
Dave Tarassow
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.207
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Gartenhof Schleußig

Gestern beim vorbeilaufen an der Pistorisstraße entdeckt. Drei rot-braune Häuser auf dem ehemaligen Rittergut Schleußig. Sie befinden sich in der Nähe vom NETTO-Markt an der Rödelstraße. Auf einem Bauschild ist der Name "Gartenhof" zusehen. Bauherr ist die REINBAU GmbH. Jedoch habe ich auf deren Internetseite und auch im www selbst nichts darüber gefunden. R...BAU, das habe ich mir bis heut morgen noch gemerkt.
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.10, 12:00   #12
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 45
Beiträge: 4.252
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Elsterforum wird Wohnanlage

Zitat:
Zitat von Cowboy Beitrag anzeigen
Das Elsterforum in Plagwitz wurde an einen internationalen Investor veräußert.
In der heutigen LVZ werden die Pläne des neuen Eigentümer aus Wijchen in den Niederlanden ausführlicher vorgestellt. Im Herbst soll der Umbau des Büro-, Wohn- und Geschäftsensembles bereits beginnen. Unter anderem werden die 4000 m2 Bürofläche in der ersten bis dritten Etage in 40 neue Wohnungen mit einer Größe vom Appartment bis zu 160 m2 umgewandelt, wofür etwa 1,5 bis 2 Millionen investiert werden. Mit der Planung wurde das Leipziger Architektinnenbüro von Claudia Buchner und Ellen Kafka betraut. Zum Fitnesscenter, Post, Bäcker und Späti im Erdgeschoss soll nun noch ein Café mit Freisitz auf den kleinen Platz vor dem Haus hinzukommen.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.10, 14:39   #13
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.577
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Der LVZ-Artikel zu den geplanten Elsterterrassen ist jetzt hier abrufbar. Hätte nicht gedacht, dass schon im Herbst die Arbeiten beginnen sollen. Positiv hervorheben möchte ich, dass es einen öffentlichen Zugang zum Wasser geben wird und die Fabrikhallen in ihrer bunten Mischkultur erhalten werden. Inwiefern die Umsetzung allerdings so wie auf der Visualisierung erfolgen soll, geht aus dem Artikel nicht hervor. Außerdem wird der Blick auf die "schöne Grünfläche" gegenüber wohl nicht lange währen, denn dort sind m.W. die sog. Leipziger Terrassen geplant. Beide Projekte zusammen sind eine gelungene bauliche Ergänzung, die den urbanen Eindruck an der Weißen Elster verstärken dürfte.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.10, 07:26   #14
DAvE LE
Dave Tarassow
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.207
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
MAX-BECKMANN-STRASSE

Seit gestern wird am Plattenbau-Gebäude in der Max-Beckmann-Straße (am Westplatz) ein Gerüst aufgebaut. Es handelt sich um den Längsbau gegenüber einem Gründerzeithaus und 50/60er Jahre Bau.

>> http://www.bing.com/maps/default.asp...4109%20Leipzig
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.10, 14:30   #15
DAvE LE
Dave Tarassow
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.207
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
al piano


Die erste Wand an der Schwägrichsenstraße der Stadtvilla entsteht.

central park residence


Das erste Gebäude der cpr ist bereits auf die 4 Etage gewachsen.

Weitere Bilder von beiden Objekten auf www.stadtbild-leipzig.de <<
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum