Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.17, 08:48   #2461
indautxu
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 36
Beiträge: 303
indautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^Ich würde sagen, dass der Blockrand geschlossen wird. Auch wenn man das anhand der Visu nicht eindeutig sagen kann. Aber das Gebäude erscheint schon sehr lang zu sein. Wir werden es sehen.
indautxu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.17, 13:44   #2462
Jo Hey
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.10.2016
Ort: Leipzig
Beiträge: 27
Jo Hey befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^ Das dachte ich auch, mich lässt nur zweifeln, dass man die restlichen Garagen und das Gestrüpp belassen hat und auch der Abschluss sehr akkurat aussieht, so als sollten die anderen Garagen erhalten werden. Auf der Visu ist das nicht eindeutig zu sehen. Bleibt noch zu hoffen, dass man nicht wie anderswo das Haus um den vorhandenen Fahrleitungsmast drumrum baut.
Jo Hey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.17, 12:23   #2463
lensen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.11.2015
Ort: Markranstädt
Beiträge: 25
lensen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In der Käthe-Kollwitz- Str. 48 a ist ein Neubau mit 6 Wohnungen und einem Gewerbe geplant. +/- 3900 €/qm. Die Immobilie wird als Villa Stadthafen beworben. Größen 80 - 167 qm. Wieder eine sehr befahrene Straße, dafür nah zu Zentrum, Stadthafen und Clara-Park.
lensen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.17, 16:27   #2464
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.474
hedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von indautxu Beitrag anzeigen
Blick auf die Alexanderstraße von der Käthe-Kollwitz-Straße aus. Der Neubau wird ca. dort stehen, wo der große Baum in der Bildmitte steht. Dezember 2016


Blick in die Alexanderstraße März 2017.



Blick nach Osten von der Alexanderstraße aus. Der große Baum ist gefallen. März 2017.

Hier gibt es nun auch eine Visu. Wie bei anderen Projekten der gegenwärtig ansteigenden Tätigkeiten im Wohnungsbau, geht auch hier der Kelch der qualitativen Architektur am Entwurf vorbei. Was beim steigenden Bedarf an neuen Wohnraum sicher nicht die Ausnahme bleiben wird und dadurch vielleicht auch nicht überbewertet werden sollte.

Der Neubau wird zukünftig auch nur eine Lückenbebauung darstellen, wenn der Blockrand geschlossen wird. In diesem Zusammenhang ist das Manifestieren des offenen Blockrands, mit Flachbau und festem Zaun zur Kollwitzstraße, von 'ImmVestWolf' etwas schwer verständlich.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.17, 16:35   #2465
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.474
hedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von lensen Beitrag anzeigen
In der Käthe-Kollwitz- Str. 48 a ist ein Neubau mit 6 Wohnungen und einem Gewerbe geplant. +/- 3900 €/qm. Die Immobilie wird als Villa Stadthafen beworben. Größen 80 - 167 qm. Wieder eine sehr befahrene Straße, dafür nah zu Zentrum, Stadthafen und Clara-Park.
Das ist das Grundstück zwischen der alten Villa und dem 1990er Jahre Eckbau? Gibt es dazu mehr Informationen bzw. eine Link?



Neben der von mir schon genannten Rodung auf der Kollwitzstraße ein Stück weiter in Richtung Plagwitz. Kommt nun anscheinend der Neubau an der Schreberbrücke in den Gang. Dort wurde das Baufeld schon beräumt.

Obwohl die Aktivitäten in der Westvorstadt zunehmen, passiert direkt am Stadthafen eher wenig bis gar nichts.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.17, 16:42   #2466
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.474
hedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphärehedges sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Rundling Beitrag anzeigen





Hier errichtet die Baugemeinschaft Z8 GbR ein selbstgenutztes und nachhaltig-ökologisches Wohn- und Geschäftshaus in Massivholzkonstruktion.
Planung / Architektur
ASUNA - atelier für strategische und nachhaltige architektur
Nachdem der Bau des Aufzugsschachts und der Versorgungskanäle recht lange dauert, geht es beim Holzbau der Gewerbe- und Wohneinheiten recht schnell voran. Man ist schon am dritten OG und die räumliche Wahrnehmung der Ecke nimmt Gestalt an. Der Rohbau wird sicher spätestens im Mai fertig sein.

Außerdem verdeckt es jetzt schon den in den 1990er Jahren völlig todsanierten Eckbau aus der vorletzen Jahrhundertwende.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.17, 12:03   #2467
lensen
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.11.2015
Ort: Markranstädt
Beiträge: 25
lensen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@hedges leider gibt es keinen Link im internet. Ich habe intern erfahren, dass hier gebaut wird. Der Standard soll sehr hoch sein, 2 der Wohnungen sind schon verkauft. Wahrscheinlich hängt dies auch mit den vielen Aktivitäten rund um die Immobilie/das Grundstück zusammen.
lensen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.17, 13:30   #2468
PhilippLE
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.09.2016
Ort: Leipzig
Alter: 34
Beiträge: 256
PhilippLE sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von hedges Beitrag anzeigen
Das ist das Grundstück zwischen der alten Villa und dem 1990er Jahre Eckbau? Gibt es dazu mehr Informationen bzw. eine Link?
Bei Immoscout stehen eine Reihe von Wohnungen in dieser "Villa Stadthafen" drin:
https://www.immobilienscout24.de/expose/93930264
https://www.immobilienscout24.de/expose/93930189
https://www.immobilienscout24.de/expose/93929455
https://www.immobilienscout24.de/expose/93929252
https://www.immobilienscout24.de/expose/93918050

Es sind allerdings recht nichtssagende Inserate.
PhilippLE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.17, 15:05   #2469
indautxu
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 36
Beiträge: 303
indautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Zitat von hedges Beitrag anzeigen
Neben der von mir schon genannten Rodung auf der Kollwitzstraße ein Stück weiter in Richtung Plagwitz. Kommt nun anscheinend der Neubau an der Schreberbrücke in den Gang. Dort wurde das Baufeld schon beräumt.
Aktuell sieht es dort so aus. Blick von der Schreberbrück nach Südwesten. Im Hintergrund verläuft die Käthe-Kollwitz-Straße.



Zitat:
Zitat von hedges Beitrag anzeigen
Obwohl die Aktivitäten in der Westvorstadt zunehmen, passiert direkt am Stadthafen eher wenig bis gar nichts.
Ich glaube nicht, dass die alten Pläne umgesetzt werden, in denen die Stadt den größten Teil selber baut. Wahrscheinlich wird sie das Projekt ausschreiben. Am Ende wird die Hafenfläche verkleinert und dafür die Wohnfläche steigen. Zumal man ja auch noch den Lindenauer Hafen weiterentwickeln will und für den großen Traum zur "direkten" Meerverbindung fehlt es noch an Brücken und einigen Kilometern Kanal.
indautxu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.17, 15:27   #2470
indautxu
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 36
Beiträge: 303
indautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Zitat von hedges Beitrag anzeigen
Der Neubau wird zukünftig auch nur eine Lückenbebauung darstellen, wenn der Blockrand geschlossen wird. In diesem Zusammenhang ist das Manifestieren des offenen Blockrands, mit Flachbau und festem Zaun zur Kollwitzstraße, von 'ImmVestWolf' etwas schwer verständlich.
Dazu hier noch eine andere Übersicht. Die östliche Seite der Alexanderstraße wird man wohl ohne größere Mühe schließen können.



Katasterpläne zeigen oft sehr deutlich die Schwierigkeiten und weisen auf die historische Situation hin. Sollte es z.B. einmal einen Lückenschluss auf der östlichen Seite der Alexanderstraße geben, müsste sich der Bauherr mit der Lipsia einigen, dass er auch auf deren Grundstück bzw. bis an den Block heran bauen darf. Einen Lückenschluss am Westplatz geht solange nicht, wie der Flachbau (Flurstück 2343/u) noch steht. Ansonsten reichen die Abstände zwischen den Gebäuden nicht. Darüber hinaus lässt der Neubau von 'ImmVestWolf' keinen Anschluss zu (siehe Bild unten). Aber vielleicht hat Herr Wolf darauf spekuliert, dass irgendwann die Straßenführung verändert wird.



indautxu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.17, 01:35   #2471
Rundling
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Rundling
 
Registriert seit: 24.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 408
Rundling ist ein LichtblickRundling ist ein LichtblickRundling ist ein LichtblickRundling ist ein LichtblickRundling ist ein LichtblickRundling ist ein LichtblickRundling ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von hedges Beitrag anzeigen
Nachdem der Bau des Aufzugsschachts und der Versorgungskanäle recht lange dauert, geht es beim Holzbau der Gewerbe- und Wohneinheiten recht schnell voran. Man ist schon am dritten OG und die räumliche Wahrnehmung der Ecke nimmt Gestalt an.
Dazu ein paar aktuelle Bilder...










So sieht es jetzt an der Arthur-Hoffmann-Straße 13 aus (Blick zunächst auf den Teil in der Paul-Gruner-Str):









Die Balkone hauptsächlich zur Straße, das Wandbild bleibt wohl erhalten...

Rundling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.17, 10:58   #2472
Martin Pohle
 
Beiträge: n/a
Ich finde den Bau nicht übermässig gelungen. Dazu einige Hinweise:

a) Er ist nach meinem ästhetischen Empfingen ein Stockwerk zu niedrig

b) Ich weiß nicht, warum sich Bauherren nach Jahren immer noch zu gläsernen Balkonbrüstungen hinreißen lassen. Sie sind nicht sonderlich preisgünstig und sehen genau einmal gut als Gesamtbild aus - bei der Visualisation des Bauplans. Es wohnen aber dort Menschen und so wird das alltägliche Lebensgerümpel schön von der Strasse aus zu sehen sein und einen unmöglichen Eindruck hinterlassen (IKEA-Regalchen, verschiedenfarbige Sichtschutze, diverses Mobiliar). Ganz klar ist das aber nicht den Bewohnern anzukreiden sondern eher der mangelnden Planungsfähigkeit der Bauherren.

c) Der Hinterhof kann in seiner optischen Lieblosigkeit auch von einer JVA stammen. In 20 Jahren wird das schauerlich aussehen. Da wird nichts in Würde altern, nur versiffen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.17, 11:32   #2473
indautxu
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 36
Beiträge: 303
indautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Martin Pohle Beitrag anzeigen
Ich finde den Bau nicht übermässig gelungen. Dazu einige Hinweise:

a) Er ist nach meinem ästhetischen Empfingen ein Stockwerk zu niedrig
Gerade an der Höhe finde ich nichts verweflich. Der Neubau nimmt die Traufhöhe der umgebenden Bebauung auf und betont die Ecke durch eine Erhöhung. Man sollte auch nicht vergessen, dass die Arthur-Hoffmann-Straße zwischen Kohlen- und Schenkendorfstraße eine geringere Breite als weiter südlich aufweist. Wenn alle Lücken zwischen Kohlen- und Paul-Gruner-Straße bebaut sind wird das eine ordentliche Häuserschlucht sein.

Ansonsten sieht der Rückfront tatsächlich ein wenig trostlos aus.
indautxu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 09:09   #2474
DAvE LE
Dave Tarassow
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.207
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Marina Nonnenstraße

Anbei ein Bild direkt auf das Grundstück von letzter Woche ...


In der Mitte wurde ein Fundament für den Kran errichtet.
Foto: Univ.-Prof. Dr. Erik Gawel
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 09:31   #2475
DAvE LE
Dave Tarassow
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.207
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Wohnen in der Elster-Aue

BONAVA errichtet mehrere Reihenhäuser an der Brauereistraße in Großzschocher. Infos hier.


Und so sollen sie aussehen.


Im Juni 2016 sah das Grundstück so aus.

Mittlerweile wurden alle Fabrikgebäude und Anbauten abgerissen und der Tiefbau hat begonnen.


Der LIDL-Markt an der Dieskaustraße.


Entlang der Brauereistraße zum Auenwald.




Fotos: P. Grünert.
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:59 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum