Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.13, 19:13   #1
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Problemimmobilien in der Nordstadt [Planung&Sanierung]

Wie hier erhofft, nimmt sich die DOGEWO (Dortmunder Gesellschaft für Wohnen) den so genannten Ekelhäusern an. So wurde bereits ein Gebäude in Eving erworben. Geschäftsführer Klaus Graniki deutet an, dass das Haus zu einem Gesamtpaket gehöre. Es diene dazu die Nordstadt zu stabilisieren. Weitere Details möchte er aber just noch nicht preisgeben. (Quelle)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.13, 11:56   #2
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Nordstadt: DOGEWO kauft "Ekelhäuser"

Die DOGEWO hat mittlerweile sieben Häuser mit insgesamt 65 Wohnungen erworben. Sie sollen jetzt saniert - hoffentlich denkmalgerecht - und anschließend neu bewirtschaftet werden. Am Mittwoch wird das Projekt offiziell vorgestellt. (Quelle)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.13, 16:56   #3
Nefiew
Mitglied

 
Benutzerbild von Nefiew
 
Registriert seit: 30.05.2005
Ort: Dortmund
Alter: 35
Beiträge: 171
Nefiew könnte bald berühmt werden
^
Sieben Häuser sind schonmal ein Anfang, aber die Meldungen im letzten Jahr schwankten zwischen 60 und sogar bis zu 140 dieser "Problemhäuser". Der Schritt der Stadt jetzt diese Immobilien aufzukaufen und zu revitalisieren ist lobenswert. Allerdings sollt es nicht bei sieben Häusern bleiben! Dort ist noch eine Menge zu tun.
Nefiew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.13, 17:06   #4
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@Nefiew

Hier ist die Rede von insgesamt 60 Häusern, zehn seien schon saniert.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.13, 15:22   #5
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Nordstadt: DOGEWO kauft "Ekelhäuser"

Die DOGEWO erwarb die folgenden Häuser (64 Wohnungen und sechs Ladenlokale). In den Räumlichkeiten sollen Studentenwohnungen entstehen:
  • Bornstraße 125
  • Danewerkstraße 1
  • Evinger Straße 279
  • Lindenhorster Straße 98
  • Lindenhorster Straße 100
  • Mallinckrodtstraße 54
  • Mallinckrodtstraße 56
  • Ruhr Nachrichten
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.13, 21:37   #6
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Stabilisierung und Aufwertung der Nordstadt

Zu erwähnen seien auch die folgenden Projekte und Initiativen:
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.13, 08:24   #7
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Nordstadt: DOGEWO kauft zehn weitere Häuser

Das städtische Wohnungsunternehmen hat weitere sanierungsbedürftige Mehrfamilienhäuser mit 77 Wohnungen gekauft. Die Immobilien im Hafenviertel - neun in der Nettelbeck- und eins in der Scharnhorststraße - sollen zu Studentenwohnheimen umgebaut werden. (Quelle)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.13, 13:49   #8
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Standortentwicklung NORD: Neuansiedlungen im Quartier

  • Die Mischnutzung aus Wohnen, Einzelhandel und Gewerbe funktioniert in weiten Teilen der Nordstadt. Allerdings gibt es auch Bereiche, in denen deutliche Anzeichen einer Abwärtsspirale zu erkennen sind.

  • Rund um den Borsigplatz finden sich über 100 genutzte Gewerbeeinheiten. Südlich der Oesterholzstraße ist das Gebiet als intakt zu bezeichnen. Der Vielfalt an Einzelhändlern, Gastrobetrieben und Dienstleistern stehen jedoch über 50 leere Gewerbeeinheiten, vornehmlich in der nördlichen Oesterholzstraße, gegenüber.

  • Mit ca. 14 Prozent gewerblichen Leerstand ist das Schleswiger Viertel weitaus weniger betroffen. Die leerstehenden Einheiten konzentrieren sich auf die Mallinckrodt- und Schleswiger Straße, sie sind jedoch im Vergleich mit der Situation der nördlichen Oesterholzstraße als Einzelfälle zu betrachten.

  • Im Rahmen der Maßnahme starteten im vierten Quartal 2012 Erneuerungs- und Aufwertungsaktivitäten. Für die Standortentwicklung zeichnet unter anderem das BASTA Büro für Architektur und Stadtentwicklung verantwortlich. (Quelle)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.13, 18:38   #9
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Nordstadt: Problemimmobilien

Die Brunnenstraße 51 wird saniert, die Arbeiten haben bereits begonnen (Quelle). - Ich befürchte, dass die schöne Fassade schon bald hinter Styropor verschwinden wird.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.13, 23:43   #10
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Problemimmobilien in der Nordstadt

Momentan gibt es etwa 60 so genannte "Problemhäuser" - heruntergewirtschaftete, meist aus der Jahrhundertwende stammende Altbauten - in der Nordstadt und in Eving/Lindenhorst. Die Ursachen sind vielfältig: Teilweise ging es den Vorbesitzern ausschließlich darum in möglichst kurzer Zeit, möglichst viel Geld aus den Objekten herauszuziehen. Andere wiederum waren mit einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Immobilienbewirtschaftung schlicht und einfach überfordert. In einigen, der jetzt leergezogenen Gebäude wohnten noch vor Kurzem bis zu 80 Menschen, zumeist Bulgaren und Rumänen.

Um einem Abwärtssog und die Ausbreitung auf intakte Gebiete entgegenzuwirken, erwirbt die Stiftung "Sozilae Stadt" in Absprache mit der DOGEWO seit 2012 Gebäude und beauftragt die GrünBau gGmbH - eine gemeinnützige Gesellschaft für soziale Beschäftigung und Qualifizierung in der Stadterneuerung - als Generalunternehmer. Nach Abschluss der Sanierungen sollen die Gebäude an die DOGEWO weiterverkauft werden. Mit den Verkaufserlösen wird die Stiftung dann weitere Problemimmobilien kaufen. Unterstützt wird das Projekt vom Land NRW, der Agentur für Arbeit und der Sparkasse. - Bislang hat die DOGEWO 19 (!) Problemhäuser mit 150 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten erworben, weitere dürften Folgen:
  • Brunnenstraße 51
  • Bornstraße 125
  • Danewerkstraße 1
  • Mallinckrodtstraße 54
  • Mallinckrodtstraße 56
  • Scharnhorststraße 4
  • Nettelbeckstraße 2
  • Nettelbeckstraße 4
  • Nettelbeckstraße 4a
  • Nettelbeckstraße 6
  • Nettelbeckstraße 7
  • Nettelbeckstraße 8
  • Nettelbeckstraße 9
  • Nettelbeckstraße 11
  • Nettelbeckstraße 13
  • Evinger Straße 279
  • Lindenhorster Straße 98
  • Lindenhorster Straße 100
  • und eine Unbekannte
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.13, 00:12   #11
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Brunnenstraße 51 | Brunnenstraße 25

Den Anfang macht bekanntlich die Brunnenstraße 51. Für die erste Sanierungsmaßnahme stehen insgesamt 770.000 EUR zu Verfügung (≙ 1.500 EUR/Quadratmeter). Gut möglich, dass die Stuckfassade doch erhalten bleibt. (Quelle)

Ohne die in 2012 erfolgreich abgeschlossene Revitalisierung der Brunnenstraße 25 wäre das jetzige Maßnahmenpaket sicherlich nicht so ohne weiteres zu schnüren gewesen. Das Wohnungs-, das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt, eine Immobilien-Standortgemeinschaft sowie das Quartiersmanagement Nordstadt realisierten das Projekt Hand in Hand. In dem ehemaligen Hotel entstanden 15 Mietwohnungen und eine Gewerbeeinheit. → Hier eine Aufnahme vor der Sanierung.


Brunnenstraße 25 | 25. Dezember 2012
Quelle: Mein Bild



Quelle: Mein Bild
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.13, 21:24   #12
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Nettelbeckstraße | 30. August 2013

Bis auf die Lindenhorster Straße 98 + 100 und der Evinger Straße 279 habe ich heute jedes "DOGEWO-Problemhaus" abgelichtet. Zunächst geht es in die trostlose Nettelbeckstraße im Hafenviertel. Fast der komplette Straßenzug steht leer:


Am rechten Bildrand seht ihr das Künstlerhaus Dortmund.
Quelle: Mein Bild



Nettelbeckstraße 4 und 4a
Quelle: Mein Bild



Nettelbeckstraße 6 und 8
Quelle: Mein Bild



Nettelbeckstraße 7, 9 und 11
Quelle: Mein Bild



Nettelbeckstraße 13
Quelle: Mein Bild
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.13, 01:55   #13
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Eigentum verpflichtet!

Die Brunnenstraße 51 ist ein mehr als deutliches Beispiel dafür, wie Immobilien durch ausbleibende Investitionen und nicht fachgerechte Verwaltung heruntergewirtschaftet werden. Solche Behausungen kommen nur noch für Menschen in Frage, die aufgrund materieller Not und fehlender Bildung keine andere Wahl haben, als die dort vorherrschenden Begebenheiten zu ertragen.

Ich habe diesen Strang ins Leben gerufen, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Denn es gibt sie zuhauf, die gewissenhaften und weitsichtigen Eigentümer. Diese Projekte sollen auch weiterhin in Dortmund: Innenstadt [außerhalb des Wallrings] thematisiert werden.

Hier geht es um die schwarzen Schafe, eben jenen Eigentümern, die ihrer Instandsetzungsverpflichtung nicht oder nur unzureichend nachkommen. Probleme sollen klar benannt und Maßnahmen kritisch hinterfragt werden (handelt es sich nur um einen kosmetischen Eingiff, wie z.B. eine gestrichene Fassade?). Kennt ihr unter Umständen weitere Problemhäuser? Hinweise sind willkommen!


Brunnenstraße 51
Quelle: Mein Bild
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.13, 02:53   #14
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Mallinckrodtstraße 317 | Danewerkstraße 1

Im Sommer 2010 haben sich kurzerhand 50 Osteuropäer in die leerstehende Mallinckrodtstraße 317 (Hafenviertel) einquartiert. Das Gebäude wurde im Frühjahr 2011 geräumt. Die vom Eigentümer, der Property 33 GmbH aus Gütersloh, vollmundig angekündigte Sanierung lässt bis heute auf sich warten. Bei der Bornstraße 125 (Schleswiger Viertel) ist man da schon ein paar Schritte weiter; das Jugendstilhaus wird bereits saniert. Die nur einen Steinwurf entfernte Danewerkstraße 1 wurde gesichert.


Bornstraße 125
Quelle: Mein Bild



Danewerkstraße 1
Quelle: Mein Bild



Quelle: Mein Bild
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.13, 18:01   #15
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Nordmarkt | Mallinckrodtstraße

Am Nordmarkt (Stollenstraße 12 + Haydnstraße 74) und an der Mallinckrodtstraße finden sich vier weitere, stark baufällige Gründerzeitler. Die Stollenstraße 12 (Obst- und Gemüsehändler im Erdgeschoss) und die Haydnstraße 74 sind nicht komplett verwaist. Die berühmt-berüchtigten "DOGEWO-Immobilien" Mallinckrodtstraße 54 und 56 stehen seit geraumer Zeit (Januar 2011) leer.


Die Haydnstraße 74 erhält einen neuen Anstrich.
Quelle: Mein Bild



Quelle: Mein Bild


Mallinckrodtstraße 54-56
Quelle: Mein Bild



Mallinckrodtstraße 54
Quelle: Mein Bild



Mallinckrodtstraße 56
Quelle: Mein Bild
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:00 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum