Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.17, 19:30   #61
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Sanierungen in der Flurstraße

In Beitrag #58 verlinkte ich einen Artikel über die Sanierung von Problemhäusern. Heute habe ich mir einige Projekte daraus gleich mal selbst angeschaut - eine Kamera durfte dabei selbstverständlich nicht fehlen. Meinen ersten Stopp legte ich in der Flurstraße ein: Nach einem jahrelangen Leerstand und einem schweren Brandschaden im Innenraum, sah die Flurstraße 11 vor wenigen Monaten noch so aus. Mittlerweile ist der Gründerzeitler wieder komplett ausgerüstet. Sowohl die Fassade als auch die Dachgauben hinterließen bei mir einen ordentlichen Eindruck.







Gute einhundert Meter weiter nördlich befindet sich die Flurstraße 62. Das markante Eckgebäude an der Flur-/Ecke Robertstraße stand ebenfalls lange leer. Die Fassade wurde ausgebessert und gestrichen, der Innenraum kernsaniert und neue Sprossenfenster eingesetzt. Die aber tiefgreifendste Veränderung stellt der nun ausgebaute und neu eingedeckte Dachstuhl dar.


Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern





Auf dem Weg zur Flurstraße 62 kam ich übrigens an der katholischen Dreifaltigkeitskirche vorbei. Hier wurde 1901 die Jünglingssodalität Dreifaltigkeit gegründet aus der acht Jahre später der nicht ganz unbekannte Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund hervorging.



Vorbei kam ich auch an der "unproblematischen" Flurstraße 33, die vor Kurzem wohl einen neuen Anstrich erhielt.




Fotos: eigene Aufnahmen
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.17, 21:36   #62
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Sanierungen in der Schlosserstraße

In der Schlosserstraße - und das ist nicht übertrieben - ist eine Sanierungswelle angerollt. Den Anfang machten die Schlosserstraße 34 sowie die Schlosserstraße 63-67. Aktuell eingerüstet sind der riesige Vivawest-Wohnblock an der Schlosserstraße/Ecke Dürener Straße sowie die Schlosserstraße 32, die bekannermaßen bis vor Kurzem noch so aussah.


Schlosserstraße 32





Im vergangenen Januar fiel mir der arme Gründerzeitler an der Schlosser-/Ecke Robertstraße (Robertstraße 9) auf. Löcher in der Fassade und ein Stützpfeiler unterm Erker - kein Wunder, dass das Wohnhaus komplett leer stand. Umso erfreuter war ich, dass das Eckgebäude nun ebenfalls eingerüstet ist. Handwerker waren auch vor Ort, sodass ich nicht davon ausgehe, dass das Baugerüst nur der Sicherung dient.


Robertstraße 9, Januar 2017


Robertstraße 9, November 2017


Fotos: eigene Aufnahmen
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.17, 18:33   #63
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Nordstadt im Wandel - Teil 2

Nach einem ersten Rundgang im September im Borsigplatzviertel, fand jetzt auch ein Rundgang im benachbarten Nordmarkt-Quartier statt. Mit dabei waren abermals die Nordstadtblogger, die die einzelnen Projekte wieder in Steckbriefen zusammenfassten. Diesmal ragt meiner Meinung nach ein alter Bekannter in der Bornstraße heraus:
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.17, 19:00   #64
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 358
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Durchweg schöne Renovierungen. Die Nordstadt soll ja in NRW das größte zusammenhängende Gründerzeitviertel sein, in extrem kurzer Zeit zwischen 1890 und 1913 erbaut. Es wohnen ca. 60000 Menschen in der Nordstadt, zeitweise waren es noch deutlich mehr. Hier kommen sehr viele Stile zusammen, auch mit den Bauten der 30er Jahre und der Nachkriegszeit.
Diese Renovierungen werden sicherlich die Akzeptanz dieses Viertels deutlich steigern. Man merkt an diesen Renovierungen, dass das Viertel zunehmend "entdeckt" wird,was aber auch mit der klugen Politik der stadt zu tun hat.
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.17, 00:16   #65
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Hafenviertel - Gneisenaustraße 4

Die casa sogno GmbH erwarb die Gneisenaustraße 4 Anfang 2016. Das Objekt in der Nordstadt befand sich vor dem Kauf in einem schlechten Zustand - das Haus hatte zum Teil sogar Leerstand. Zunächst wurde die Fassade erneuert, anschließend erfolgte die Kernsanierung und der Umbau der Innenräume (Renovierung der Wohnungen, des Treppenhauses und Kellers, neu ausgebautes Dachgeschoss, Balkone).

Quelle: https://www.casasogno.de/projekte/gneisenaustrasse-4/
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.18, 12:04   #66
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Bornstraße 101

In diesem Beitrag finden sich Fotos der Bornstraße 99 und 101. Noch eingerüstet war die Bornstraße 101, siehe viertes Foto, zweites Gebäude von links. Mittlerweile wurde der Gründerzeitler ausgerüstet. Anlässlich der Fertigstellung veröffentlichte das Quartiers Management Nordstadt einen Vorher-Nachher-Vergleich.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.18, 20:35   #67
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Pressemitteilung der Stadt Dortmund:

Zitat:
Quartiers-Rundgang

Wohnungsunternehmen, private Eigentümer und Stadt packen an: Investitionen in den Bestand bringen die Nordstadt nach vorne

Verstärkt investieren Stadt und Wohnungsunternehmen sowohl in den Wohnungsbestand als auch in Problemimmobilien. Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Vertreter der Wohnungswirtschaft sahen sich bei einem Rundgang am 26. September 18 Immobilien an - unter anderem viele ehemalige "Problemhäuser".


"Investieren lohnt sich", so Oberbürgermeister Ullrich Sierau. "Es gilt das Potenzial des größten zusammenhängenden Altbauquartiers Nordrhein-Westfalens noch weiter nach vorne zu bringen. Da packen viele mit an und es werden immer mehr. Die Nordstadt überrascht."

Viele Fördermöglichkeiten bei Sanierung

Auch Privateigentümer kaufen problematische Immobilen, um sie zu sanieren und lassen sich bei der Wohnraumförderung oder dem Quartiersmanagement Nordstadt zu den verschiedenen Förderinstrumenten beraten. Von der Hof-, Fassaden-, Lichtgestaltung über die Inanspruchnahme von Wohnraumförderung zur Modernisierung des Bestands zum Abbau von Barrieren sowie zur Verbesserung der Sicherheit, des Wohnumfeldes und der Energieeffizienz gibt es ein breites Band an Fördermöglichkeiten. Steuerliche Sonderabschreibungen über die Denkmalbehörde oder die Stadterneuerung sind in vielen Fällen auch möglich. "Die Gründe für eine negative Gebäudeentwicklung sind vielfältig", so Thomas Böhm, Amtsleiter für Wohnen und Stadterneuerung. Böhm weiter: "Von überforderten Eigentümern über schwierige Eigentumsverhältnisse, die einen Verkauf unmöglich machen, bis zu Investoren, die sich verspekuliert haben, ist alles dabei."

Vom "Problemhaus" zum Schmuckstück

"Ehemalige Problemimmobilien werden zu Schmuckstücken", erläutert Susanne Linnebach, stellvertretende Leiterin des Amtes für Wohnen und Stadterneuerung. "Manchmal müssen wir einfach nur mit dem Eigentümer ein Gespräch führen, in anderen Fällen ist es ein langer Prozess, den die Stadterneuerung intensiv begleitet."

Bisher 34 vormals schwierige Immobilien saniert

Seit 2015 werden die in einer Bestandsanalyse ermittelten 112 städtebaulich schwierigen Immobilien beobachtet, bearbeitet und möglichst wieder zu einer funktionierenden Immobilie entwickelt. Dies ist eine ergänzende Herangehensweise zu den Einsätzen der Task Force, die in vielen Fällen vorbereitend wirkt. Bisher konnten 34 Immobilien wieder in Sanierung gebracht oder fertiggestellt werden. Sie strahlen nun einen städtebaulichen Mehrwert ins Quartier aus.

Instandsetzungs- und Modernisierungsgebote

"In vielen Fällen hilft nur der Eigentümerwechsel um einen guten Weg einzuschlagen", so Linnebach. Derzeit verbleiben noch 78 Gebäude, die positiv zu entwickeln sind. Sind Eigentümer gar nicht willig, sich zu engagieren oder sich zum Verkauf überzeugen zu lassen, werden in städtebaulich sehr schweren Fällen sogenannte Instandsetzungs- und Modernisierungsgebote für die Immobile verfügt. Dies strengt die Stadt nun in einem ersten Fall an. Die Konsequenz ist, dass der Eigentümer zur Instandsetzung aufgefordert wird oder die Immobilie veräußert.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.18, 20:21   #68
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Lortzingstraße 34

Der Eigentümer der Problemimmobilie Lortzingstraße 34 war lange Zeit überfordert. Das Quartiersmanagement Nordstadt habe ihn beraten und ein Sanierungskonzept entwickelt. Nun befindet sich das Objekt in der Sanierung.

Quelle: https://www.nordstadtblogger.de/rund...uten-wohnraum/
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.18, 02:34   #69
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Altonaer Straße 6

In diesem Beitrag stellte ich euch die im Umbau befindliche Altonaer Straße 6 vor. Die Arbeiten wurden wohl im vergangenen Jahr beendet → das Resultat finde ich recht ansprechend. Hinter dem Vorhaben steht einmal mehr die Grefrather Novet GmbH & Co. KG, die auch schon für die Sanierungen der Schlosserstraße 32, der Schlosserstraße 34, der Flurstraße 11 sowie der Flurstraße 62 verantwortlich zeichnete.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.18, 22:05   #70
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.092
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Noch 68 Problemimmobilien in der Nordstadt

Die Zahl der Problemimmobilien hat sich deutlich reduziert. Sie liegt stadtweit bei bei 85, 68 seien davon in der Nordstadt. Noch vor wenigen Jahren standen mehr als 180 Häuser auf der Problemliste. Sie sind nicht nur ungleich über die Gesamtstadt, sondern auch über die Nordstadt verteilt. Während sich im Hafenquartier nur noch fünf problematische Immobilien befinden, sind es im Quartier Borsigplatz 25 und im Nordmarkt-Quartier sogar 38.

Die Top 4 der problematischsten Gebäude gehören übrigens allesamt der Intown-Gruppe. Sie bewirtschaftet die Häuser nicht und wolle sie auch nicht verkaufen. Dabei gebe es leistungsstarke Kaufinteressenten, so Oberbürgermeister Sierau. Intown? Da war doch was?! Die Heuschrecke ist auch Eigentümerin des wegen Brandschutzmängel geräumten Hannibal-Hochhauskomplexes in Dorstfeld.

Quelle: https://www.nordstadtblogger.de/nord...blemvermieter/
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.19, 22:34   #71
archipat
Mitglied

 
Benutzerbild von archipat
 
Registriert seit: 14.12.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 144
archipat wird schon bald berühmt werdenarchipat wird schon bald berühmt werden
Abriss „Horror-Hochhaus“

Es wird wohl wirklich bald Geschichte sein. Das 18-stöckige „Horror-Haus“ in der Kielstraße 26 soll 2020 endlich abgerissen bzw. von oben nach unten abgetragen werden, nachdem die Stadt die letzte der seit 2002 leer stehenden Wohnungen vom privaten Eigentümer abgekauft hat.

Quelle: https://m.bild.de/regional/ruhrgebie...=1551387931772
archipat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum