Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.10, 11:59   #76
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Ausfädelung Marsbruchstraße / Untertunnelung B1

Folgend, noch eine Grafik, die die Ausmaße des Projekts schön wieder gibt. Bliebe noch zu sagen, dass der 266 Meter lange Tunnel der U47 der einzige Lichtblick in Sachen B1-Entlastung auf Dortmunder Stadtgebiet sein wird, zumindest auf absehbarer Zeit, wobei absehbar bei drei Jahren Bauzeit auch relativ ist.

Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.10, 13:38   #77
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 35
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Die Bausumme ist in der Tat ziemlich hoch - im Grunde so viel, wie in etwa die komplette Schnettkerbrücke kostet. Um so mehr sollte dies verdeutlichen, welche Bedeutung man der B1 in höheren Stellen zumisst.

Es ist ja aber hinlänglich bekannt, dass Tunnel oft um ein vielfaches teurer sind, als Brücken.
Außerdem gibt es kaum Möglichkeiten, den Verkehr umzulegen. Die Anforderungen an die Ingenieurleistungen sind dabei wieder mal extrem hoch und äußerst interessant, wie auch vielfältig.

Es wird im Artikel schon erwähnt, dass die Fahrtrichtung Unna ein Stück nach Süden verlegt wird. Entweder fügt man vorher einen neuen Abbiegestreifen an und nutzt dann den jetzigen Abbiegestreifen nach Aplerbeck als Fahrspur oder der Abbiegestreifen fällt komplett weg.

Außerdem muss man wahrscheinlich so gut wie alles von der Südseite aus bearbeiten. Ein ziemlich hoher Aufwand, für so ein relativ kleines Bauwerk. Außerdem muss man noch die Gleise auf dem Mittelstreifen verlegen, da der Tunnel mit Sicherheit gerade an die jetzigen Gleise anschließen soll.

Beide Richtungen kommen von oder gehen auf zwei Spuren. Wenn man auf der Fahrtrichtung Bochum links einen Streifen angeheftet hätte, dann hätte man die Straße weiter vorn, da wo jetzt die Fahrtrichtung Unna sich kurz nach Stadtkrone Ost auf 2 Spuren verengt, auf die andere Seite führen können. Eine Ampel gibt es jetzt auch schon, das würde also nichts ändern. Aus Unna kommt die B1 auch von 2 Spuren und man müsste diese nur verengen und schon vorher verlangsamen, so wie es schon mal war. Man auch die Tanke offen lassen können. Die Gleise müsste man ebenfalls verlegen, aber am besten auf ein Gleis. Wäre aber sicher auch kein Problem, da es weiter hinten sowieso 1-spurig wird.

Der Vorteil daran wäre, dass man viel Platz gehabt hätte und den Tunnel in offener Bauweise hätte erstellen können. Das hätte vlt anfangs viel Aufwand für die Verkehrsverlegung gekostet, aber später enorm Kosten gespart. Denk ich mal.

Geändert von tino27 (02.09.10 um 17:01 Uhr)
tino27 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.10, 13:24   #78
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
ÖPNV-Jahresförderprogramm 2010

Hab' ein PDF über das Jahresförderprogramm des VRR gefunden. So werden u.a. folgende Projekte nochmals bestätigt: Die Ausfädelung Marsbruchstraße (lfd. Nr. 5, siehe auch die vorherigen Beiträge), die Kosten sind aber bekanntlich auf 34 Mio. € angestiegen. - Mich würde schon interessieren wie es zu dieser "Kostenexplosion" (ca. 105 Prozent) kam. - Der Ausbau einer der H-Bahnlinien (lfd. Nr. 24), siehe auch hier, und der Umbau der Stadtbahn-Haltestelle Rombergpark (lfd. Nr. 79). Zudem ist die Rede von einem Neubau der 3-S-Zentrale Plus im Dortmunder Hbf (lfd. Nr. 47; Bausumme 2,5 Mio. €).
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.10, 22:32   #79
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 35
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Gleisarbeiten U43

Seit ein paar Wochen finden von Haltestelle Lippestraße bis Haltestelle Am Zehnthof verschiedene Gleisarbeiten statt. Zuletzt hat man die Gleise in 2 Kurven ausgetauscht.

Geändert von tino27 (02.09.10 um 17:03 Uhr)
tino27 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.10, 01:14   #80
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Hörder Bahnhof/ Fußgängertunnel

Im Projektbogen zum Jahresförderprogramm 2011 der Städtebauförderung wird die Verlängerung des Fußgängertunnels nochmals bestätigt, siehe hier. Wortwörtlich heißt es: "Instandsetzung und Verlängerung des Fußgängertunnels am Bahnhof Hörde, Schließen des Tunnels am Piepenstockplatz." Kalkulierte Kosten: 1,237 Mio. €. - Damit dürfte feststehen, dass die Schildstraße einen direkten und wohl auch barrierefreien Zugang zum Bahnhof erhält. -
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.10, 09:36   #81
fokuni
 
Beiträge: n/a
Hallo Nick, Hallo den Übrigen,

Bitte hier nachlesen: Projektbogen zum Jahresförderprogramm 2010
Daraus wird ersichtlich, dass es sich beim Projektbogen 2011 lediglich um eine vor allem in den Summen veränderte Fortschreibung handelt.

Zitate aus dem Projektbogen 2011:

Es gilt, die Rahmenbedingungen für eine positive Entwicklung des Stadtbezirkszentrums zu schaffen

Ziel des Projektes ist, neben den großen Entwicklungsprojekten PHOENIX See und PHOENIX West auch für das Zentrum des Stadtbezirks Dortmund-Hörde eine Zukunft aufzuzeigen.

Umgestaltung und Ausbau des Hörder Bahnhofs zu einem modernen Haltepunkt mit attraktiven Nutzungen und barrierefreien Verbindungen zum Zentrum und zu den Umsteigemöglichkeiten

Beseitigung von Angsträumen (Unterführungen, Beleuchtung etc.), Schaffung und Berücksichtigung von Barrierefreiheit bei allen Neubau- und Umbaumaßnahmen

Instandsetzung und Verlängerung des Fußgängertunnels am Bahnhof Hörde, Schließen des Tunnels am Piepenstockplatz (pers. Anmerkung: Dieser Wortlaut wurde aus den Projektbögen der Vorjahre übernommen!)

Die städteplanerische Konzentration geht eindeutig Richtung Zentrum und Phönix-See. Nirgendwo ist die Schildstraße oder deren Umgebung explizit erwähnt. Und jetzt folgendes:
1. Um den Tunnel Richtung Schildstraße zu verlängern, wäre ein extrem aufwändiges Tragewerk zum Unterfangen zweier Gleiskörper notwendig und dies im „Hoheitsgebiet“ der DB. 2. Der Aufgang zur Schildstraße müsste dann zwei alternative Zugänglichkeiten bieten: a. eine Treppe und b. einen Aufzug, um Barrierefreiheit sicher zu stellen. Ansonsten käme nur eine Rampe in Frage. Die aber darf 6 % Steigung nicht übertreffen und muß Rastflächen beinhalten. Betrachtet die Höhendifferenz zwischen Fußgängertunnel und Schildstraße.. Im Mittel dürfte sie bei etwa 9 Meter liegen. Inklusive der nötigen Rastflächen käme bei 6 % Steigung eine Länge von etwa 170 Meter zum Tragen. Die Rampe könnte nur parallel zu den Gleisen und der Schildstraße laufen, aber dort müsste wohl in den Bestand der Stützmauer eingegriffen werden.

Die im Projektbogen 2011 bezifferten Teilprojektkosten dürften damit keinesfalls ausreichen, den Wunsch zur Schildstraßenanbindung zu realisieren. Abgesehen davon wurde mir ja schon mitgeteilt, dass sich an den Detail-Ausführungsplänen, die mir vorliegen, nichts geändert habe. Und würde sich etwas ändern, würde das Behindertenpolitische Netzwerk einbezogen werden müssen. Das war aber nicht der Fall.

Also weiterhin Vorsicht mit dem Wunschtraum zur Schildstraßenanbindung.

Beste Grüße, fokuni
  Mit Zitat antworten
Alt 04.06.10, 16:26   #82
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@fokuni

Als einen Wunschtraum oder ähnliches würde ich einen Zugang Schildstraße nicht bezeichnen. Dennoch bleibt festzuhalten, dass es sich bei dem "Projektbogen 2011", siehe #80, um eine offizielle Bekanntmachung eines Ratsbeschlusses vom 25. Juni 2009 handelt. - In diesem Kontext ist hervorzuheben, dass der Umbau der Verkehrsstation "Hörde Bahnhof" bereits Ende 2008 besiegelt wurde. Soll heißen: Der Verzicht auf den Zugang Schildstraße wäre für mich überraschend, die Errichtung hingegen nicht. -
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.10, 23:40   #83
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
H-Bahn-Erweiterung: Maßnahmen

  • Zunächst war ein zweiter, 600 Meter langer Fahrweg zwischen Campus-Nord und -Süd angedacht.
  • Aus Kostengründen entschied man sich jedoch für eine kleinere Lösung.
  • Nun entsteht am Campus-Nord ein zusätzliches Haltestellengebäude.
  • Des Weiteren werden ein neuer Fahrweg von ca. 70 Meter Länge sowie eine zusätzliche Weiche errichtet.
  • Die Ausbauarbeiten beginnen Ende 2010, im Frühjahr 2011 sollen sie beendet sein.
  • Die Kosten für das Vorhaben belaufen sich auf ca. 3 Mio. € (85 Prozent öffentliche Mittel).
  • An dieser Stelle werden 70 Meter Gleis, eine zusätzliche Weiche und ein weiteres Haltestellengebäude errichtet.
  • einundzwanzig.de
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.10, 10:58   #84
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 35
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Die in #83 erwähnten Baumaßnahmen befinden sich nun in der Ausschreibung.

Geändert von tino27 (02.09.10 um 17:09 Uhr)
tino27 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.10, 22:14   #85
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
H-Bahn-Erweiterung

Nächste Woche geht's los.

WDR
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.10, 15:24   #86
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Ausfädelung Marsbruchstraße / Untertunnelung B1

Die Bezirksregierung hat die Planfeststellung beschlossen. Bis Ende Oktober liegen die Pläne öffentlich aus.

Radio91,2
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.11, 13:05   #87
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Ausfädelung Marsbruchstraße / Untertunnelung B1

Die vorbereitenden Baumaßnahmen (Baumfällungen und Umlegung von Versorgungsleitungen) beginnen im Mai 2011 (Quelle).
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.11, 20:30   #88
dojul
Mitglied

 
Benutzerbild von dojul
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Dortmund
Alter: 27
Beiträge: 180
dojul befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In den "Dortmunder Bekanntmachungen" 09/2011 ist davon die Rede, dass der Haltepunkt "In den Börten" umgebaut wird. Diese Station hat vier voneinander unabhängige Bahnsteige, die nicht barrierefrei sind. Diese sollen zu einen Mittelbahnsteig zusammengefasst werden, der dann barrierefrei von den Niederflurfahrzeugen bedient werden kann. Die Wendeschleife soll aufgegeben werden und durch ein drittes Gleis, dem Kehrgleis, ersetzt werden, sodass überhaupt der Mittelbahnsteig baulich machbar ist. Darüber hinaus sollen auch noch rundherum Rad-und Fußwege erneuert und verbreitert werden.
__________________
Dortmund ist schön
dojul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.11, 12:42   #89
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
H-Bahn: Haltestellengebäude Campus Süd

Die Arbeiten zur Erweiterung der H-Bahn haben bekanntlich begonnen. Im Mittelpunkt des Projekts steht der Aus- und Umbau der Haltestelle Campus Süd (geschwungene Stahl- Glaskonstruktion auf einem Stahlbetonsockel).


Quelle: Rundholz GmbH & Co. KG
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.11, 00:29   #90
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Bahnhof Aplerbeck

Aplerbeck erhält einen neuen Bahnhof. Die DB spricht von einem mittelgroßen bis großen Bauprojekt (Quelle).
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:28 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum