Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main > Frankfurt Main-Lounge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.08, 15:50   #181
Fizgig
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Fizgig
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 393
Fizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich halte die Umweltzonen für Schwachsinn und zwar weil das damit propagierte Ziel nicht funktioniert, also die Feinstaubbelastungzu senken. Wenn es nicht funktioniert, warum wird es dann gemacht? Naja, damit Politiker sagen können, wir tun etwas. Ähnliches Desaster war doch auch er der Versuch, E10-Benzin einzuführen.
5 Euro für ne Plakete kann ich verkrafen, auch wenn das nur Geldmacherei ist. Aber dann auch noch überall Umweltzonenschilder, als wenn wir nicht schon genug Schilderwald hätten.
Wenn dann das Argument gebracht wird, es soll auch der Verkehr verringert werden, ja da macht doch einen Plan, der genau das propagiert, also ne City-Maut. Denn der Verkehr wird durch die Plakette nicht weniger.

Es ist einfach schade, das Umweltthemen durch solche Dinge immer wieder adabsurdum geführt werden. Da ist doch die Diskussion der FR zum Thema Fahrradgerechtes Stadt Frankfurt viel Sinnvoller!
Fizgig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.08, 16:23   #182
Fachwerkhaus
retroprogressiv™
 
Benutzerbild von Fachwerkhaus
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Helenopolis am Main
Alter: 34
Beiträge: 483
Fachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfach
Natürlich war mir vollkommen klar, dass irgendwer mit Pferdekutschen und dergleichen kommen muss. Ich bitte darum, wenigstens dieses eine mal sachlich über das Thema zu diskutieren...

Zum Problem der Einkäufe: Ich habe bisher nicht erlebt, dass irgendjemand mehr eingekauft hätte, als er tragen kann. Denn solange man das was man hat noch tragen kann, kann man es auch in die U-Bahn tragen und von dort zum am Stadtrand geparkten Auto. Abgesehen davon wird man auch mit dem Auto kaum bis ins Kaufhaus fahren, sondern idealerweise erst mal durch die halbe Innenstadt bis zum Parkplatz/Parkhaus laufen müssen. Da ist es doch wirklich bequemer, vom Kaufhaus direkt in die U-Bahn zu steigen...

Desweiteren bin ich nicht der Ansicht, dass die Hanauer Landstraße oder sonst ein Bezirk im Außenbereich eine ernstzunehmende Konkurrenz für die Innenstadt wäre. Die wirtschaftliche Struktur ist dort größtenteils vollkommen anders aufgebaut. Und selbst wenn: Es wäre meiner Meinung nach nicht schlecht, wenn das gewaltige Umsatzgefälle vom Zentrum nach außen hin ein wenig abgemildert würde...

Die meisten Sicherheitsprobleme im ÖPNV übrigens würden auch verschwinden, wenn ihn mehr Personen nutzen würden. Und genau das sollte ja eintreten, sobald der Nahverkehr entsprechend gestärkt würde.
Fachwerkhaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.08, 17:01   #183
tosoul
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: frankfurt
Alter: 46
Beiträge: 72
tosoul könnte bald berühmt werden
ich habe duerchaus schon erlebt, dass jemand auf dewm saturn auf der zeil mal nen pc gekauft hat, die frau noch einige taschen von hm etc dabei hatte und man das ganze dann direkt ins auto geladen hat im holzgraben. kann ja sein, dass ich da der einzige bin. ach ja, nen drucker und monitor war auch dabei. gut, es werden inzwischen vielleicht mehr laptops gekauft, dann nehmen wir halt ne slebstmahlende kaffeemaschine.
und schön, dass du die pferdefuhrwerke schon antizipiert hast, dann scheint das ja durchaus deinem profil zu entsprechen, sowas zu provozieren :-)
ich meinte mit dem vergleich mit der hanauer übrigens nicht einzelhandel sondern abendgestaltung.
sicherheitsverbesserungen sind ja schön und gut im öpnv, dass sich viele menschen da nachts dennoch unsicher fühlen, womöglich, wenn sie innerstädtisch noch damit umgehen können, aber dann auf dem park und ride platz alleine sind im dunkeln???

dass diese plakette gegen den feinstaub nichts nutzt, ist wohl relativ klar. aber toll, dass sie trotzdem kommt!
tosoul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.08, 19:47   #184
skyliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von skyliner
 
Registriert seit: 17.01.2008
Ort: Niederdorfelden
Alter: 48
Beiträge: 1.498
skyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von Rohne Beitrag anzeigen
Nur soviel: genauso wie die "autogerechte Stadt" ein Fehler (und städtebaulich eine einzige Katastrophe) war, ist das genaue Gegenteil -nämlich die aktuell so im Trend liegende totale Verdammung jeglichen Autoverkehrs in den Städten - nicht weniger unüberlegt und sinnfrei.
Ich stimme Rohne voll und ganz zu! Extreme sind -wie wir wissen- doch eigentlich immer schlecht. Durch die Verbannung der Autos aus der Stadt ist es doch nur zu logisch, daß sich die "grüne Wiese" darüber freut... Das wollten wir als Frankfurt-Liebhaber doch eher nicht!!! Eine Maut wäre mE absolut tödlich!
skyliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.08, 14:17   #185
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 37
Beiträge: 1.500
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Tatsache ist, dass weite Teile der autofahrenden Bevölkerung den Bezug dazu verloren haben, wann man das Auto eigentlich benötigt und wann nicht. Ähnlich wie ein Raucher, der aufgrund seiner abgestorbenen Geruchssinne nicht mehr wahrnimmt, wie er die Gegend noch 50 Meter hinter sich verpestet. Um's mal provokant auszudrücken.

Und all das lustigerweise bei Benzinpreisen, die das Ganze heute eigentlich schon zu einem Luxus machen. Keiner, wie Fachwerkhaus schon gesagt hat, will die Autos ganz aus der Stadt verbannen. Beispiele wie von tosoul genannt sind klare Argumente, wo man dann auch mal ein Auto braucht, keine Frage. Aber wieviel Promille derer, die auf der Zeil herumlaufen, und deren Auto in irgendeinem innerstädtischen Parkhaus steht, kaufen tatsächlich soviel ein, dass sie es nicht auch mit dem ÖPNV bis nach Hause schaffen würden?

Das Sicherheitsargument halte ich weder in Bezug auf Bahn noch auf Auto für relevant. Opfer von Kriminalität werden kann man immer, egal, ob jetzt auf dem Weg zum Parkhaus oder zur Bahn. Die Wahrscheinlichkeit, in der Bahn zumindest im innerstädtischen Bereich auch in den Abendstunden mit entsprechenden Leuten aneinander zu geraten, ist gering. Ängste hiervor dürften wohl vor allem aus reißerischer Presseberichterstattung herrühren, die die wenigen Negativfälle aufzeigt. Ich jedenfalls sehe in den abendlichen S-Bahnen ab Konstablerwache / Hauptwache schon seit Jahren immer Sicherheitsleute mitfahren.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.08, 14:27   #186
tosoul
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: frankfurt
Alter: 46
Beiträge: 72
tosoul könnte bald berühmt werden
ich denke auch nciht unbedingt, dass die sicherheitsbedenken gegen öpnv durchweg begründet sind, aber sie sind ganz ohne zweifel da und es gibt sicherlich situationen, in denen sich nicht nur wenige leute unwohl fühlen würden!
nebenbei hat man ja auch für die sicherheit in parkhäusern einiges getan. und das argument mit der reisserischen presse ist so stichhaltig auch nicht, in welchem film wird denn jemand in der ubahn entführt oder überfallen und in wie vielen in parkhäusern? das eigene auto gibt einem einfach ein grösseres sicherheitsgefühl.
tosoul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.08, 15:31   #187
Fizgig
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Fizgig
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 393
Fizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette Atmosphäre
Interessanterweise geht die Diskussion nun ob und wie oft man das Auto oder stehen lassen sollte, um in die Innenstadt zu fahren.
Aber DAS ist doch nicht der Grund für die Einführung der Umweltzonen, um nochmal auf den Ausgangspunkt zu kommen. Wenn wir weniger Verkehr in der Stadt haben wollen, was ein legitimies Anliegen ist, dann doch bitte das auch so propagieren und nicht über Feinstaubargumente versuchen, das Stadtklima zu verbessern. Wie schon weiter oben erwähnt, hat wohl das Wetter und die Sonneneinstrahlung größere Auswirkung auf den Feinstaubanteil als das Auto. Ich kann verstehen, das man alte Autos mit schlechten Abgaswerten von der Straße haben will, aber das wird doch schon über die Steuernachteile geregelt. WOZU also Umweltzonen, das will ich nicht verstehen. Wenn weniger Verkehr, dann macht ne Citymaut, aber das ist eine andere Diskussion!
Fizgig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.08, 21:26   #188
BrisVegas
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.02.2006
Ort: Bergstraße
Beiträge: 70
BrisVegas könnte bald berühmt werden
Sinn der Umweltzone ist ja auch nicht, das Auto aus der Stadt fern zu halten. Man ist einfach gezwungen, diese einzurichten, um nicht eine Klage zu riskieren. Wenn man weiterhin die Grenzwerte ständig überschreitet, kann man jetzt immerhin argumentieren, dass man ja eine ach so tolle Umweltzone eingerichtet hat.
BrisVegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.08, 13:12   #189
houselast7
UFOnaut
 
Registriert seit: 15.12.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 37
Beiträge: 160
houselast7 könnte bald berühmt werden
^ Für mich eine heuchlerische und von den Tatsachen ablenkende Diskussion. Wer würde in Hamburg den Schiffen das Stinken verbieten? Oder was ist mit dem Kraftwerk Staudinger bei Frankfurt, dass pro Kilowatt Strom weniger Abgase verursacht, dafür aber mehr Strom produziert, so dass am Ende genauso viel herauskommt? Dass sind alles gewaltige Milchmädchenrechnungen. Die Industrie ist fein raus und sucht den Schuldigen beim kleinsten Schadstoffverursacher. Ein Kraftwerk darf man in die Städte pflanzen (auch wie in Wiesbaden/Mainz) oder Schiffe tausendfach mehr qualmen lassen... Vor ein paar Jahren waren die Grünen noch für Diesel-Autos, bald sind die Batterien ihrer Toyota Prius Autos Sondermüll und was ist dann? Nur die Industrie, die läßt man frei Qualmen...

Etwas anderes...

Frankfurt und sein nördliches Umland wird bald Kulisse einer großangelegten TV-Serie:

21.04.2008 | 09:23 Uhr

Das Erste

"GELD MACHT LIEBE": Neue Familiensaga vor glanzvoller Kulisse in Frankfurt

München (ots) - Geld, Macht, Liebe, Neid und Intrigen - das sind die Zutaten für die neue Familiensaga im Ersten, die ab dem 22. April 2008 in Frankfurt am Main sowie Bad Homburg und Umgebung gedreht wird. Vor der glanzvollen Kulisse eines Frankfurter Bankhauses und eines herrschaftlichen Anwesens im Taunus wird geliebt und gehasst, gekämpft und gestritten. Im Mittelpunkt steht die Familiendynastie von Rheinberg - alteingesessen, mächtig, stets im Fokus der Gesellschaft. Burgschauspieler Roland Koch übernimmt die Hauptrolle des smarten Familienoberhauptes Markus von Rheinberg, an seiner Seite spielen Angela Roy, Gerlinde Locker, Michael Brandner, Peter Kremer, Susanne Schäfer, Johannes Zirner, Gunther Gillian, Kai Lentrodt, Jana Klinge, Andrea L'Arronge u. v. a. Vorerst werden 13 Folgen der neuen Serie produziert, gedreht wird voraussichtlich bis zum 9. Dezember 2008.

Quelle ist eine Pressemeldung (also ohne Copyright): http://www.presseportal.de/pm/6694/1.../ard_das_erste
houselast7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.08, 22:39   #190
ponzi
Mitglied

 
Registriert seit: 15.02.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 130
ponzi ist im DAF berühmtponzi ist im DAF berühmt
^^ Cool, endlich spielt eine solche ARD/ZDF-Schundproduktion mal nicht in Hamburg, München, Berlin oder Düsseldorf, sondern in FFM + Taunus. Noch besser wäre natürlich, wenn das ganze als lang laufende Daily-Soap angelegt wäre, so wie Verbotene Liebe in Düsseldorf. Ich freue mich jedenfalls auf die Serie.
ponzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.08, 19:18   #191
IcePick
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 05.06.2003
Beiträge: 60
IcePick ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
3D Modell von Frankfurt für Google-Earth downloadbar

Ich denke das dürfte hier bestimmt ein paar Leute interessieren:

Es gibt ein 3D Modell von Frankfurt (kostenlos) für Google-Earth downloadbar hier:

http://www.frankfurt3d.de/downloads.htm

Sieht schon ganz super aus.

IcePick
IcePick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.08, 14:23   #192
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.447
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft 2008

Nach einer aktuellen Pressemeldung der Stadt wird "zur Fußball-Europameisterschaft 2008 [...] das Fußballfieber in Frankfurt wieder entfacht und mitten in der Stadt eine große Fußball-Party gefeiert – mit Public Viewing in der KIA City Arena."

Vorgestellt wird das Konzept am 14. Mai 2008. Soweit ich weiß, wird wohl der neu gestaltete Rossmarkt Standort der "KIA City Arena".
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.08, 09:29   #193
Gizmo23
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 05.05.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 712
Gizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiell
Die beliebtesten deutschen Touristenstädte 2007

Nach Anzahl der amtlich erfassten Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit mindestens neun Betten

1. Berlin - 17,3 Mio.
2. München - 9,4 Mio.
3. Hamburg - 7,3 Mio.
4. Frankfurt - 5,4 Mio.
5. Köln - 4,5 Mio.
6. Dresden - 3,3 Mio.
7. Düsseldorf - 3,0 Mio.
8. Stuttgart - 2,6 Mio.
9. Nürnberg - 2,2 Mio.
10. Leipzig - 1,8 Mio.

Mehr als 1 Mio. schafften auch Hannover, Rostock, Bremen, Cuxhaven, Bonn, Freiburg im Breisgau, Münster, Lübeck und Essen.

Die Daten wurden von der dwif-Consulting GmbH im Auftrag des deutschen Tourismusverbandes erhoben.

Quelle:
http://magazine.web.de/de/themen/rei...5641bOslM.html
Gizmo23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.08, 22:47   #194
skyliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von skyliner
 
Registriert seit: 17.01.2008
Ort: Niederdorfelden
Alter: 48
Beiträge: 1.498
skyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehen
Sehr erfeuliche Zahlen wie ich finde. Als 5. größte Stadt Deutschlands auf Platz 4 bei den Übernachtungszahlen zu sein ist nicht schlecht. Mehr wird aber wohl nicht gehen, weil die ersten 3 Metropolen ja von der Einwohnerzahl her viel größer sind. Ist aber schon eine ganze Menge. Und auch solch eine touristisch angepriesene Stadt wie Dresden kommt da bei weitem nicht mit. Weiter so Frankfurt!
skyliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.08, 23:13   #195
Julian
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.09.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 82
Julian wird schon bald berühmt werdenJulian wird schon bald berühmt werden
Will das nicht klein reden, aber die Statistik bezieht sich offensichtlich nicht nur auf "echte" Touristen, sondern auch auf Geschäftsgäste die z.B. wegen Messen und Kongressen da sind - und die machen die Mehrheit der Gäste in der Stadt aus. Von daher dürfte Dresden schon mehr Freizeit-Touristen haben.

In Ffm fehlt leider ein schlüssiges Tourismus-Konzept und entsprechende Maßnahmen, die gezielt und längerfristig in eine Richtung arbeiten. Sonst, bin ich überzeugt, könnten wir noch viel mehr Besucher anziehen.
Julian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum