Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.19, 10:40   #61
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.744
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Vermutlich oute ich mich jetzt hier als Konzertmuffel, aber worin besteht der Unterschied zwischen Schauspiel- Konzert- und Opernhaus? Warum führt @Norimbergus das Opernhaus und das Schauspielhaus in seiner Liste gar nicht auf, wenn doch der Konzerthausneubau am Luitpoldhain erstmal die Ausweichspielsttätte für das Opernhaus sein soll?

Grundsätzlich bin ich ja niemals gegen Kultur jeder Art, nur beim Konzerthausneubau habe ich halt so ein paar Fragezeichen, die ich mir nicht beantworten kann. Architektonisch bin ich ein Fan der Meistersingerhalle. Ich halte die Konzerthallenarchitktur der Nachkriegszeit mit seiner Innenausstattung für ziemlich einmalig und finde besonders das Foyer wirklich sensationell! Ein Konzert habe ich dort auch schon hören dürfen, aber da bin ich kein Experte, ich fand es nicht schlecht. Die Sicht auf die Bühne ist jedoch mangelhaft, wir hatten Plätze im Rang und konnten im Sitzen halt gar nichts sehen. Aber das dürften lösbare Probleme sein. Dass direkt daneben ein nagelneues Konzerthaus entstehen soll finde ich erstmal gut, weil es den Standort aufwertet und die Meistersingerhaltte stärken dürfte. An der stadtebaulichen Umgebung ändert das aber nichts, wie @nenntmichismael schon beschreibt. Das Viertel ist ein reines Wohnviertel und kein Ausgehbereich. Vielleicht ändert der Hotelneubau daran etwas, aber das macht den Bereich immernoch nicht großstädtisch.

Für mich ist der konzerttechnische Schwerpunkt Nürnbergs nunmal am Frauentorgraben, im Umfeld des Opernhauses. Hier hätte ich mir auch den Neubau des Konzerthauses gewünscht, z.B. anstelle des Arbeitsamtes, oder der AOK. Mit dem Neubau am Luitpoldhain fürchte ich entsteht eher ein Konkurrent dazu anstatt Synergien zu schaffen.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.19, 18:58   #62
Norimbergus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Norimbergus
 
Registriert seit: 11.04.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 257
Norimbergus ist im DAF berühmtNorimbergus ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Vermutlich oute ich mich jetzt hier als Konzertmuffel, aber worin besteht der Unterschied zwischen Schauspiel- Konzert- und Opernhaus? Warum führt @Norimbergus das Opernhaus und das Schauspielhaus in seiner Liste gar nicht auf, wenn doch der Konzerthausneubau am Luitpoldhain erstmal die Ausweichspielsttätte für das Opernhaus sein soll?
Schauspielhaus? Ernsthaft? Gerade mal 500 Plätze und da drinnen findet fast jeden Tag eine Schauspielaufführung statt, wofür auch aufwendigste Bühnentechnik installiert ist. Wenn wir jeden Raum, der für irgendwelche Aufführungen vorgesehen oder zumindest geeignet ist und in den man auch ein paar Musiker reinsetzen könnte, unabhängig von Publikumskapazität, für welchen Zweck er gebaut wurde und genutzt wird etc. als Konzertsaal betrachten, dann haben wir in Nürnberg dutzende. Alleine in der Größenordnung Schauspielhaus fallen mir drei Räumlichkeiten ein, die sogar tatsächlich v. a. oder zumindest in erheblichem Ausmaß für klassische Musik und/oder auch Jazz genutzt werden und sogar für diesen Zweck (ausschließlich oder unter anderem) errichtet oder umgebaut wurden: Kleine MSH, Tafelhalle, Musiksaal der Nürnberger Symphoniker. In keinem dieser Räume würde ich aber eine Mahler-Symphonie hören wollen (und es wird auch niemand eine darin aufführen wollen), es sei denn, es handelt sich um eine Bearbeitung für Kammerorchester.
Norimbergus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.19, 12:45   #63
nenntmichismael
Mitglied

 
Benutzerbild von nenntmichismael
 
Registriert seit: 28.11.2016
Ort: Brüssel
Alter: 45
Beiträge: 155
nenntmichismael könnte bald berühmt werden
Bisher sind die Visualisierungen des Siegerentwurfs ja eher spärlich gesät. Vor allem die Homepage des eigentlichen Wettbewerbssiegers Johannes Kappler liefert überhaupt nichts. Auskunftsfreudiger ist hingegen die Seite des Partnerbüros Topolek 1. Dort finden sich interessante Querschnittsdarstellungen durchs Gebäude, eine Visualisierung des geplanten (und m.E. gelungenen) holzverschalten Innenraums und vor allem auch eine Beschreibung zur Wirkung im Stadtraum. Die macht mir tatsächlich Hoffnung! Stichworte: durchscheinende Fassade, tagsüber Reflexionen der Bäume an der Fassade, nachts schimmernde illuminierte Fassade. Zusammen mit der offenen Vollverglasung des Foyerbereichs kann das wirklich schön wirken - auch für den, der nur außen vorbeifährt. Auch die geplante Integration existierender Bäume in den Atrien gefällt mir. Wenn das alles qualitätsvoll und so wie konzipiert ausgeführt wird, dann kann der Bau schon wirken, trotz seiner Kastenform.

Originaltext (Ausschnitt):
In contrast to the existing building of the Meistersingerhalle, the open foyer is wrapped in a transparent skin that makes the building’s interior atmosphere perceptible from the outside. Conversely, views from the building’s interior outwards into the landscape situate the building within its specific context. On the upper floors, the translucent façade creates a unique lighting atmosphere. Visitors walk along the corridors behind the façade from the open foyer into the closed concert hall and experience an exceptional spatial situation. During the day, surrounding trees are reflected in building’s facade while at night, the volume of the concert hall glows in the dark. In a sense, the concert hall opens to the urban environment.

https://www.topotek1.de/buildings/concert-hall/
nenntmichismael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.19, 18:04   #64
Norimbergus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Norimbergus
 
Registriert seit: 11.04.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 257
Norimbergus ist im DAF berühmtNorimbergus ist im DAF berühmt
Genauere Anforderungen an die Akustik wurden meiner Erinnerung nach ja erst nach dem Wettbewerb definiert; der beauftragte Akustiker war am Wettbewerbsentwurf noch nicht beteiligt (wohl eine übliche Vorgehensweise; schon im Architekturwettbewerb die Akustik detailliert zu berücksichtigen wäre sicher viel zu aufwendig und teuer). Ich halte es deshalb für durchaus möglich, daß sich am Saal noch einiges ändert. Bestimmt nichts Grundlegendes, aber je nachdem, wie die zu erwartenden akustischen Eigenschaften des Entwurfs mit den definierten Anforderungen an die Akustik in Einklang zu bringen sind kann sich da möglicherweise schon noch einiges tun.

An neuere oder zusätzliche Bilder seit dem Wettbewerb kann ich mich auch nicht erinnern.

Und ja: großzügig verglaste Fassaden können gerade in einem parkähnlichen Umfeld sehr gut wirken (aber reichen die paar Bäume zur Münchner Straße und zur Schultheißallee aus?), aber im Einzelfall stellt sich der angekündigte Effekt auch oft nicht so ein wie erwartet. Ich muß sagen, ich weiß nicht, wie der Bau dann in der Realität wirken wird. Bei solchen Entwürfen kann ich meist sehr schwer auf die sich tatsächlich einstellende Wirkung schließen.
Norimbergus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.19, 09:07   #65
DS-17
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: Fürth
Beiträge: 301
DS-17 könnte bald berühmt werden
Wahrscheinlich wirkt es in der Realität genau so wie auf dem ersten Bild der eigenen Visualisierung: Trist, deprimierend, simpel, anspruchslos, einfach und billig.
DS-17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.19, 12:16   #66
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.744
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Das dumme dabei ist, dass eine parkähnliche Umgebung simple Architektur eher verkraftet als ein dicht bebautes Innenstadtareal. Hier können verglaste Fassaden oder gerade Linien und Flächen funktionieren, weil die Natur des Parks den Rahmen bildet. Das funktioniert bei der Meistersingerhalle ja auch. Stünde die Meistersingerhalle in der Altstadt wäre sie eine Bausünde.

Mir ist deshalb die äußere Gestaltung des Konzerthauses irgendwie nicht so wichtig. Wenn ich mir ansehe, dass die sensationelle Elbphilharmonie, die als architektonisches Meisterwerk gilt, ein akustischer Gau geworden sein soll und erste Künstler verweigern, dort jemals wieder aufzutreten, dann wird irgendwie klar dass die Herausforderungen und Qualitäten hier andere sind. Mir tuts nur leid um die vielen alten Bäume, ich fürchte dass das Ensemble mit der Meistersingerhalle nicht klappen könnte, denn wie gesagt ist sie als Solitär einer Parklandschaft gedacht und wirkt auch nur so besonders gut, und nicht als Flachbau zwischen einem Hotelhochhaus und einem modernen Konzertsaal. Und drittens hätte ich mir gewünscht dass so ein Konzertneubau Leben und Kultur in die Innenstadt holt und nicht in ein peripheres Wohngebiet. Wieso ist die Meistersingerhalle eigentlich im Luitpoldhain gebaut worden?
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.19, 17:34   #67
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.744
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Heute stand in der Tageszeitung lediglich als Randnotiz die Meldung, dass der geplante Konzerthausneubau eine eigene Orgel bekommen soll. Bislang war keine Orgel geplant. Der Interessenverband, der sich auch über die etwas zu geringe Kapazität des Saals beschwert hat, konnte nun die Installation einer Orgel durchsetzen. Das Hauptargument war, dass ein Konzerthaus ohne eigene Orgel von vorneherein nur zweitklassig sei.

Nun denn, scheint also mehr Richtung Klasse statt Masse zu gehen.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum