Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.19, 14:49   #16
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 52
Beiträge: 341
tomcat sorgt für eine nette Atmosphäretomcat sorgt für eine nette Atmosphäretomcat sorgt für eine nette Atmosphäre
Und das nächste Hotel kommt... Diesmal ein Premier Inn und das auch noch in der Breiten Straße. 193 Zimmer mehr für den eh schon hart umkämpften Hotelmarkt.

Optisch finde ich das aber gar nicht mal so schlecht mit den sanfte Rundungen und der Fassade mit leichten Absätzen. Für die Breite Straße sicher eine enorme Aufwertung nur ich frage mich wirklich wie viel Hotels die Stadt noch vertragen soll... oder kann? Also was hier in den letzten 2 oder 3 Jahren in Bau, Eröffnung oder Planung ist nähert sich langsam der Verdoppelung der Hotelkapazität der 2000 er Jahre. Mir stellt sich auch die Frage ob man nicht besser in Wohnraum investieren sollte, der ist bekanntlich ja knapp auch in Mannheim. Der neuste Trend ist das Mannheimer mit unteren oder mittleren Einkommen an der Untergrenze vermehrt nach Ludwigshafen ziehen weil Sie in Mannheim die Mieten nicht mehr zahlen können oder wollen bzw gar keine bezahlbaren Wohnungen mehr finden. Für Ludwigshafen übrigens kein wirklicher Gewinn da hier die Bevölkerungsstruktur eh schon eine relative Schieflage hat und die Stadt momentan um ca. 3000 Einwohner im Jahr wächst was problematisch ist da es hier im Gegensatz zu Mannheims neuen Stadtteilen wie Franklin oder den Erweiterungen rund um die Gartenschau Fläche keine größeren ausgewiesenen Neubaugebiete mehr gibt. Man hat zwar gerade die Äcker am Heinrich Pech Haus in West als Baugebiete erklärt das ist aber hochproblematisch meiner Meinung nach da hier eine der wenigen Frischluftschneisen für die Innenstadt teilweise zugebaut wird. Und wirklich große andere Flächen welche noch bebaut werden könnten hat die Stadt nur wenn man massiv Äcker welche für die Lebensmittelproduktion benötigt werden zubauen würde.

Einen kompletten Bericht zum Hotel Neubau findet ihr im Deal Magazin

Geändert von tomcat (04.07.19 um 15:05 Uhr)
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.19, 16:15   #17
Twal98
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2018
Ort: Mannheim
Alter: 20
Beiträge: 33
Twal98 sitzt schon auf dem ersten Ast
Da muss ich dir vollkommen recht geben. Das schaut richtig gut aus und entfernt gleichzeitig einen der größten Schandflecke an der Breiten Straße. Gerade die Rundungen sind mal was neues in diesem Bereich und ich hoffe das die Natursteinfassade die laut Artikel angebracht wird, gut zur Geltung kommen wird. Mit dem neu gestalteten Einkaufshaus in K1, das zwar eine Verbesserung gegenüber dem Vorzustand ist, aber trotzdem unglaublich billig rüberkommt, könnte das einen Impuls in den Bereich bringen und die Entwicklungen in der Breiten Straße möglichst umkehren oder zumindest stabilisieren (wobei ersteres sehr unwahrscheinlich ist).

In der östliche Unterstadt wurden in den letzten Jahren viele Projekte realisiert, wie zum Beispiel Q6 Q7, R4, R7 9, R3 15. Zudem sind viele Projekte in diesem Teil der Innenstadt in Bau oder Planung, wie T4 T5, T6 16, S3 6, Q2 6 und jetzt auch T5 1. Wenn jetzt auch noch die Stadt Geld in das Gebiet pumpen würde, durch zum Beispiel die Sanierung des Herschelbads oder durch die Aufwertung des Straßenraums, glaube ich wäre es möglich diesen Bereich, der im Moment nett gesagt eine Schmuddelecke ist, so zu entwickeln, dass aus der östlichen Unterstadt ein "Vorzeige"wohnbereich wird.
Diese Ausage ist natürlich sehr hoffnungsgeladen, aber wie sagt man so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt .

Bzgl. Hotelentwicklung in Mannheim:
Was man erwähnen muss, ist dass es über Jahre ein Hotelbettendefizit in Mannheim gab. Zudem stiegen auch die Übernachtungszahlen in den letzten Jahren stark an. Trotz alldem ist die momentane Entwicklung in diesem Bereich auf jeden Fall dramatisch. Der Druck auf kleinere Inhabergeführte Hotels wächst mit jedem Hotel und wir können davon ausgehen das in den nächsten Jahren sicher das ein oder andere schließen wird. Ganz kritisch wird es, wenn die Wirtschaft kippt. Mannheim ist keine Touristenhochburg und damit abhängig von Geschäftsreisenden. Die kommen aber in Rezessionen nicht mehr so häufig.
Die Stadt kann der Entwicklung zwar nur schwer einen Riegel davorsetzten, aber weitere Hotels sollten nach Möglichkeit verhindert werden (was ja auch schon geschieht - im Planungswettbewerb für das alte TRM sind Hotelpläne verboten).
In einem positiven Szenario (positive Wirtschaftsentwicklung und gelungene Stärkung des Tourismuses, durch Marketing und BUGA 2023) wird der Markt die Hotels, die im Moment geplant sind verkraften.
Das negative will ich mir aber nicht wirklich ausmalen.
Twal98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.19, 21:34   #18
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 52
Beiträge: 341
tomcat sorgt für eine nette Atmosphäretomcat sorgt für eine nette Atmosphäretomcat sorgt für eine nette Atmosphäre
Schmuddelecke ist wirklich nett ausgedrückt, für mich ist das fast schon exterritoriales Gebiet wo ich mich einfach nur noch unwohl fühle. Was nun wirklich weniger mit der Herkunft und Anzahl der anzutreffenden Nationalitäten oder Menschen zusammenhängt sondern mehr mit dem Bildungsgrad und der meist fehlenden "Guten Kinderstube" Ich bezweifle das hier mit Neubauten oder einer sicher wünschenswerten Sanierung des Herschelbades alleine noch irgendwas zu retten ist, da muss ein ganz anderer Hebel angesetzt werden und das kann die Stadt sicher nicht.

Das die Wirtschaft unendlich weiter so gut läuft ist ökonomisch übrigens nicht möglich, der nächste Crash kommt und glaubt man den Prophezeiungen einiger Top Ökonomen waren Krise der Vergangenheit dagegen ein Kindergeburtstag. Da wir unser Land ja Dank gewisser Ideologen gerade deindustrialisieren und obendrein noch die Produktion der meisten Güter schon fast verlernt haben bzw diese nach wie vor in Billig Lohn Länder auslagern wird das Erwachen dann jenseits deiner Vorstellung liegen. Leer stehenden Hotels sind das sicher das kleinste Problem.
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.19, 17:02   #19
Twal98
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2018
Ort: Mannheim
Alter: 20
Beiträge: 33
Twal98 sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von tomcat Beitrag anzeigen
Ich bezweifle das hier mit Neubauten oder einer sicher wünschenswerten Sanierung des Herschelbades alleine noch irgendwas zu retten ist, da muss ein ganz anderer Hebel angesetzt werden und das kann die Stadt sicher nicht.
Naja, durch Aufwertungen und Neubauten steigen über kurz oder lang die Preise und ein Teil der Bewohner kann sich es einfach nicht mehr leisten dort zu wohnen. Die kommen dann zu dir rüber nach LU. Mir ist klar, dass die östliche Unterstadt nicht Kreuzberg ist und damit in 5 Jahren durch gentrifiziert ist, was ja auch nicht wünschenswert ist, sondern dieser Prozess Jahrzehnte benötigt und am Ende im besten Fall ein Gebiet entsteht, mit einer besseren Sozialstruktur und Durchmischung als heute.
Mannheim hat ja zumindest schon Erfahrungen im Jungbusch sammeln können, wie man so etwas am besten angeht und wie Fehler vermieden werden können.

Zitat:
Zitat von tomcat Beitrag anzeigen
der nächste Crash kommt und glaubt man den Prophezeiungen einiger Top Ökonomen [...] wird das Erwachen dann jenseits deiner Vorstellung liegen
Deine dunklen Zukunftsaussichten teile ich aber weniger. Achtung Phrase: Fragt man 5 Ökonomen, bekommt man 7 unterschiedliche Antworten. Irgendwann wird die Rezession kommen, aber wie hart und welche Auswirkungen sie haben wird, liest man am besten aus dem Kaffeesatz. Wir sind hier ja aber kein Wirtschaftsforum, sondern ein Architekturforum und damit spare ich mir weitere Ausführungen.
Twal98 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:46 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum