Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.09, 22:22   #16
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Heute abend war ich bei der Präsentation der Arbeiten im Foyer des Schauspielhauses.
(allerdings habe ich wegen der ganzen Bauerei ewig gebraucht, um dort hin zu gelangen)

Neben einigen "Prommis" der Düsseldorfer Verwaltung etc. waren dort mal wieder die "üblichen Verdächtigen": die Jenigen, die man hier immer antrift, wenn es um Stadtplanung geht. Architektur und Stadtentwicklung sind eben nicht für alle interessant - lieber nachher motzen!

Die acht Teams durften ihre Arbeiten einzeln präsentieren; auf Stellwänden waren die Pläne und Erleuterungen, sowie jeweils davor die Modelle zu sehen. Nach dem ich mir die Arbeiten in Ruhe angeschaut habe, kann ich sagen, das mir die Ideen von Ortner+Ortner und die von Eller+Eller am ehesten zusagen.

Der von Ortner+Ortner "Ramblas" genannte Boulevard und das Hochhaus am Südende der Tuchtinsel sind hervorragend, auch der Umgang mit dem Hofgarten gefällt mir grundsätzlich. Ich könnte mir die Verlängerung der Landskrone (zur Kö) auch weniger deutlich vorstellen; dann kann der Corneliusplatz vor dem Steigenberger wieder hergerichtet werden - als Anfag der Kö oder als Anfang des Hofgartens. Die Corneliusstatue sollte wieder aus dem Gebüsch geholt werden.

Bei Eller+Eller gefällt mir der zusätzliche Stadtplatz und dich verbreiterte Achse zum Schauspielhaus sehr gut. Mit der Landskrone sollten sie etwas ehrfürchtiger umgehen - die hinein geschobene Platform am "Grünen Jong" ist nicht schön.

Problematisch ist bei allen Entwürfen der ungelöste Raum rund um die Johanneskirche; hier ist noch einiges zu tun. Ortner+Ortner gestalten hier wenigstens einen urbanen Platz; wenn auch nicht alles gelöst ist, so hat diese klare Fläche doch wenigstens etwas.

Wenn der, ohne den derzeit noch ordnenden Tausendfüssler, chaotische Stadtraum zwischen LZB, Johanneskirche und Immermannstraße nochmal überarbeitet wird, bin ich guter Dinge, das hier ein schönes Stück Stadt wachsen kann.

Die anderen Arbeiten haben mich eigentlich weniger überzeugt; vorallem die Pläne von KSP und von APB find ich sehr schwach! (Da waren manche der Studentenentwürfe des Forums Kö-Bogen auch nicht wesentlich schlechter)
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.09, 09:36   #17
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 44
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Im Prinzip hat wirklich jeder Vorschlag etwas Positives und etwas Negatives.

Ich sehe größere Grünflächen in Zeiten der wirtschaftlichen Ausreizung aller Bereiche wirklich als den größten Luxus. Wenn Düsseldorf eine reiche Stadt ist und das auch zeigen möchte, dann dadurch, dass man wirtschaftlich so hoch interessante Flächen grün belässt. Allerdings sollten die Flächen nicht mit sehr vielen Bäumen zugepflanzt werden, damit nicht bei Dunkelheit ein weiterer schlecht beleuchteter Angstraum wie der Hofgarten entsteht.

Der Blick auf die Kirche sollte wieder besser herauskommen. Wenn es aber denn doch ein Neubau in unmittelbarer Nähe sein muss, dann kann ein Gebäude auf der Tuchtinsel nur dann wirken, wenn die Gebäude mit Schuhgeschäft, Woyton und Co abgerissen werden und ein einheitliches Unikat entsteht. Dieser Flickenteppich mit teilsanierter MEXX-Fassade ist ein trauriger Anblick. Alternativ könnte die MEXX-Fassade auf den Rest der Gebäude erweitert werden, um ein schlüssiges Ganzes zu erhalten (wie es ja schon mal war!)

Das Schauspielhaus sollte nicht als unliebsamer Bruder versteckt werden (zumal es ja von Liebeskinds Entwürfen für BA I sogar zitiert wird!). Ich halte eine große Wasserfläche eingerahmt von grünen Rasenstreifen sogar für eine Chance. Ähnlich wie beim Benrather Schloss kann ich mir gerade nachts bei den Illuminationen des Gebäudes tolle Spiegeleffekte vorstellen.

Zuletzt: Warum um Himmels Willen nur Ramblas? Ich möchte eigentlich hier am Niederrhein nichts Mediterranes, dazu fahr ich ans Mittelmeer. Hier sollte etwas hin, was entweder typisch für die Region oder völlig neu und somit einzigartig und ein Anziehungspunkt für den Rest der Welt wäre. Die Städte sind im Hinblick auf Shopping bereits standardisiert, jetzt müssen Kultur (auch städtebauliche Kultur!) und Lebensart (Altbier, Köbes und Karneval) den individuellen Reiz herausstreichen.

Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Die Entwürfe haben alle gute und schlechte Seiten.
Die schlimmste Bausünde für mich ist, dass die Straßenbahn nicht zusammen mit dem Tausendfüßler unter der Erde verschwinden soll.
Damit wird die einmalige Chance vertan, den Hofgarten zu einer Einheit und die Schadowstraße als Einkaufsmeile durchgängig zu machen.
100 Prozent Zustimmung. Und die Chance IST einmalig! Nachträglich würde das doch nur mit einem Monsteraufwand, wenn überhaupt, möglich sein!
Aus der fahrenden Bahn in Grüne schauen ist wohl einmalig schön, aber aus dem Grün heraus auf die fahrende Bahn schauen?!
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.09, 10:07   #18
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Das mit der Tieferlegung der Trasse der 701 ist ein schöner Gedanke, bleibt aber mittelfristig wohl ein frommer Wunsch. Nicht nur die zusätzlichen Kosten stehen im Raum, vorallem das schon laufende Bauvorhaben der Wehrhahnlinie, welches ja mit erheblichen zuschüssen finanziert ist - jede Änderung kann hier zum problem werden. der Kreuzungspunkt Bf. Schadowstraße müste vollkommen umgeplant werden. zudem verlaufen dort in Zukunft noch zwei Straßentunnel. Das hätte man wirklich früher mit einplanen müssen.

Aber es gibt schlimmeres als eine oberirdisch geführte Straßenbahntrasse.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.09, 15:54   #19
crusoe
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Düsseldorf
Alter: 51
Beiträge: 220
crusoe wird schon bald berühmt werdencrusoe wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von mamamia Beitrag anzeigen
Aber es gibt schlimmeres als eine oberirdisch geführte Straßenbahntrasse.
In der Tats
Ich habe nichts gegen Straßenbahnen im Stadtbild - ganz im Gegenteil - natürlich solange
die Trassenführung, sowie die optische Anmutung von Haltestellen gut gestaltet sind.
__________________
Ceterum censeo Forum Stresemani esse delendam
crusoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.09, 13:25   #20
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Die RP schlüsselt nochmal die Bauabschnitte auf:

Bauabschnitt 1: Zwei Neubauten auf dem Jan-Wellem-Platz und der Verkehr wird in diesem Bereich durch Tunnel geleitet.

Bauabschnitt 2: Abriß der Hochstraße Tausendfüßler und der Verkehr, bis auf die Straßenbahn, soll auch hier ab 2015 ebenfalls durch Tunnel fließen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.09, 15:07   #21
Mexdus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mexdus
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 384
Mexdus ist im DAF berühmtMexdus ist im DAF berühmt
Also ich konnte bisher mit allen Architekten reden außer Hascher & Jehle. Weiß jemand mal wann die überhaupt mal da sind?
Mexdus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.09, 18:46   #22
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Am Dienstag Abend waren sie da!
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.09, 10:03   #23
Mexdus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mexdus
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 384
Mexdus ist im DAF berühmtMexdus ist im DAF berühmt
Man sollte Eller und Eller mit Hascher & Jehle kombinieren, dann hat man das beste. Vor allem die Erholungsplattform am See gefällt mir.
Mexdus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.09, 11:05   #24
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Jetzt sollten wir erst mal die Überarbeitungen abwarten.
Dabei wird auch der Kö-Bogen Entwurf von Libeskind berücksichtigt; dadurch alleine ergeben sich schon Änderungen und andere Ansätze. Ich hoffe, das die Teams dann auch den Bereich zwischen Immermannstraße und Johanneskirche überarbeiten.

Eine Plattform in die Landskrone hinein zu schieben, halte ich für falsch und zudem für kaum umsetzbar.

Für mich bleiben weiterhin die Arbeiten von Ortner und von Eller die Favoriten! Auch wenn sich diese beiden Ansätze in einigen Punkten widersprechen.

Die Idee des breiten Fußgängerboulevards vom Hofgarten zur Johanneskirche, und der klar definierte Platz zwischen Tuchtinsel und Johanneskirche (Ortner) halte ich für den urbansten Entwurf; das würde die Innenstadt insgesamt verstärken.
Die Führung der Straßenbahn über diesen Platz sollte geändert werden; die Bahn sollte länger entlang östlichen Fahrbahn (Berliner Allee) fahren, um dann mit einem engeren Radius in den neuen Boulevard zu kommen. Das Schauspielhaus sollte zudem besser sichtbar bleiben; eventuell könnte ja der Block südlich des Dreischeibenhauses etwas verkleinert werden - von der Schadowstraße zurrückgenommen werden.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.09, 10:38   #25
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Ich habe mir jetzt auch einmal die Ausstellung angeschaut.

Es gab wenig Überraschendes, aber Ortner² hatte ich unerschätzt:

Das ist nicht schlecht, mit den zwei Hochhäusern in der Sichtachse der Berliner Allee, wovon eines auch noch in der Sichtachse der Immermannstraße steht. Ich frage mich aber, ob die IHK sich ein HH vor die Börse stellen will.

Die Ramblas von Ortner&Ortner sollten natürlich nicht zur Kopie von Barcelona werden – da muss eine Düsseldorfer Lösung her. Die Idee das "Problem" der Straßenbahnlinie zum Anlass für eine neue Promenade zu nehmen ist gut. Das kann sehr schön werden.
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.09, 22:43   #26
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Ich habe mir heute nochmal in Ruhe die Arbeiten angeschaut; wenn man die Johanneskirche als einen Raum begrenzendes Bauwerk sieht, wird durch die beiden Hochhäuser im Ortner Entwurf tatsächlich ein klarer Platz deffiniert.
Und nur im Ortner Entwurf ist dieser Platz auch ein richtiger Platz; zudem ist der "Ramblas" genannte Fußgängerboulevard ebenso ein echter urbaner Ort.
In dem Entwurf sind "harte" Flächen und grüne Flächen klar definiert.
Das ist bei keinem der anderen Entwürfe so eindeutig.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.09, 23:31   #27
Dus-Int
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Dus-Int
 
Registriert seit: 12.02.2005
Ort: Chumphon, Thailand
Beiträge: 1.010
Dus-Int sorgt für eine nette AtmosphäreDus-Int sorgt für eine nette AtmosphäreDus-Int sorgt für eine nette Atmosphäre
Wow, endlich stimmen wir mal überein...

Ich frage mich, welche Höhe diese "Hochhäuser" bekommen sollen. 60-80m?
__________________
NYC - Düsseldorf - 北京 - Melbourne
Bilder © Dus-Int
Dus-Int ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.09, 11:48   #28
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.429
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Auf den Entwurfsbildern zähle ich 22 Geschosse – das würde auf eine Höhe von über 80m hindeuten. Die Johanneskirche ist 87m hoch...

An der Höhe kann sich im weiteren Verfahren allerdings noch einiges ändern.
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.09, 12:39   #29
TIFOSI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 523
TIFOSI sorgt für eine nette AtmosphäreTIFOSI sorgt für eine nette AtmosphäreTIFOSI sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Enzo Molinari Beitrag anzeigen
An der Höhe kann sich im weiteren Verfahren allerdings noch einiges ändern.
Aber wahrscheinlich eher nach unten oder?
TIFOSI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.09, 22:12   #30
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Warum unbedingt nach unten; deutlich kleiner sehen Hochhäuser leider weder hoch noch elegant aus. Entweder echtes Hochhaus oder Übernahme der Traufhöhen - kein Wischiwaschi.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum