Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.19, 23:10   #166
tomcat
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Ludwigshafen
Alter: 52
Beiträge: 341
tomcat sorgt für eine nette Atmosphäretomcat sorgt für eine nette Atmosphäretomcat sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von tomcat Beitrag anzeigen


Wohin einem Sozialismus führt kannst dir gerade in Venezuela live ansehen, oder wenn du nicht so weit reißen magst am Zustand unseres Landes.
Das habe ich letzte Woche geschrieben und nicht im Traum daran gedacht das einer der führenden Politiker der SPD, "Klein Kevin" nur 5 oder 6 Tage später selbst meine schlimmsten Befürchtungen mit seinen Äußerungen und Vorhaben für die Zukunft der Deutschen Bevölkerung noch übertrifft. Die Enteignungen von Wohnungen und Häusern sollen nicht nur die großen Wohnungsbau Konzerne treffen sondern jeden bis zu dem Klein Vermieter der ein leben geschuftet hat um sich ein oder zwei Wohnungen als Altersrente leisten zu Können.

Man könnte das ganze nun als Allmachtsphantasie von einem abtun der geistig wohl nie über die Pupertät hinausgekommen ist , der selbst außer den "Politiker" zu machen nie was hinbekommen hat, abgebrochenes Laber Studium, nie was gearbeitet, nie was geleistet, Eltern Beamte!

Richtig gefährlich wird das ganze aber im Zusammenhang mit den Äußerungen der Partei Granden!

Ein Herr Stegner, immerhin Parteivize, findet das doch ganz in Ordnung! Eine Frau Nahles der Boss von dem Club, will sich nicht zu dem Thema äußern und spricht lieber über „Grundrente“ Ex-SPD-Chef Martin Schulz meinte vor dem BILD-Mikrofon mit einem Lächeln: „Ich kenne Juso-Vorsitzende, die haben radikale Vorschläge gemacht und sind später Bundeskanzler geworden.“

Hallo diese Leute haben hier unsere Regierung verbrochen! Die stehen in der Verantwortung!

Letzte Woche hat mich lustigerweise sogar noch meine Bankberaterin angerufen und mich gefragt ob ich denn nicht mal ein paar Euro in Immobilenfonds investieren wollte?

Die Frage ob wir auf absehbare Zeit noch günstigen Wohnraum bekommen hat nun irgend wie etwas Muppet Show mäßiges. Ich mag mir gar nicht vorstellen was gerade für Alarmsirenen bei ausländischen Investoren angehen die überlegen Geld in Deutschen Wohnraum zu investieren.

Ob wir mit solchem Personal in politischer Verantwortung in Zukunft bezahlbaren Wohnraum schaffen mag ich jedenfalls bezweifeln!!!
tomcat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum