Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.19, 14:20   #1261
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Ex-Lurgi-Zimmer-Areal Borsigallee/Gwinnerstraße

Seit die Gebäude des Anlagenbau-Unternehmens Zimmer abgerissen wurden, hat sich auf dem riesigen Areal an der Ecke Borsigallee und Gwinnerstraße nichts getan.


Bild: Schmittchen

Dem Londoner Unternehmen Alpha Real Trust lag seit Dezember 2017 eine Baugenehmigung für ein fünfstöckiges Rechenzentrum mit einer Fläche von über 40.000 Quadratmetern vor. Dazu oben #1168 mit Links zu älteren Beiträgen. Gebrauch gemacht wurde davon nicht, stattdessen wurde das Projekt Anfang 2019 an einen nicht genannten Erwerber verkauft (Quelle). Offenbar hat Alpha Real Trust Grundstück und Baugenehmigung lediglich genutzt, um damit zu spekulieren - was angesichts eines Verkaufserlöses von 44,8 Mio. Euro dann wohl Erfolg hatte.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.19, 13:28   #1262
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Am Stockborn 1-7

Schon viele Jahre dümpelt das Bauvorhaben Am Stockborn 1-7 vor sich hin. Immerhin, zuletzt wurde ein überarbeiteter Entwurf für die geplante Neubebauung veröffentlicht, wie epizentrum herausgefunden hat. Auch wurden die Bäume um die Bestandsbauten entfernt, die bei Maps noch zu sehen sind (die ehemals vom Deutschen Verein und vom Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik genutzten Gebäude standen schon vier Jahre leer, als vor elf Jahren das Streetview-Fahrzeug vorbei fuhr). Ein weiteres Indiz für einen in nächster Zeit bevorstehenden Abbruch ist ein Bauzaun, der um den Bestand herum aufgestellt wurde.


Bild: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.19, 16:31   #1263
ChriSto
Mitglied

 
Registriert seit: 09.08.2015
Ort: Frankfurt
Alter: 42
Beiträge: 130
ChriSto sitzt schon auf dem ersten Ast
Am Stockborn 1-7

Schon erstaunlich, wie lange manche Projekte auf Eis liegen - trotz vielfach problematisierter Wohnungsnot. Zumal ja dem benannten Voreintrag zu entnehmen ist, dass im Grunde ja ein fertiger (und wie ich finde sehr ansehnlicher) Entwurf vorliegt. Da stellt sich zwangsläufig wieder die Frage, inwieweit das Ganze wieder ein Spekulationsobjekt geworden ist.

Es bleibt zu hoffen, das dem jetzt scheinbar abzusehenden Abriss dann nicht eine weitere Phase als Brachfläche folgt.
ChriSto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.19, 16:52   #1264
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
So ist es hier nicht. Der designierte Investor ist seit langer Zeit derselbe, und meines Wissens will er auch bauen. Seine Geduld kann man durchaus als bewundernswert bezeichnen. Die gefühlt unendlichen Verzögerungen verursacht das von der Stadt Frankfurt betriebene Bebauungsplanverfahren. Weiterhin ist der Bebauungsplan B861 im Verfahren! Wie es scheint, wohnt ein politisch einflussreicher Mensch in der Nachbarschaft, jedenfalls wurden die vorgelegten Bebauungskonzepte seitens der Ortsbeirats 8 allesamt als zu verdichtet, zu hoch, zu voluminös usw. torpediert. Das kann in diesem Thread und im Parlis nachgelesen werden.

Eine baurechtliche Genehmigung für den Abriss des Bestands immerhin liegt vor. Dies teilte der Magistrat im April dem Ortsbeirat mit. Aus der Stellungnahme ergibt sich auch, dass der Gebäudebestand mit Asbest verseucht ist.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.19, 14:32   #1265
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Glauburgstraße 86-88 (Nordend-West)

In Beitrag #1260 ging es um dem Abbruch des Bestands, Bilder der Glauburgstraße 86-88 gibt es dort auch. Aus dem Abbruch-Bauschild ergab sich bereits, dass der Entwurf für den nachfolgenden Neubau voraussichtlich von Karl Dudler kommen wird. Nun hat das Frankfurter Büro ein paar Informationen online. Es entsteht demnach ein Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen und Tiefgarage. Die Wohnungen werden dem Bauherrn zufolge zwischen 35 und 181 Quadratmeter groß. Visualisierungen:



Hofseite und Fassadendetails:


Bilder: Delom Wohnbau GmbH / Karl Dudler Architekt
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.19, 16:36   #1266
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Areal Hochbunker Glauburgplatz wird neu entwickelt (Nordend-West)

Ganz einfach ist es mit der Neuentwicklung des Glauburgbunkers nicht. Denn für das Grundstück ist eine Beschränkung auf eine Nutzung als Museum im Grundbuch festgeschrieben. Darüber hinaus hat die Stadt ein Wiederkaufsrecht an Flächen in der Umgebung des Bunkers, die für die Erschließung des Grundstücks erforderlich sind.

Der Magistrat und der Projektentwickler haben nun vereinbart, dass die Dienstbarkeiten in Form der Nutzungsbeschränkung und des Wiederkaufsrechts gelöscht werden. Im Gegenzug verpflichtet sich der Eigentümer, das Erdgeschoss des Neubaus für eine vom Magistrat noch festzulegende kulturelle oder soziale Nutzung zu einer begrenzten Miete zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus leistet er für die Wertsteigerung des Grundstücks einen finanziellen Ausgleich in Höhe von 3,2 Millionen Euro an die Stadt. In dem nach Abbruch des aus Brandschutzgründen nicht mehr nutzbaren Bunkers entstehenden Mehrfamilienhaus mit Wohnungen und Gastronomie ist außerdem ein Anteil von 30 Prozent gefördertem Wohnungsbau vorgesehen.

Quelle ist eine Pressemitteilung der Stadt vom 6. August. Die Stadtverordnetenversammlung muss dem vom Magistrat beschlossenen Vorschlag noch zustimmen. Nachtrag: Hier der Magistratsvortrag.

Wer für die Planung zuständig ist, war hier bislang nicht bekannt. Karl Dudler ist es, wie ich herausfinden konnte. Ergänzend zur Visualisierung in Beitrag #1259 eine Ansicht von der Schwarzburgstraße:


Bild: Delom Wohnbau GmbH / Karl Dudler Architekt

Aus ungefähr dieser Perspektive sieht es derzeit so aus:


Bild: Schmittchen

Von der Ecke Schwarzburg- und Lortzingstraße:


Bild: Delom Wohnbau GmbH / Karl Dudler Architekt
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.19, 21:45   #1267
main1a
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 439
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
^ Bedauerlicherweise verzichtet die Bauherrin auf Flachdachgauben, wie sie beispielsweise in der Glauburgstraße 86-88 eingebaut werden. Dadurch wirkt das Mansardendach fast wie ein Staffelgeschoss bzw. die Fensteröffnungen wie Löcher.
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.19, 09:41   #1268
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Revitalisierung Woolworth, Leipziger Straße 88 (Bockenheim)

Vor sechs Jahren berichtete die FNP von einem bevorstehenden Umbau des Woolworth-Gebäudes, Leipziger Straße 88. Dazu Beitrag #911. Geschehen ist seitdem nichts.

In einer Aktualisierung zum "Einzelhandels- und Zentrenkonzept" vom 12. August 2019 schreibt der Magistrat von einem vorliegenden Bauantrag, eingereicht am 29. Juni 2018. Gegenstand ist eine "Nutzungsänderung von Verkaufsfläche im UG zu einer Tiefgarage, Anbau im EG zur Erweiterung von Verkaufsflächen, Nutzungsänderung von Lagerflächen im 1.OG in Verkaufsflächen mit Anbau zur Flächenerweiterung" Wohl wegen des Wegfalls der Verkaufsfläche im Untergeschoss und nur teilweiser Kompensation im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss reduziert sich diese von aktuell 3.710 m² auf 3.246 m². Der Bauantrag (Az. B-2018-1027-5) befindet sich über ein Jahr nach Abgabe "in Bearbeitung" und ist "derzeit noch nicht genehmigt".

Höchste Zeit für eine Revitalisierung des Gebäudes, denke ich. Die unverändert heruntergekommen wirkenden Liegenschaft (Fotos) zieht die Leipziger Straße in diesem Bereich ziemlich herunter.

Nicht zuletzt bietet der große Hof, in begehrter Lage lediglich als Parkplatz genutzt, reichlich Platz für Wohnbebauung. Das dürfte auch geplant sein, wenn dem Bauantrag zufolge eine Tiefgarage gebaut werden soll. Die umliegende Bebauung schließt überwiegend mit Brandmauern an, auf einem Schrägluftbild gut zu sehen, das eröffnet einige Möglichkeiten.

Luftbild, links unten das Woolworth-Eingangsgebäude an der Leipziger Straße, die anschließenden Flachbauten sind zugehörige Verkaufs- und Nebenfläche:


Geobasisdaten: © Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, Stand 08.2019, © Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.19, 11:43   #1269
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Griesheim: Neues Wohnquartier "Noventi"

Auf einem 7.800 m² großen Grundstück errichtet Wilma Wohnen Süd in zwei Bauabschnitten 28 Townhouses und Doppelhäuser sowie zehn Eigentumswohnungen in einem Mehrfamilienhaus. Die Häuser verfügen über drei Vollgeschosse mit Wohnflächen zwischen 138 m² und 164 m². Die Eigentumswohnungen haben Wohnflächen zwischen 48 m² und 112 m². Auch ein begrünter Quartiersplatz wird angelegt.



Die Grundstücke liegen zwischen Froschhäuser Straße und Ahornstraße (vermutlich hier). Sie werden im Erbbaurecht von der Stadt Frankfurt vergeben.



Eine Website zum Projekt gibt es bereits. In einer heutigen PM erfährt man auch, dass "die kubische Architektur der Häuser Ausdruck modernen Wohnens ist". Ah ja.


Bilder: Wilma Wohnen Süd GmbH

Die Erschließungsarbeiten beginnen voraussichtlich im Oktober und der Hochbau im Dezember. Die Gesamtfertigstellung ist im Jahr 2021 vorgesehen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.19, 12:07   #1270
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.744
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
^ Schön, dass Wohnraum entsteht. Aber muss denn - mal vom sinnfreien Marketinggeschwafel, wozu ich auch das Wort "Townhouse" (statt Reihenhaus) zähle - eine Planung so absurd sein wie hier? Frei auf das Grundstück gestellte Zeilenfragmente mit Rückseiten, die zum "Quartiersplatz", zu öffentlicher Durchwegung bzw. zu Parkplätzen zeigen? Wer freut sich da nicht auf das gemütliche Sonnenbad, auf intime Candle Light Dinner oder auf feucht-fröhliche Abende ganz privat auf der Gartenterrasse?
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.19, 13:25   #1271
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 37
Beiträge: 399
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ah, die Gentrifizierung Griesheims beginnt also jetzt.

Zitat:
"die kubische Architektur der Häuser Ausdruck modernen Wohnens ist". Ah ja.
Ich hätte jetzt gesagt, (furz-)langweilig, mit Wohlwollen vielleicht noch "schlicht" und mit seeeeeehr viel "Auge zu drücken" könnte man sich noch einen Einfluß von Römerstadt o. ä. hineininterpretieren. Aber grade dort hat man es verstanden durch Einhaltung von Baufluchten und harmonischer Anordnung der Gebäude ein stimmiges Ganzes zu schaffen. Hier aber muss ich Epizentrum zustimmen. Bauklötze wie zufällig auf der Fläche verteilt, einzig durch rechte Winkel in Bezug zueinander gesetzt. Das empfinde ich als noch viel schlimmer, als die langweilige Architektur der Gebäude als solche.
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.19, 23:13   #1272
Mainolo
Mitglied

 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 145
Mainolo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMainolo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMainolo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Cronstettenstraße 66

Obwohl nun schon seit mehreren Monaten fertig hatten wir hier noch keine Gesamtansicht des fertigen "Cron" in der Cronstettenstraße 66.

Im letzten Beitrag hierzu von Schmittchen #1188 war das Haus noch eingerüstet.

Mainolo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:26 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum