Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.19, 13:57   #451
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.366
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das ist Gleis 25 samt Bahnsteig, also, was davon noch übrig ist:


Bild: Schmittchen

Rechts daneben dürfte Gleis 26 zu sehen sein (und fragt mich bitte nicht, wofür das darauf liegende Kugel-Gebilde einmal gut war).
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.19, 14:47   #452
gruene-sosse
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.05.2013
Ort: Steinbach
Beiträge: 66
gruene-sosse sitzt schon auf dem ersten Ast
@ Schmittchen
Die Kugel welche im Bild zu sehen ist war einmal eine Uhr welche vor dem heutigen Service Schalter gestanden hatte.
gruene-sosse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.19, 18:44   #453
main1a
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 441
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
Danke Schmittchen für das Bild!
Kurz hinter dem Fernsprechhäuschen, welches quasi auf dem verlängerten Gleis 25 steht, befindet sich schon der Hafentunnel.

Wenn ich den Bahnhofsplan von 1925 richtig lese, dann wurden Gleis 25 und 26 als Postgleise genutzt. Gleis 25 konnte vom vorhandenen hochflurigen Bahnsteig des Gleis 24 partizipieren. Wohingegen das Be- und Entladen der Post am Gleis 26 über einen niederflurigen Bahnsteig als ausreichend erachtet wurde. Oder gab es mal einen hochflurigen Außenbahnsteig am Gleis 26?
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.19, 19:21   #454
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.079
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
Die Neuerrichtung eines Gleises 25 könnte sinnvoll sein, aber erst nach 4-gleisigem Ausbau des Homburger Dammes. Dann könnten am Gleis 25 die kurzen Züge der RB nach Bandoberndorf und nach Königstein enden; der Bahnsteig ist nämlich nur knapp 120 m lang. Dazu müsste die Bahnsteigkante instandgesetzt und die ausgebaute Weiche zum Gleis 24 wieder eingebaut werden. Allerdings ginge das zu Lasten der Parkplätze, die heute die Gleisfläche belegen, und der Fahrradstellplätze, die den Bahnsteig belegen.

Auf dem Luftbild aus dem Jahr 2000 erkennt man, dass Gleis 25 im Prinzip noch befahrbar war, ggf. nach Rodung der Sträucher; die Weiche wurde 2005/2006 ausgebaut.


© Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, Stand 2000, © Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Das aktuelle Luftbild zeigt die Verwendung als Parkplatz.


© Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, Stand 07.2019, © Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Die kugelige Uhr, die @grüne-sosse identifiziert hat, liegt seit sage und schreibe 2007 unverändert an diesem Platz.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.19, 21:33   #455
main1a
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 441
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
Sehr aufschlussreich die beiden Luftaufnahmen, danke @tunnelklick.

Zu erkennen ist das Gleis 24 noch nach 2000 mit einem Bahnsteigdach ausgestattet war. Eine Wiedererrichtung wäre sicher zweckmäßige für wartende Fahrgäste am Gleis 25. Dieses, die Bahnsteiginstandsetzung, die Wiederherstellung der Gleisverbindung und eine Elektrifizierung sollten aber keine Millionensummen kosten.

Es scheint das Gleis 26 kein Außenbahnsteig sondern wohl nur einen niederflurigen (Mittel-) Bahnsteig hatte. Würde der 4-fleißige ausgebaute Homburger Damm auch ausreichen um ein Gleis 26 zu bedienen? Welche Regionalbahnen oder S-Bahnen könnten dort sinnvollerweise noch enden/starten?

Von einer Erweiterung des S-Bahn-Tunnel oder einer anderen Kapazitätserweiterung der S-Bahn in der Innenstadt ist in den nächsten Jahrzehnten nicht auszugehen. Somit muss der Nah- und Regionalverkehr Kopf machen am Hauptbahnhof. Damit das Bevölkerungswachstum (= Wohnungsbau) nicht nur in Frankfurt statt findet muss jetzt dringend angefangen den ÖPNV stark in die Region auszubauen.
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.19, 22:43   #456
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.079
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
^ Wegen der geringen Länge von Gleis 25 kommt dieser Bahnsteig nur als Halt für Züge der HLB in Frage (Taunusbahn, Königsteiner Bahn, RB 10 und 15 glaube ich sind das). Für einen S-Bahn-Halt werden 210 m benötigt.

Bis zur S-Bahn-Werkstatt vor der Camberger Brücke läuft das Gleis zum Homburger Damm am nördlichen Rand des Gleisfeldes; kann sein, dass noch ein Abstellgleis nördlich liegt; fädelte Gleis 26 in Gleis 25 ein, würde man von dort auch zum Homburger Damm kommen.

Aber ich glaube, ein Gleis 26 können wir vergessen, da die Gleisfläche entwidmet und von Bahnbetriebszwecken freigestellt worden sein dürfte.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.19, 01:42   #457
main1a
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 441
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
Austausch der Rolltreppen zw. B- und C-Ebene

Fortsetzung von Beitrag #423 ff.
Die gestrige FNP berichtet vom Austausch der beiden 24 m langen Rolltreppen, die die B-Ebene mit dem Bahnsteig zw. Gleis 101 und 102 verbinden. Vom slowakischen Werk des Herstellers Schindler wurden die Rolltreppen nach Friedberg geliefert um sie dort über eine Verladerampe für Bauzüge auf einen solchen umzuladen. Von dort transportierte der Bauzug mit Diesel-Lokomotive die zerlegte Rolltreppe, ein Teil ist 12 m lang und wiegt 5 Tonnen, in den Tiefbahnhof wo sie mit zwei Gabelstapler entladen wurde. Mit einem Gabelstapler und zwei Kettenzügen wurde das Teil eingehoben. Dieser Vorgang wiederholt sich in den kommenden zwei Nächten nochmal, da hierfür der S-Bahn-Verkehr unterbrochen werden muss. In den kommenden 3 Wochen folgen die elektrischen und mechanischen Arbeiten um sie in Betrieb zu nehmen. Es werden noch 6 weitere Rolltreppen bis Anfang 2020 ausgetauscht und der Austausch der 15 Jahre alten Rolltreppen kostet insgesamt 2,4 Mio. EUR.
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum