Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.15, 19:32   #76
Faust
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Frankfurt
Beiträge: 22
Faust befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Blaues Mauerblümchen

Zitat Schmittchen:
Wenn man genau auf die in den Bodenbelag eingelassenen Sterne schaut, kann man dort einen möglichen Namen für die Gastronomie ablesen: "Café Stoltze". Und wenn man noch genauer schaut, ist es "F. Stoltze" eingraviert. F wie Friedrich.


Artikel über die Goethehöfe mit dem Romantik-Museum in der Stuttgarter Zeitung vom 22.05.2015 (Quelle: E. Santifaller):
http://abload.de/img/stuttgarter_zeitung_2yhjhf.jpg
Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.15, 17:59   #77
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.366
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Was hier noch fehlt, ist eine Visualisierung des umgebauten Cantate-Saals, voraussichtlich ab 2018 wieder Spielstätte der Fliegenden Volksbühne. Zu seinem Namen kam der Saal in Erinnerung an eine Tradition der Buchhändler, alljährlich an Kantate/Cantate, dem vierten Sonntag nach Ostern, zur Abrechnung zu gehen. Der Saal entstand 1953 bis 1957 nach Plänen des Architekten Wilhelm Massing (W), ebenso wie der jetzt abzubrechende frühere Sitz des Börsenvereins des deutschen Buchhandels.


Bild: Landes & Partner Architekten / Zlatka Damjanova
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.15, 15:12   #78
Faust
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Frankfurt
Beiträge: 22
Faust befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.15, 19:09   #79
Faust
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Frankfurt
Beiträge: 22
Faust befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Der Wille zur Größe Johann Caspar Goethe

"Nach dem Tode seiner Mutter am 1. April 1754 ließ Goethe (Goethesvater) die Häuser im Großen Hirschgraben zu einem großzügigen Neubau mit 20 Räumen und einem repräsentativen, der Kaisertreppe im Römer nachempfundenen, Treppenhaus umgestalten. Gegenüber der städtischen Bauaufsicht deklarierte er das Projekt als Umbau. Das neue Haus bot den Büchern und Sammlungen Goethes (vorerst) genügend Platz. Die Bibliothek umfasste dem anlässlich ihrer Versteigerung 1795 angelegten Verzeichnis zufolge etwa 2000 Bände, darunter juristische und historische Werke, antike und zeitgenössische Literatur in mehreren Sprachen, Reisebeschreibungen sowie theologische Werke und Erbauungsliteratur. Die Gemäldesammlung umfasste ausschließlich zeitgenössische Werke Frankfurter Künstler; es ist kein Verzeichnis der Sammlung erhalten. Darüber hinaus sammelte Goethe, wie später auch sein Sohn, Gipsabgüsse antiker Plastiken sowie Mineralien." (Wikipedia)

Ich glaube, jetzt versteht jeder, warum das Deutsche Romantik-Museum (Siehe die von Schmittchen organisierte Pläne und Skizzen) als drei Erweiterungsbauten konzipiert ist. Goethesvater, Johann Caspar Goethe, "war ein ungewöhnlich gebildeter Mensch mit sehr vielseitigen Interessen. Obwohl ihm sein beachtliches Vermögen wirtschaftliche Unabhängigkeit verlieh, sah er sich als sozialen Außenseiter. Seinen politischen Ehrgeiz konnte er nicht verwirklichen. Aus der Aristokratie Frankfurts, dem Patriziat, blieb er ausgeschlossen, obwohl er als kaiserlicher Rat formal gleichrangig war. Dies erklärt vielleicht den Ehrgeiz, mit dem er den Lebensplan für seinen Sohn Johann Wolfgang entwarf. Diesem sollte der endgültige gesellschaftliche Aufstieg gelingen, der dem Vater noch verwehrt blieb." (Wikipedia)
Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.15, 20:44   #80
RYAN-FRA
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.113
RYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz sein
^Sehr gut. Nun versteht man auch das Konstrukt der drei angedeuteten Häuser und die Funktion der Himmelsleiter, die eigentlich eine alttestamentliche Symbolik ist.
RYAN-FRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.15, 14:44   #81
Faust
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Frankfurt
Beiträge: 22
Faust befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Vogelperspektive statt Arbeitsmodell?

http://www.landes-partner.de/bauten/goethehof

Leider ist nirgenwo das "Goethehöfe"-Ensemble als Modell zu sehen. Oder, Schmittchen?
ABG HOLDING baut lieber direkt, mit Fassaden-Skizzen (ein Modell kostet Geld)! So ein wichtiges Projekt, mitten im Herzen von Frankfurt, neben Goethe-Haus, muss als Komplex städtebaulich und architektonisch untersucht werden. Landes und Mäckler bauen sicherlich intern ein gemeinsames Arbeitsmodell und hoffentlich dürfen wir, die Bürger, informiert werden! Wo sonst, wenn nicht hier?
Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.15, 23:04   #82
Faust
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Frankfurt
Beiträge: 22
Faust befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mausoleum mit blauem Näschen

http://www.db-bauzeitung.de/aktuell/...lauem-naeschen

Das hat db - deutsche bauzeitung am 1.7.2015 publiziert.
Der Hof hat Charakter und ist lebendig - ein Kultur-Getto wäre zu plump, so ist die Romantisierung des alltäglichen Lebens mehr als geglückt! Vielmehr gilt es das Problem zu lösen, wie man Heine-lesenden Chinesen den Anblick Frankfurter Bürger erspart, die die neuen Wohnungen der ABG im Goethehof bevölkern werden. Eine 22 Meter hohe fensterlose Fassade zum Hof soll daher fremde unerwünschte Blicke und Geräusche blockieren.
Dagegen entsteht eine drei-gliedrige, kreuz-und-quer-teilige, bruchstückartige, das historische Altenteil des Großen Hirschgrabens reanimierende Nachschöpfung mit einem Hauch romantischen Burgen-Looks, die sich dem Prinzipal der Straße, dem Goethehaus, liebend andient. Eine perfekte Adressbildung gelingt mit einer blauen gläsernen Nase, die man von weitem schon, man könnte sagen, aus allen Weltrichtungen sehen wird und die Besucher lehrt, die deutsche Romantik, das ist Blau, mehr gibt’s nicht zu sagen. Da war doch noch etwas, würde Novalis sagen. Z.B. mein Briefwechsel mit Friedrich Schlegel, unsere ‚Fragmente‘ oder Schlegels ‚Athenäum‘? Wer? Man soll sein Leben romantisieren? Wieder mal ist bei Frankfurter Museen die Verpackung wichtiger als der Inhalt. Das Feeling gilt, nicht z.B. der anstrengenden Frage nachzugehen, welches Unheil die Romantik in der deutschen Geschichte angerichtet hat. Soll man Christoph Mäckler die Schuld geben, dem Held der blauen Stunde? Der kann es nicht besser wissen, ist selber nur das Opfer gängiger Stereotype, erfindet gar die romantische Architektur neu, die es nie gegeben hat.

Und das hat freundlicherweise Landes & Partner statt Arbeitsmodell publiziert.
Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.15, 19:37   #83
Faust
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Frankfurt
Beiträge: 22
Faust befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
LUST AUF GUT - Das Magazin | Frankfurt Nr. 53 / Seite 93

http://abload.de/img/roc15_ffm_m53_michael9mu7u.jpg

Der Architekten-Ideen-Dialog zwischen Michael Landes und Christoph Mäckler erklärt die Feinheiten und die Differenzen, gleichzeitig unterstreicht die Symarchitektur des romantischen Hofes mit Volkstheater, Museums Café, Gärten, Museum, Wohnen, Pädagogik - das einmalige Goethehöfe-Ensemble, eingebaut im Herzen von Frankfurt. Die größte Kulturelle Bereicherung seit langer Zeit!
Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.15, 21:00   #84
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.366
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Der Abriss des Bestands beginnt am Montag, 31. August. Das schreibt die FAZ hier. Die Neubauarbeiten starten dann Anfang 2016.

Zur Planung hat das Büro Landes & Partner nun auch einen Lageplan online:


Grafik: Landes & Partner
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.15, 13:39   #85
Gatriel
Ami in Deutschland
 
Benutzerbild von Gatriel
 
Registriert seit: 23.08.2015
Ort: Frankfurt a.M. & BER
Alter: 32
Beiträge: 46
Gatriel könnte bald berühmt werden
Sorry, aber das sieht unglaublich hässlich aus. Warum ist es so schwer einfach ein "Fascade Wiederaufbau" zu bauen? Wie sieht das in 60 Jahren aus? Goethe Haus wird immer schön, aber die neue Gebäuden -- die neue Platt -- aber schlimmer.
Gatriel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.15, 16:11   #86
Coatilex
Stiller Mitleser
 
Registriert seit: 30.01.2014
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 127
Coatilex sorgt für eine nette AtmosphäreCoatilex sorgt für eine nette AtmosphäreCoatilex sorgt für eine nette Atmosphäre
Vielleicht hat der Abriss jetzt tatsächlich begonnen. Heute waren zumindest Zimmerleute in Kluft auf dem direkt angebauten Nebengebäude zu sehen. Auf dem Foto das Ergebnis der heutigen Arbeiten.

Aus diesem Blickwinkel sind die Rückseite des rosa Gebäudes im Vordergrund und die beiden Dächer am Bildrand die abzugreissenden Teile.


Foto von mir
Coatilex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.15, 22:39   #87
Faust
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Frankfurt
Beiträge: 22
Faust befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Planungsgemeinschaft Goethehöfe - Deutsches Romantik-Museum

http://www.landes-partner.de/files/i...museum_9.3.jpg



Nebeneinander und miteinander: um den romantischen Hof mit Museumsgärten verbinden die Theater- und die Hof-Arkaden alle Kultureinheiten zu einem lebendigen städtischen Ensemble: der Seekatz-Saal, der Arkaden-Saal des Freien Deutschen Hochstifts, das Frankfurter Goethe-Haus, die Eingangshalle des Romantik-Museums, das Museums-Café, das Volkstheater und das Theater-Foyer.
Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.15, 23:00   #88
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.747
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
^^ Bestätigt. Die Fenster zum Cantate-Saal und zu anderen Teilen im Innenhof hat man mit Sperrholzbrettern geschützt, und im Inneren der Gebäude wird kräftig entrümpelt. Hier ein exemplarischer Blick auf die halb eingerüstete Nummer 21:


Bild: epizentrum
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.15, 23:10   #89
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.366
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Vor ein paar Tagen standen rote Fahrzeuge mit Offenbacher Kennzeichen im Hof - die Firma Robert Zeller bei Vorbereitungsarbeiten. Was das von mir fotografierte Bauschild bestätigt:

Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.15, 17:08   #90
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.843
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Wo im vorletzten Beitrag noch ein rot eingefasster Eingang zu sehen ist, wurde mittlerweile die erste Schneise in die Bestandsbauten geschlagen. Vermutlich wurde hier nur eine Durchfahrt für schwere Baumaschinen geschaffen, die von der Hofseite aus den Abriss durchführen sollen.



Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum