Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.19, 15:01   #646
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.844
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Abgesehen vom Erker, der aussieht wie gewollt und nicht gekonnt, fügt sich der Entwurf ziemlich gut in die gründerzeitliche Nachbarschaft ein. Sollte eigentlich Standard sein, aber derzeit ist das in Frankfurt (leider) tatsächlich was besonderes.
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.19, 15:25   #647
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
In den Erker ist offensichtlich die Erschließung gepackt. Das ermöglicht maximalen Wohnraum auf der ruhigeren und sonnigen Südseite, sieht aber allenfalls so mittel aus. Das haben Wentz & Co. mit der Mainzer Landstraße 133 schon so ähnlich gemacht.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.19, 16:52   #648
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Gartenstraße 133-135: Abbruch und Neubau geplant

Zu diesem Beitrag ein Update in Form zweier Visualisierungen (bisher waren keine bekannt):



Nun ja. Solide, doch begeistern wird das wohl niemanden. Ein interessantes Detail sind die Glasfugen oben zur optischen Abtrennung des höheren Bauteils an der Straßenecke. Und schön, dass im Erdgeschoss eine Ladenfläche vorgesehen ist. Dachbereich der Hofseite:


Bilder: Fritz Ludwig Architekten BDA / GeRo Real Estate
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.19, 18:40   #649
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.844
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Einfach nur grauenvoll. Als ob in den 70ern nicht schon mehr als genug Bausünden nach genau dem gleichen Prinzip errichtet worden wären. Ich frag mich dabei aber vor allem auch wer in Gottes Namen eine derart extreme Erhöhung der Baumasse auf diesem Grundstück, auf dem ja aktuell noch ein Altbau in genau den richtigen Proportionen steht, erlaubt hat.
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.19, 20:45   #650
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.077
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
^ Was in Gottes Namen sind denn hier die "richtigen Proportionen"? Es gibt nicht viel, was die Stadtplanung in Frankfurt durchgehalten hat in den letzten 70 Jahren, aber das gehört dazu: dass Eckgebäude um 1-2 Etagen sein dürfen oder sollen als die Anschlussbauten, zumal an großen Straßenkreuzungen und an breiten Straßen. Angesichts der Straßenbreiten von 30 m und 55 m kann die Ecke die Baumasse gut vertragen.
tunnelklick ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.19, 21:28   #651
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.844
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Richtige Proportion wäre Traufhöhe wie bei der übrigbleibenden Altbauhälfte, also 5 Vollgeschosse (bei den bei heutigen Neubauten so üblichen Geschosshöhen wären auch 6 Vollgeschosse noch zähneknirschend zu ertragen). Die stinklangweilige aber immerhin halbwegs augenschonende Anschlussbebauung in der Gartenstraße hat in gründerzeitlichen Maßstäben ja schon das eine Geschoss weniger.
Eckgebäude gehören durch anständige Betonung der Gebäudeecken hervorgehoben, zB Erker, Rundungen, Kuppeln, Giebel, etc, aber gewiss nicht durch noch mehr Vollgeschosse in besonders klobigen Formen!
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.19, 22:34   #652
ChriSto
Mitglied

 
Registriert seit: 09.08.2015
Ort: Frankfurt
Alter: 42
Beiträge: 130
ChriSto sitzt schon auf dem ersten Ast
Neubau von Wohnungen in Niederrad

Ecke Kniebisstraße/SchwanheimerStraße:
Nach einem Brand vor einigen Jahren wurden die Rest der damaligen Bebauung abgerissen. Seitdem tat sich auf dem Grundstück nichts.

Jetzt steht ein Bauzaun, die Schwanheimer Straße ist für den Straßenverkehr gesperrt und am Bauzaun hängen Visualisierungen. Ein Neubau mit 20 zumeist barrierefreie Eigentumswohnungen werden erstellt. Nennt sich Sophora-Quartier.
ChriSto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.19, 21:56   #653
main1a
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 439
main1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiellmain1a ist essentiell
Fritz-Kissel-Siedlung: Nachverdichtung (geplant)

Die FNP berichtete heute das geplant ist die Fritz-Kissel-Siedlung in Sachsenhausen nachzuverdichten. Die Eigentümer der 2.330 Whg., die Nassauische Heimstätte und Vonovia, sind beim Wohnungsderzernat mit der Überlegung vorstellig geworden die 3 bis 4 geschossigen Gebäude überwiegend um 1 Etage aufzustocken. Nicht nur bei der Dachaufstockung soll die Platensiedlung Vorbild sein sondern auch bei der Handhabung der Mieten. D.h. diese soll deswegen für die Mieter der Bestandswohnungen nicht steigen. Die Gebäude aus den 1950-iger Jahren stehen unter Denkmalschutz und eine Versiegelung der Grünflächen ist nicht geplant. Am Siedlungsrand gibt es drei 8 geschossige Gebäude und an einer Kreuzung auch 6 geschossige Gebäude welche wohl nicht aufgestockt werden sollen.
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.19, 18:22   #654
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Projekt Hainer Weg 46-50

Lange hat es gedauert, bis sich bei dem in #573-576 vorgestellten Projekt etwas bewegt. Jetzt hat der Abbruch begonnen. Die frühere Druckerei Ferdinand Keip ist bereits weitgehend verschwunden.



Die beiden südlich angrenzenden Bürohäuser, darunter der frühere Sitz des bekannten Architekturbüros JSK, werden von der Firma Kolb Erdbau & Abbruch gerade entrümpelt.



JSK schlitterte 2013 infolge des (anhaltenden) Desasters mit dem Flughafen Berlin-Brandenburg in die Insolvenz.



Die Abbruchgenehmigung hat ein Aktenzeichen aus dem 2016. Sonst nichts Überraschendes. Auch nicht beim Entwurfsverfasser, denn bei der Idsteiner Firma Dietmar Bücher ist es üblich, die Planung im eigenen Haus zu fertigen.

Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4336_hainer_weg_46-50.jpg
Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.19, 10:24   #655
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neuentwicklung Areal "Bowling World" Aschaffenburger Straße 21

Jetzt ist sie untergegangen, die "Bowling World". Informationen zur Neuentwicklung in #624, dort gibt es auch ein Vergleichsfoto.



Perspektive von Norden und Abbruch-Bauschild (auf der Website der angegebenen Architekten findet sich nichts zum Projekt):

Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4339_aschaffenburger_str.21.jpg Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4340_aschaffenburger_str.21.jpg
Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.19, 19:01   #656
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.744
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
Schaumainkai 101-103

Fünf Jahre liegt das letzte Projekt am ehemaligen Wayss&Freytag-Stammsitz Schaumainkai 101-103 zurück. Damals wurde mindestens gedämmt und gestrichen. Zur Erinnerung: Zustand bis 2014, nach Projektabschluss. Zwischenzeitlich sind sowohl das Büro von Mäckler Architekten als auch das Deutsche Institut für Stadtbaukunst in das Gebäude eingezogen, und über den Köpfen der Architekten entsteht ein fast komplett verglastes Staffelgeschoss. Ein Instagram-Beitrag von gestern zeigt die Verbindungstreppe vom 5. OG ins Dach. Fernblick vom anderen Ufer:


Bild: epizentrum
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.19, 10:52   #657
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.843
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Projekt Hainer Weg 46-50

Vor 1,5 Monaten hat Schmittchen die Abrissgrundstücke fotografiert. Bei den damals noch vorhandenen ehemaligen Bürogebäuden gibt es erhebliche Veränderungen. Das gekachelte Gebäude ist ganz verschwunden, nur das Kellergeschoss ist noch in Form von Trümmern vorhanden. Beim bis zuletzt edel wirkenden JSK-Gebäude wird sorgfältig die Fassade abgetragen, so als könnte sie noch mal verwendet werden.





Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum