Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.19, 11:23   #106
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.079
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
Wer zur Zeit im Riederwald unterwegs ist, sieht auf der Seite der Riederwaldsiedlung eine lange Baustelle der Stadtentwässerung. Das ist ebenfalls eine Maßnahme zur Freimachung des Baufeldes für den Riederwaldtunnel, der sog. Südsammler. Bisher gibt es einen Schmutzwasserkanal unter der Straße am Erlenbruch, der die Abwässer von südlich und nördlich der Straße aufnimmt. Da der Riederwaldtunnel die Verbindungen von der Nordseite her kappt, muss auf der Nordseite ein eigenständiger Kanal gebaut werden, sog. "Nordsammler". Der "Südsammler muss näher an die Häuser rücken und wird derzeit im Rohrvortrieb hergestellt. Über acht senkrechte Startschächte wird horizontal im sog. Rohrvortrieb, also grabungsfrei, das Kanalrohr von Startschacht zu Startschacht durch das Erdreich gepresst.

Einzelheiten dazu gibts hier und bei der SEF.

Lageplan

Der Südsammler soll im Sommer fertig sein, die Arbeiten für den Nordsammler (in offener Bauweise) beginnen in Kürze und sollen bis Mitte 2020 dauern. Danach kann die U-Bahnstrecke und die Fahrbahn verlegt werden und schon ist das Baufeld frei.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.19, 20:11   #107
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.079
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
AD Erlenbruch (update)

Die Arbeiten am AD Erlenbruch gehen in die letzte Runde. Die Arbeiten in den Ebenen -2 und -1 sind zu Ende, es wird derzeit der Fahrdamm für die durchgehende Nord-Süd-Fahrbahn hergestellt vom Galeriebauwerk Seckbach bis zur Brücke am FSV-Stadion.

Wir beginnen mit der untersten Fahrbahn von Norden nach Osten, die Fahrbahn ist asphaltiert, fehlen nur noch die weißen Fahrbahnmarkierungen. Im zweiten Bild sehen wir, wo die Nord-Süd-Fahrbahn das Bauwerk überqueren wird, das Bauwerk wir angeschüttet.





Eine Etage höher die Rampe von Ost nach Süd und ganz oben die Nord-Süd-Fahrbahn:



Der Blick von Süden (fast Höhe FSV-Stadion) nach Norden Richtung Galerie Seckbach, Anschüttung des Fahrdamms an das Bauwerk:



Hier sehen wir die Ausgänge der Rampen vorne (-2) von Nord nach Ost, hinten (-1) vonOsten nach Süden:



Wenn die Fahrbahn über das Bauwerk geführt wird, können die Spundwände gezogen und die Rampen nach Osten verlängert werden:



Dieser kleine Durchgang von Ost nach Süd ist ein öffentlicher Fuß-, Rad- und Rettungsweg durch das Bauwerk, der Richtung FSV-Stadion führt:



Auf der Ostseite des A661 nach Osten geblickt sehen wir eine Bohrpfahlwand, die die Rampe in den Tunnel von dem Kanalbauwerk "Nordsammler" trennt; links im Hintergrund sehen das dem Abriss geweihte Wohnhaus Flinschstr. 3-5, gut zu sehen, dass es im Weg steht. Der Betonriegel am Ende der Bohrpfahlwand ist die Leitungsbrücke West, quasi das Tunnelportal der Nordröhre, provisorisch wieder verschlossen:






Alle Bilder von mir

Geändert von tunnelklick (06.04.19 um 20:56 Uhr) Grund: Rechtschreibung
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.19, 10:32   #108
tunnelklick
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.079
tunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehentunnelklick genießt höchstes Ansehen
Hessen Mobil informiert aktuell über den Stand der Arbeiten an den Leitungsquerungen, die für die Baufeldfreimachung erforderlich sind.

Es ist darauf auch zu sehen, was während der sechswöchigen Sperrung des Ostastes der Linien U4 und U7 im Bereich Lahmeyerstraße passiert ist. Es wurde nicht nur die Leitungsbrücke selbst gebaut. Zusätzlich mussten zwei Behelfsbrücken für die Stadtbahnstrecke gebaut werden, die ihrerseits die Leitungsbrücke überquert (siehe zweites [Luft]Bild in oben verlinktem Beitrag).

Es können jetzt alle in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Leitungen (Strom, Gas Wasser, Telekom...), die zur Zeit noch verstreut im Baufeld liegen, gebündelt über die Leitungsbrücken geführt werden.

Zuvor schon (Mai/Juni) sind verschiedene Bauverfahren für die Einbringung des Baugrubenverbaus getestet worden; es geht darum. möglichst lärm- und erschütterungsarm zu bauen. Ausprobiert wurde ein Verfahren zur Einpressung der Spundwandbohlen (nicht gerüttelt, nicht gebohrt).
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:05 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum