Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.17, 12:16   #16
morgenroete
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.12.2015
Ort: Neu-Isenburg
Alter: 28
Beiträge: 22
morgenroete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich habe da ja mal früher drin gearbeitet und die Technikebene ist ein paar inoffiziellen Etagen groß sprich 3.1+3.2 18.1 18.2 18.3 und 19 Etage.
Daher wird auch in der Höhe nicht viel ändern. Trotz mehreren Etagen.


Finde den Entwurf etwas leicht überdimensioniert am Kopf (was es irgendwie Kopflastiger macht) Könnte natürlich auch am Rendering liegen.

Ich muss sagen mir persönlich war die Ecke immer ein Dorn im Auge gerade mit dem Interconti neben dran, war mir das alles zu Grau.

Hoffe es bessert sich dann in naher Zukunft.
morgenroete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.17, 13:54   #17
Ahligator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ahligator
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 1.198
Ahligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle Zukunft
Haette nicht gedacht, dass der Turm einmal komplett auf links gezogen wird. 220 Mio Euro (!) ist schon ne ordentliche Hausnummer.
Der Entwurf ist mir persoenlich zu unruhig (gefaellt mir schon beim 140West nicht), zu viel "Gekastele" wie epizentrum schreibt und zu kopflastig. Schade um den Speer-Turm. Trotzdem wird das Projekt der Ecke guttun. Die Wohnungen im Turm, speziell jene Richtung Main, werden sicherlich der Hammer. Mal sehen was da fuer Preise abgerufen werden (bzw. werden muessen - bei der Investitionssumme). Die "Riverside Suites" gefallen.
Ahligator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.17, 14:50   #18
archipat
Mitglied

 
Benutzerbild von archipat
 
Registriert seit: 14.12.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 149
archipat ist im DAF berühmtarchipat ist im DAF berühmt
Ich weiß nicht wirklich, was ich von diesem Projekt halten soll, aber "kopflastiges Gekastele" trifft es wohl ganz gut. Im Europaviertel (z.B. auf dem Baufeld 43) könnte ich mir so etwas eher vorstellen, aber für die Lage direkt am Main fände ich den neuen Anblick gewöhnungsbedürftig. Das Union-Investment-Hochhaus mit seiner einmaligen Beleuchtung bei Nacht werde ich ebenfalls sehr vermissen! Schade, dass man diesen Charakter in der Skyline nicht beibehält.
Was mir ansonsten eher positiv beim geplanten Riverpark Tower auffällt, sind die begrünenden Elemente, auf die hoffentlich nicht verzichtet wird. Recht gefällig wirken auch die Riverpark Suites mit den horizontal durchgezogenen Fassadengliederungen und der abgerundeten Ecke.
archipat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.17, 18:00   #19
hans.maulwurf
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hans.maulwurf
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.417
hans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunfthans.maulwurf hat eine wundervolle Zukunft
http://www.spiegel.de/fotostrecke/ar...ke-152730.html

Selbst SPON ist das Projekt eine Meldung wert - allerdings fällt es mir schwer, den Bestandsbau als Bausünde anzusehen, ganz im Gegenteil, er gefällt mir sogar recht gut, vor allem Nachts. Vielleicht kann ja einer unserer Fotokünstler noch ein schönes Abschiedsbild schießen

Der geplante Umbau ist auch mir zu verschachtelt, die Riverside-Suites finde ich jedoch sehr solide.
hans.maulwurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.17, 19:34   #20
sweet_meat
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von sweet_meat
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: Frankfurt City
Beiträge: 645
sweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunft
Sicherlich ist diese Architektursprache (da sie ja eine Art von Dekonstruktion der Silhouette bzw. der klaren Linien des jeweiligen Gebäudes darstellt) generell ein wenig gewöhungsbedürftig.
Entweder man mag die Verschachtelung verschiedener Ebenen oder nicht, zudem lässt sich natürlich auch im Detail über die Ruhe oder Unruhe der jeweiligen Entwürfe streiten.

Einige ruhigere Vertreter dieses Trends, sind sicherlich der neue Henninger Turm und der OmniTurm, einige bewegtere Entwürfe stehen jedoch bereits in den Startlöchern.

Allerdings verstehe ich gerade nicht so ganz die Kritiken an diesem speziellen Entwurf, vor allem es um Kopflastigkeit des Gebäudes geht.
Hier haben wir in den letzten Wochen und Monaten bereits einige, meines Erachtens unwuchtigere, Vertreter dieser Gattung gesehen,
zum Beispiel the Spin und One Forty West. Hier die drei Renderings mal zum Vergleich fix nebeneinander gescrapt...


Bilderquellen // The Spin: Hadi Teherani Architects, Panoptikon, Groß & Partner / GEG Riverpark Tower: German Estate Group, Büro Ole Scheeren /
One Forty West: cma cyrus moser architekten, Groß & Partner, Commerz Real


Ich finde den Entwurf tatsächlich gar nicht so schlecht, die vertikale Spange aus Fassadenteilen fasst und hält die Grundform des Gebäudes gut zusammen,
die Penthouse-Insel als Abschluss macht den Turm meines Erachtens interessanter und verjüngt das Gebäude nach oben sogar eher noch ein wenig.
sweet_meat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.17, 22:13   #21
RYAN-FRA
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.113
RYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz seinRYAN-FRA kann im DAF auf vieles stolz sein
GUT!

Dekonstruktivismus ist in und eine fast schon zwangsläufig hereinschwappende Zeiterscheinung, die allerdings nicht in Deutschland geboren wurde. Hätte der Tower mehr Höhe, würde das für manche weniger fremd wirken.

Ich finde den Entwurf sehr mutig und erstaunlich. Da wird noch etwas geschliffen. Aber die auskragenden Raume sind auch ein überfälliges Gestaltungsmerkmal.

Der Blockrand zum Ufer hin und die Berücksichtigung der geförderten Wohnungen sind begrüßenswert.

Der Entwurf ist internationaler als manch anderer Entwurf, den wir in der Vergangenheit gesehen haben.
RYAN-FRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.17, 08:13   #22
Wahnfried
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Wahnfried
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Dubai /VAE
Beiträge: 491
Wahnfried ist ein LichtblickWahnfried ist ein LichtblickWahnfried ist ein LichtblickWahnfried ist ein LichtblickWahnfried ist ein LichtblickWahnfried ist ein LichtblickWahnfried ist ein Lichtblick
Schade das der Union Investment Turm verschwindet. Ich hatte mal fuer eine Uebergangszeit im Skyper Carré gewohnt. Das blau Licht des Union Investment Towers hat sich im Innenhof des Carré gespiegelt und wenn man nachts im Flur war hat das fantastisch ausgesehen. Auch vom Mainufer war das blaue Licht des UI Turms aussergewoehnlich.
Aber, natuerlich ist die Umwandlung eines leeren Buerogebaeude in ein Wohnhochhaus wirtschaftlich sinnvoll.
Wahnfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.17, 10:08   #23
Smily
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2016
Ort: Berlin / Frankfurt
Alter: 30
Beiträge: 13
Smily sitzt schon auf dem ersten Ast
Dass der Union Tower aus der Skyline verschwindet ist wirklich eine Schande. Die brutalisitische Anmutung hat der Flussansicht Diversität gegeben und meiner Meinung nach immer gut getan.

Mit dem Umbauentwurf kann ich mich nur schwer anfreunden. Im Europaviertel wäre er vielleicht passend, direkt am Fluss wirkt er zu unruhig. Verschachtelt macht für mich nur Sinn, wenn der Entwurf dadurch etwas Spielerisch-futuristisches bekommt. Hier ist mir die Horizontale zu stark betont. Bezug zum Umfeld gleich null. Alles in allem nicht der beste Scheeren-Entwurf.

Positiv dagegen der niedrige Neubau. Schöne Rundung, großzügig und Urbanität ausstrahlend. Vielleicht entscheidet man sich bei der Farbe ja noch für etwas, das besser ins Bahnhofsviertel passt?

Außerdem toll, dass hier so viele Wohnungen entstehen!
Smily ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.17, 11:25   #24
Sascha86
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.08.2017
Ort: Frankfurt
Beiträge: 23
Sascha86 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also ich finde den Entwurf "gut".

Gefällt mir wesentlich besser als der erste hier gepostete Entwurf http://studioa.eu/wp-content/uploads...21-680x509.jpg.

Dieser erste Entwurf war doch sehr nah an dem Bestandsgebäude, der neue nun "finale" Entwurf wirkt sehr modern, dynamisch, frisch.

Ja, beim Bestandsgebäude gefällt mir auch die blaue Beleuchtung in der Nacht. Aber tagsüber ist es doch ein einfacher, massiver Betonklotz. Bin überrascht, dass man aus dem alten Gebäude solch einen neuen Turm formen kann - die Umbaugrafik finde ich sehr spannend!
Sascha86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.17, 11:57   #25
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Die offensichtlich gegebene Freiheit bei der Umgestaltung des Bestands ist in der Tat erstaunlich. Ermöglicht wird sie einem aktuellen FAZ-Artikel zufolge von der besonderen Konstruktion des 40 Jahre alten Hochhauses. Bisher wird die gesamte Last demnach durch "vier außenliegende gewaltige Pfeiler" abgetragen. Aufgrund freispannender Geschossflächen, die heute aus Kostengründen nicht mehr gebaut werden würden, sollen offene, stützenfreie Flächen möglich sein. Auch die Geschosshöhen von über drei Metern sehen Bauherr und Architekt als ideal an.

Ganz so schlüssig erscheinen mir die Erläuterungen der FAZ jedoch nicht. Besonders gilt das für das demnach mögliche und auch geplante Öffnen der Stützen. Sind damit die Bereiche unmittelbar an den Gebäudeecken gemeint? Wenn ja, dann müsste es doch acht außenliegende Stützen zum Lastabtrag geben, wofür auch die Grafik aus #13 spricht. Gleiches gilt für die vorgesehene Verlegung des Treppenhauses nach innen. Vielleicht kann das jemand erklären, der sich mit Baustatik auskennt.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.17, 12:24   #26
TowerMaranhão
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 515
TowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein Lichtblick
Ich muss auch sagen, dass mir der Entwurf ganz gut gefällt. Es ist schon eine beeindruckende Leistung, den Turm optisch derart stark zu verändern. Ich empfinde den Entwurf auch mehr als dynamisch und aufgelockert als unruhig, gegenüber dem One Forty West ist er doch geradezu klar strukturiert. Ich glaube, dass diese Dynamik der Skyline ganz gut bekommt. An dem ursprünglichen Entwurf sieht man auch, wie man es viel, viel schlechter hätte machen können. Schade ist es dennoch um den charakteristischen Bestandsturm, der eigentlich auch ein Kandidat für den Denkmalschutz wäre.
TowerMaranhão ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.17, 15:01   #27
Baufrosch
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Darmstadt
Beiträge: 477
Baufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiellBaufrosch ist essentiell
^^
Gern, aber dafür müsste man sich nicht nur mit Baustatik im Allgemeinen auskennen, sondern auch mit der Gebäudestatik in diesem speziellen Fall. Leider konnte ich auf die Schnelle keinen Geschossgrundriss auftreiben.
Aber beim vertikalen Lastabtrag ("vier außenliegende gewaltige Pfeiler die ganze Last ") dürfte der Kern auch noch ein Wörtchen mitreden, denn bei ca. 30 m von Ecke zu Ecke wären freispannende Decken nicht nur eine Kostenfrage, sondern gar nicht vernünftig machbar. Und wenn es nun möglich ist, die vier "gewaltigen Pfeiler" zu öffnen (was ich auch nur - so wie Schmittchen - auf die Gebäudeecken bezogen verstehen kann), gehe ich mal davon aus, dass es auch bisher 8 tragende Stützen waren, die nur optisch paarweise zu diesen Pfeilern gemacht wurden, wobei die Wandscheiben an den Gebäudeecken nicht zum horizontalen Lastabtrag (also Windaussteifung) herangezogen wurden.
Baufrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.17, 11:06   #28
Censorship
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.01.2017
Ort: FrnkfrtmMn
Alter: 34
Beiträge: 22
Censorship befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Umbau kaum bewertbar

Zweifelsfrei auch in meinen Augen sehr schade um diesen Verlust. Der Verlust eines Unikats wie auch die Zeilgalerie.

Hoffnung besteht in der Aufwertung der gesamten Ecke, wie morgenroete es treffend formulierte ist die Wilhelm-Leuschner-Straße mit dem Interconti zu grau und unbelebt. Ein ähnlich tote 1A-Lage wie die "Siedlung" westlich des Römers, nur nicht ganz so schlimm.

Mit dem Gebäudeensemble "Riverpark Suites" hat das Projekt eine diskutable Größe, meinetwegen kann man in dieser Ecke auch ruhig mehr Mut walten lassen und mit diversifizierter Architektursprache vorgehen.
Censorship ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.17, 19:26   #29
regulator
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.07.2017
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 59
regulator könnte bald berühmt werden
Ich gehöre dann wohl zu der Minderheit, die den hier verlinkten ersten Entwurf besser fand. Bei diesem wurde das vorhandene Gebäude in seinen Formen belassen und so auch das Vermächtnis von Albert Speer jr. besser gewürdigt.

Beim neuen Entwurf gefällt mir vor allem der Abschluss des Gebäudes nicht. Zu unruhig, meiner Meinung nach.
regulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.17, 17:52   #30
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.364
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Abschließend das aus Frankfurter Sicht wohl interessanteste Modell der diesjährigen Expo Real, denn von der erst kürzlich vorgestellten Umbauplanung für den Riverpark Tower ist bisher wenig bekannt.



Oberste Etagen:



Zum Schluss noch eine Premiere - ein Frontalansicht der Nordseite. Vielen Dank dem Fotografen für den Rundgang!


Bilder: N. N. für deutsches-architektur-forum.de
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:29 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum