Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.19, 20:03   #91
Goho_live
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.01.2018
Ort: Nürnberg
Alter: 42
Beiträge: 51
Goho_live hat die ersten Äste schon erklommen...
Und hier der Bericht der NN vom heutigen Tag dazu: http://www.nordbayern.de/region/nuer...berg-1.8586951
Goho_live ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.19, 17:58   #92
SteffenSetzer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Egal
Beiträge: 59
SteffenSetzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Guter Leserbrief dazu von Dir heute in der NN - genau meine Meinung

Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
Zum geplanten Neubau eines Hotels am Frauentorgraben gibt es nun Visualisierungen auf der Website der Architekten:

https://www.srap.land/projects/hotel...aben-nurnberg/


(c) Sedlak Rissland Architekten.
SteffenSetzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.19, 19:46   #93
Goho_live
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.01.2018
Ort: Nürnberg
Alter: 42
Beiträge: 51
Goho_live hat die ersten Äste schon erklommen...
Und wo kann man den Leserbrief nachlesen?
Goho_live ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.19, 21:55   #94
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.655
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ich nehme mal an in der Printausgabe der NN? Die habe ich leider nicht, sondern die NZ. Ich habe aber tatsächlich einen Leserbrief an NN und NZ verfasst und die provokante Frage gestellt, wieso man ein Gebäude, das selbst einmal ein Hotel war, abreißen muss um wieder ein Hotel zu bauen. Und wieso dann alle "juhuu" schreien und niemand mal inne hält und die Frage nach der "grauen Energie" stellt, insbesondere die Grünen Stadträte. Immerhin bedeutet der Abriss und der Abtransport des Schutts einen riesigen Energieaufwand, unzählige LKW-Fahrten quer durch die Innenstadt usw. usf. Als Zeitungsleser muss ich an anderer Stelle immer wieder selbstbeweihräuchernde Meldungen der Stadt Nürnberg lesen, wenn irgendwo eine Car-Sharing-Station eingerichtet wurde um ein paar Kilo CO² zu sparen. Das ergibt insgesamt nicht das Bild eines gesamtheitlichen Konzeptes aus Umweltschutz, Baugeschehen und Verkehrpolitik. Das hat alles leider überhaupt nichts miteinander zu tun in der politischen Praxis.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:50 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum