Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.18, 12:01   #811
chemnitz_er
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: chemnitz
Beiträge: 247
chemnitz_er befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich glaube, dass wir da einfach unterschiedliche Meinungen haben und das ist ja auch völlig in Ordnung. Dennoch (oder gerade deswegen) noch ein paar Worte:

Dresdner Straße und Brücke
- Vielleicht schwingt da bei mir auch mit, dass diese auf der Höhe hauptsächlich geprägt ist von "ramschiger Hinterhofarchitektur" und ich bei insbesondere Fernverkehrsprojekten auch denke, dass sie ein Aushängeschild sein sollten für Ankommende. Das ist der Sonnenberg dort nicht. Aber ja: Geschmackssache und es könnte sich ja auch gerade deswegen ändern.
- Ein- und Ausfahrt an der Stelle ist gut und naheliegend und tatsächlich ist die Fläche größer, als ich dachte. Aber wo leitest du die Busse dann lang, wieder stadtauswärts?
- Bei dir klingt weniger Abfahrten nach Vorteil. Ich sehe es als Nachteil. Ein zerklüftetes Projekt und noch weniger Frequenz (als am jetzigen Busbahnhof) halte ich aus mehreren Gründen für unglücklich: Viel (und doppelter) finanzieller und sonstiger Aufwand trotz geringerer Nutzung; gähnende Leere - geringer Anreiz für Händler, höheres Gefahrenpotential,...
- Ich mag Brücken auch, halte sie aber da für ungeeignet aus Kosten- und zahlreichen weiteren Gründen.

Aus Stadt halten
Nochmal: Ich denke, dass das in Berlin weniger etwas mit Fernhalten, sondern mehr mit der reinen Praktikabilität des Durchkommens der Busse in der Rush hour zu tun hat. Das ist in Chemnitz kein großes Thema, von Glösa ist man zu jeder Tageszeit in etwa zehn Minuten am Busbahnhof (wenn es keine unvorhergesehenen Situationen gibt). Ich glaube auch wirklich, dass unser Busbahnhof schon wegen der Frequenz nicht mit vielen anderen vergleichbar ist, ich lasse mich da aber gern eines Besseren belehren. Letztendlich empfinde ich in Chemnitz jede Möglichkeit, die etwas mehr Frequenz "normaler Leute" im Innenstadtbereich erzeugt, als positiv, auch und gerade, wenn sie nicht als Einzelpersonen in großen Autos anreisen. Meinetwegen hätte man also das Ganze auch auf den Tietz-Parkplatz packen können mit Direkt-Umstieg zum gesamten ÖPNV inkl. City-Bahnen. Die DB spielt ja sowieso eine untergeordnete Rolle. Aber im Ernst: Ich hätte all das gern im Conti-Loch und damit fußläufig erreichbar von Innenstadt und Bahnhof gehabt.

Abschließend: Ich halte bei unserer Stadtgröße und den Frequenzen (gefühlt max. 10 Regiobusse, 10 Regiobahnen, 5 Citybahnen, 2 Fernbusse pro Stunde - in Wirklichkeit sicher ganz anders) eine noch weitere Aufteilung in dann vier (Bahnhof, Regionalbusbahnhof, Fernbusbahnhof, Zentralhaltestelle) Knoten, die alle Platz rauben, um Händler ringen, gesichert und bewirtschaftet werden müssen, .... für - ich sage mal - Quatsch.

Groß- und Kleinstrukturen und deren Übergänge
Du, soviel würde da gar nicht eingegriffen, wenn man das Parhaus platt machen (sicher ein unpopulärer Vorschlag) und zwei, drei Parkstockwerke auf das Dach packt, hat das Fernbusterminal fast keinen neuen Flächenbedarf, kann überdacht an den Bahnhof und sowieso an die darüber parkenden Autos angebunden werden und in Richtung StraNa kann man kleinteilig Fassaden gestalten, die den von mir mehrmals wiederholten Handel und Dienstleister beherbergen. Das Ganze würde ja sogar beitragen zu Verdichtung, Aufwertung, Platzressourceneinsparung. Das täte ein Zupflastern des Bahnhofsvorplatzes und des gesamten Bereiches an der Dresdner (der in ferner Zukunft sogar Wohnbebauung oder sonstwie geartete bahnnahe Dienstleister beherbergen könnte) eher nicht.
Die Uni darf sich gern hinter der Aktienspinnerei, an und in der Hauptpost, in der alten Polizeidienststelle und dahinter, auf dem Bahnhofsvorplatz, meinetwegen gar in Teilen des jetzigen Schillerplatzes usw. austoben, da gibt es für die nächsten 50 Jahre genug zu tun. Sie muss nicht auf diese paar qm direkt am Hauptbahnhof.

Geändert von chemnitz_er (28.11.18 um 16:09 Uhr)
chemnitz_er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.18, 03:19   #812
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 5.050
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Noch ein Bild von der Georgstraße 24-26/Zentrum

Zuletzt im Beitrag hier <

Etwas Unscharfe Sicht von Promenadenstraße:

Dezember 2018
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.18, 15:24   #813
KMS1983
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 271
KMS1983 hat die ersten Äste schon erklommen...
Es werde Licht

Dazu hat diese Woche ein Beleuchtungstest stattgefunden. Die 3 Fassadenbilder am HH Georgstrasse werden künftig abends beleuchtet
KMS1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.19, 19:15   #814
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Altenburg
Beiträge: 3.258
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Die GGG hat auf Twitter und ihrer Webseite einige ansehnliche Fotos vom Neubau Brühl 65 veröffentlicht.

https://twitter.com/GGGchemnitz/stat...84915902025728
https://www.ggg.de/bruehlsanierung.html
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum