Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Hamburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.18, 01:19   #91
LevHAM
TAA
 
Registriert seit: 12.11.2008
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 338
LevHAM ist im DAF berühmtLevHAM ist im DAF berühmt
Also ich persönlich fänd es schon ganz gut, wenn es eine Aussichtsplattform gäbe. Das wäre doch eine super Attraktion sowohl für Hamburger als auch Touristen. 233m sind schon ein ganz anderer Schnack als 70-80, und eine Aussichtsplattform auf dem "Elbtower" was viel besondereres als auf dem Riverside o.ä.
Außerdem hätte auch der gewöhnliche Bürger etwas von dem Projekt. Und ich finde schon, dass viele Leute derart einfach gestrickt sind, dass es wirklich dafür ausschlaggebend ist ob sie das Teil doof oder Klasse finden.

Das Haus soll ja so geplant sein, dass eine spätere Nutzung der Spitze als Aussichtsplattform möglich ist, das reicht mir persönlich schon. Früher oder später kommt das dann sowieso, sofern das ganze Gebäude am Ende überhaupt so kommt.
LevHAM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 08:52   #92
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.705
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Für die Akzeptanz der Hochhäuser ist es generell wichtig, wenn auch ein Jedermann etwas vom Projekt haben kann - das ist nicht nur die Aussichtsplattform-Frage, sondern auch Gastronomie in den unteren Geschossen.

Wie wird hier die unmittelbare Umgebung definiert? Unter dem Abendblatt-Link kann ich nur lesen, dass ich zwei Wochen lang umsonst lesen darf, wenn ich mich jetzt registriere. Nur so, aus Neugier - wie weiter oben ausgeführt, ich erwarte eh keine Flut der Wolkenkratzerprojekte weit über 100/150 Meter Höhe, wenn solche in so vielen Jahren davor ausgeblieben sind. Und falls - außerhalb der Hafencity dürfte man?
(BTW: Was sagt der Hamburger Hochhausrahmenplan? Gibt es überhaupt welchen?)
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 10:55   #93
f-r-a-n-k
Mitglied

 
Registriert seit: 11.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 167
f-r-a-n-k befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^ Praktischer Hinweis zum Abendblatt-Link: Kopier die Headline und gib sie bei Google ein. Dann kommst Du auf das entsprechende Google-Suchergebnis, das auch frei zugänglich ist. Bei der Funke-Mediengruppe muss man mit Trick 17 arbeiten...

Aber ich muss Dich auch schon wieder enttäuschen: Im Interview wird die "unmittelbare Umgebung" nicht definiert. Das von midas erwähnte "Transparenz-Portal" wäre möglicherweise ein Weg, den Vertrag zwischen Signa und der Freien und Hansestadt einzusehen. Allerdings führte eine erste kurze Suche meinerseits dort noch nicht zum gewünschten Ergebnis.
f-r-a-n-k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 11:11   #94
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.705
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Durch den Trick 17 konnte ich nach den Nazi-Penisen und neuer Eiszeit noch einen Gegenvorwurf erfahren - eine Partei Namens CDU meint, 600 Parkplätze für 3000 Beschäftigte seien zu wenig. (Die christliche Partei richtet sich wohl nach dem Evangelium des Heiligen Daimlers, wo steht: Auto fahren wirst Du.) Den Vorwurf sehe ich kaum intellektueller als die anderen - ich kenne Firmen in der Düsseldorfer Innenstadt, die sogar weniger als für 20% der Leute Parkplätze besorgen, nämlich nur für die obersten Bosse. Dann kommen die Leute halt mit dem ÖV. Ich kannte früher Vorstadt-Firmen, die Parkplätze dutzendweise für Lau mieten konnten - und die Leute kamen mit Autos, selbst in die Nähe einer S-Bahn-Haltestelle. Die Lage hier ist so gut erschlossen und die Wege im kompakten Hamburg so kurz, dass es durchaus zumutbar ist, wenn 80% der Leute mit dem ÖV kommen - und die Hamburger Staus reduzieren.

Den letzten Satz in der Antwort des Architekten würde ich der Christlichen Autofahrerpartei ins Stammbuch schreiben - endlich mal schnallen, dass es in Metropolen sehr gut ohne Karre geht. In Stockholm und Zürich hat er die ersten Tiefgaragenpläne genauso reduziert.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 11:36   #95
nairobi
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Seevetal
Alter: 51
Beiträge: 820
nairobi wird schon bald berühmt werdennairobi wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Midas Beitrag anzeigen
..., dass Hamburg ggf andere Dinge 'dringender' braucht als ausgerechnet noch eine Aussichtsplattform.
Sicher braucht Hamburg andere Dinge dringender als eine Aussichtsplattform auf dem höchsten Gebäude der Stadt, z.B. die Verlängerung der U4 nach Wilhelmsburg.
Aber ich bin was die Aussichtsplattform angeht optimistischer als bei der U4, schon weil ich denke das es schwer wird die oberen Etagen optimal als Büroraum zu nutzen.

Überall auf der Welt gibt es in den höchsten (oder ehemals höchsten) Gebäuden solche Plattformen. Warum sollte das in Hamburg nicht möglich sein?

^Bau-Lcfr:
Ich finde 600 Stellplätz absolut ausreichend, da U- und S-Bahn einen Steinwurf entfernt liegen. Die meisten Besucher, Hotelgäste und Angestellten werden die Bahnen nutzen. Habe mir gestern einmal City Nord - Seevetal mit dem Auto angetan. Verstehe nicht, wie man das täglich über sich ergehen lassen kann.
nairobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 13:40   #96
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.439
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Zitat:
, schon weil ich denke das es schwer wird die oberen Etagen optimal als Büroraum zu nutzen...
...weil?
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 14:39   #97
nairobi
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Seevetal
Alter: 51
Beiträge: 820
nairobi wird schon bald berühmt werdennairobi wird schon bald berühmt werden
^Verjüngung nach oben, hoher Mietpreis, Hamburg typische Unternemensstruktur (eher klein).

Der Anteil von reinen Bürotürmen unter Hamburgs Hochhäusern vergleichsweise gering.
Es gibt viele Hotels (z.B. Radisson, Riverside, Motel one) und viele mit Wohnnutzung (Mundsburg 1 & 3, Kristall, Pamalie 35, Gorch-Fock-Haus).
Oder mit beidem (Elphie).
nairobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 15:27   #98
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.439
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Ach soo, na klar! Sorry. Ich hatte ganz vergessen, dass die Signa Prime Selection nur Hamburger Kleinunternehmen in der Zielgruppe hat, die ja alle der ungeschriebenen Regel folgen ausschliesslich in Haeusern zu mieten die sich auf keinen Fall nach oben verjuengen. Logisch!

Dann bleibt wohl letztlich doch keine andere Option als oben eine Currywurstbude mit Aussichtsplattform zu bauen. So ein Pech.
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 16:53   #99
f-r-a-n-k
Mitglied

 
Registriert seit: 11.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 167
f-r-a-n-k befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
(...) Die Lage hier ist so gut erschlossen und die Wege im kompakten Hamburg so kurz, dass es durchaus zumutbar ist, wenn 80% der Leute mit dem ÖV kommen - und die Hamburger Staus reduzieren.
Ich gebe Dir in den meisten Punkten Recht. Die Lage an den Elbbrücken wird künftig gut erschlossen sein – wenn die U-Bahn Ende des Jahres dort Station macht und die S-Bahn ihren zusätzlichen Halt bekommt. (Noch kann man allerdings Touristen in der Ecke durch den Unort zum benachbarten Holiday Inn irren sehen. Nicht schön bei den mehrspurigen Schnellstraßen.)

Aber Einspruch in puncto "kompaktes Hamburg": Eher nicht so kompakt für eine Stadt von rund zwei Millionen Einwohnern. Niedrige Bevölkerungsdichte, viele Schnellbahn-Löcher.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Den letzten Satz in der Antwort des Architekten würde ich der Christlichen Autofahrerpartei ins Stammbuch schreiben - endlich mal schnallen, dass es in Metropolen sehr gut ohne Karre geht.
Die CDU braucht halt immer etwas länger.
f-r-a-n-k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.18, 17:56   #100
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.439
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
^

Im Kontext mit dem Elbtower empfehle ich auch mal einen Blick in den Masterplan Elbbruecken zu werfen.

Der ist zwar schon gute zehn Jahre alt, aber an seinen grundsaetzlichen Zielvorstellungen hat sich nicht so furchtbar viel geaendert. Vieles ist nach wie vor in selber oder aehnlicher Form gueltig.
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.18, 11:07   #101
f-r-a-n-k
Mitglied

 
Registriert seit: 11.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 167
f-r-a-n-k befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Deutschlandfunk Kultur hat sich auch nochmal mit dem Elbtower beschäftigt und schätzt die Hamburger nach der öffentlichen Anhörung als "skeptisch" in Bezug auf das Bauvorhaben ein.

Womöglich liegt der Redakteur damit genau so daneben wie mit seinem Höhenvergleich des Towers zur Elbphilharmonie?

http://www.deutschlandfunkkultur.de/...icle_id=414747

Geändert von f-r-a-n-k (06.04.18 um 13:49 Uhr)
f-r-a-n-k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.18, 12:04   #102
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.968
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Der Turm wird etwas mehr als doppelt so hoch wie die Elbphilharmonie, nicht dreimal so hoch. Aber wenn man natürlich die Anzahl Stockwerke anstatt der konkreten Höhenangaben vergleicht kommt man halt zu so einem Stuss. Deutscher Journalismus im Jahr 2018
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.18, 13:36   #103
nairobi
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Seevetal
Alter: 51
Beiträge: 820
nairobi wird schon bald berühmt werdennairobi wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Midas Beitrag anzeigen
Ich hatte ganz vergessen, dass die Signa Prime Selection nur Hamburger Kleinunternehmen in der Zielgruppe hat, die ja alle ... (Mod: Zitat gekürzt. Für den gesamten Text das blaue Quadrat anklicken.)
Deine Polemik mal wieder in Ehren.
Einigen wir uns darauf, dass ich der Meinung bin, dass das bisherige Nutzungskonzept besch.. ist und ich hoffe dass sich da noch etwas entscheidendes bewegt. Und das betrifft ja nicht die Aussichtsplattform allein.

Deiner Meinung nach ist es gut. Verstanden.

Warten wir ab, vieleicht findet sich ein großer solventer Mieter aus Hamburg der einen Großteil des Turmes anmietet und ein Hotelbetreiber der an dem vorgesehen Gebäudeteil einzieht.
Vieleicht kommt es aber auch anders und die Handwerker kehren schon kurz nach der Eröffnung zurück, um Gebäudeteile für eine andere Nutzung herzurichten.
nairobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.18, 23:15   #104
LevHAM
TAA
 
Registriert seit: 12.11.2008
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 338
LevHAM ist im DAF berühmtLevHAM ist im DAF berühmt
Das Modell vom Tower in der Behörde für Stadtentwicklung sieht ja scharf aus! So hätte ich mir das gewünscht, so schlank sieht es viel edler aus. Zwei unterschiedlich hohe, meinetwegen zusammengehörende Tower von sagen wir 150m und 250m und dafür sehr schlank hätte ich persönlich um einiges besser gefunden. Wenn der höhere davon Richtung Eisenbahn stünde, also westlich, hätte das in Verbindung mit dem ~80-100m "Cluster" westlich der Bahn auch ein viel stimmigeres Gesamtbild abgegeben. Der Elbtower sieht aus vielen Perspektiven sehr klobig aus.
LevHAM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.18, 15:06   #105
f-r-a-n-k
Mitglied

 
Registriert seit: 11.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 167
f-r-a-n-k befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich finde ihn weniger klobig als verdammt einsam. Die Stelle hätte wirklich eine höhere Dichte vertragen. Four Frankfurt wäre ein gutes Beispiel. Aber das ist in Hamburg wohl undenkbar.
f-r-a-n-k ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:26 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum