Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.13, 20:27   #1
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.907
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Alexanderplatz - Abkehr vom Kollhoff-Plan?

Der RBB berichtet heute recht umfangreich über die Hochhauspläne am Alex (siehe auch Hines-Areal-Thread) und den aktuellen Stand der Dinge.

Aktuell gebe es nur wenig konkrete Projekte (Hines, Parkhaus hinter dem TLG-Riegel, Areale östlich vom Alexa). Die Gründe haben wir auf den letzten Seiten ja bereits mehrfach erörtert.
Das einst geplante Hotel Barcelona auf dem Grundstück des Hauses des ehem. Gesundheitsministerium der DDR habe man komplett gecancelt.

Ich könnte mir vorstellen, dass mittelfristig irgendwann vielleicht noch der Alexa-Turm realisiert wird. Bei den anderen Türmen sehe ich schwarz.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.13, 22:05   #2
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Batō Beitrag anzeigen
Das einst geplante Hotel Barcelona auf dem Grundstück des Hauses des ehem. Gesundheitsministerium der DDR habe man komplett gecancelt.
Der üble Privatparkplatz, der sich nun an dieser Stelle eingenistet hat, kann aber auch nicht Sinn und Zweck des Abrisses gewesen sein. Der Betonbunker war zwar grausig, aber der aktuelle Zustand ist ja völlig indiskutabel. Gibt es da wirklich keine Interessenten, oder wird wieder mal nur spekuliert? Irgendwie will es mir nicht ganz in den Kopf, weshalb nun noch zusätzlich Brachflächen geschaffen werden, anstatt die ohnehin schon genügend vorhandenen zu bebauen...
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.13, 23:40   #3
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.574
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
Meiner Meinung nach eignet sich der Alex auch gar nicht besonders für eine Hochhausbebauung. Den Grund dafür sehe ich im Fernsehturm,der die Höhe der Türme arg begrenzt. Der Turm,vor allem die Kugel sind zu niedrig,gerade mal gut 200m über dem Boden befindet sich die Aussichtsplattform.

Das Hines nicht im Stil der Kollhoff Entwürfe bauen möchte,emfinde ich als Segen.Diesen,in meinen Augen altbackenen 30er Jahre Stil,mochte ich noch nie.

IMHO sollte man die Hochhausbebauung,die aufgrund der Nachfrage eher spärlich ausfallen wird,auf das Gebiet um den Hbf konzentrieren.Dort könnte man ohne große Rücksichten,unbeschwert bauen.
Bin gespannt auf den Hines Entwurf. Hoffentlich mit Balkonen und zu öffnenden Fenstern.
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.13, 09:39   #4
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Kleist Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach eignet sich der Alex auch gar nicht besonders für eine Hochhausbebauung.
Das gilt aber nicht nur für den Alex. Berlin eignet sich grundsätzlich nicht für eine Hochhausbebauung. Es gibt einfach viel zu viel ungenutzte Flächen - man muss nicht in die Höhe. Und solange gerade auch um den Alexanderplatz herum immer noch Baumassen in Größenordnungen ungenutzt vor sich hin rotten, scheinen mir solche Pläne kaum sinnvoll umsetzbar.
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.13, 09:47   #5
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.907
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Man sollte auch nicht vergessen, dass die Hochhauspläne noch aus Zeiten des Einheitsbooms stammen in denen man in Berlin von einer Verdoppelung der Einwohnerzahl träumte. Hinterher ist man immer schlauer...
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.13, 09:55   #6
I_Engineer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.02.2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 271
I_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Naja, also derzeit geht man von einem anwachsen der bevölkerung in den nächsten 20 jahren zwischen 200 000 und 300 000 aus.

ein Wohnhochhaus mit ca. 150m höhe kann zwischen 300 und 500 wohnungen aufnehmen.

Macht also im "Maximalfall" für den alex bei 10 Hochhäusern ca. 5000 gehobenen Wohnungen.
Selbst wenn man idealerweise im Schnitt von 2 bis 2,5 Einwohnern pro Wohnung ausgeht macht das Wohnraum für maximal 10 000 (gutverdienende) Menschen.

Auch wenn der städtebauliche Einfluss enorm wäre, wäre es doch nur ein tropfen auf den heissen stein.....

Ps: daher...wenn schon, denn schon. Warum sollte man es bei 10 belassen, in richtung Frankfurter tor gibt die städtebauliche masstäblichkeit der karl-Marx-Allee problemlos Raum für weitere 20.....Und dann kämen wir auch langsam in eine grössenordnung, die postiven einfluss auf den Wohnungsmarkt hat.
I_Engineer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.13, 09:53   #7
Tomov
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Tomov
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 593
Tomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz sein
Ensembleentwurf

Der Entwurf Kollhoffs funktioniert nur unter 3 Prämissen:

1. Totale Ablehnung der DDR-Bauleistung und weiter städtischer Räume
2. Zeitnahe Errichtung aller Türme
3. Designabstimmung der Hochhäuser

Da klar sein sollte, dass mittlerweile selbst Punkt 1 nicht mehr gegeben ist und die anderen immer unrealistisch waren, sollte diese städtebauliche Planung endlich überworfen werden.

Sie hat mit 20 Jahren auch ihre gestalterische Halbwertzeit überschritten.

Sollte jetzt nur das Hines-Hochhaus gebaut werden, wäre das meiner Meinung nach eine Katastrophe. Die Dominanz des Fernsehturm wäre gebrochen, ohne ihm ein starkes Bild entgegenzusetzen und der Alex wäre völlig aus dem Lot gebrochen. Außerdem setzt man sich da 300 lärmempfindliche neue Anwohner direkt an den Platz. Somit wären Veranstaltungen (besonders spontane) nach 22h immer vorbei.
Tomov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.13, 08:45   #8
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.907
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen
Der Betonbunker war zwar grausig, aber der aktuelle Zustand ist ja völlig indiskutabel. Gibt es da wirklich keine Interessenten, oder wird wieder mal nur spekuliert? Irgendwie will es mir nicht ganz in den Kopf, weshalb nun noch zusätzlich Brachflächen geschaffen werden, anstatt die ohnehin schon genügend vorhandenen zu bebauen...
Im Artikel steht, die direkt darunter verlaufende U-Bahn stelle ein Hindernis dar. Die U2 schneidet das Grundstück m.W. aber nur leicht an. Und beim Bau des neuen Parkhauses für die Rathhauspassagen hat man sich davon auch nicht stören lassen. Klingt wie eine vorgeschobene Begründung.
Laut Konstantin habe der spanische Besitzer vor, das Grundstück für viel Geld zu verkaufen. Der aktuelle Zustand ist jedenfalls völlig indiskutabel; da gebe ich dir recht.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.13, 09:47   #9
ulgemax
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von ulgemax
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: berlin
Alter: 49
Beiträge: 248
ulgemax ist ein hoch geschätzer Menschulgemax ist ein hoch geschätzer Menschulgemax ist ein hoch geschätzer Menschulgemax ist ein hoch geschätzer Mensch
Im E-Magazin germanarchitects wendet sich Wolfgang Kil vehement gegen das verbreitete Lüscher-Bashing nach ihrer Äußerung, die Kollhoff-Planung zum Alexanderplatz aufzugeben: Wenn es ihr gelänge, die Planung für diesen Ort für die Realität wieder zu öffnen, sei sie endgültig aus Stimmanns langem Schatten getreten, so Kil:

http://www.german-architects.com/de/...ppp_17_13_alex
ulgemax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.13, 10:00   #10
I_Engineer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.02.2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 271
I_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Auszug aus dem Artikel:

"..."

Das ist ja eine fast schon zynische beschönigung und euphemisierung der planlosigkeit von Frau Lüscher.
Das auch noch als konzept darstellen zu wollen ist eine Frechheit ohne gleichen.

Planung, insbesondere Stadtplanung war schon immer das Durchsetzen eines konzeptes(dessen erstellung aufgabe des Planers ist) gegen all jene, die es aufgrund ihrer eigenen Defizite bzw. ihrer Position im System verwässern wollen.
Das ist keinesfalls Hans Stimmans Idee bzw. "Erfindung" gewesen.

Wenn man den Dialog bereits als Ziel ansieht wird nichts entstehen als Chaos.

Hinweis der Moderation: Die Einbindung des Zitats wurde editiert. Grund: Unerlaubtes Pressezitat.
Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Texten achten. Vielen Dank.
Bato
I_Engineer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.13, 18:18   #11
libero
Markenarchitekt
 
Registriert seit: 15.11.2004
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 664
libero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblick
^^ doch: der Dialog
libero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.13, 09:05   #12
I_Engineer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.02.2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 271
I_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
laut einer Forsa Umfrage der Berliner Zeitung sind 69% der Befragten Berliner gegen Hochhäuser am Alex (insbesondere gegen Wolkenkratzer"

http://www.berliner-zeitung.de/alexa...,22608396.html
I_Engineer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.13, 09:51   #13
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.907
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.13, 16:11   #14
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.812
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Knuddel Knutsch Beitrag anzeigen
laut einer Forsa Umfrage der Berliner Zeitung sind 69% der Befragten Berliner gegen Hochhäuser am Alex (insbesondere gegen Wolkenkratzer" http://www.berliner-zeitung.de/alexa...,22608396.html
In der Umfrage steht auch, dass nur 16 Prozent aller Berliner auf die Frage "Was gefällt Ihnen am Alexanderplatz" den Fernsehturm angeben. Muss der deshalb aufgegeben werden?

Geändert von Konstantin (29.04.13 um 20:36 Uhr)
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.13, 19:13   #15
MattSid
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von MattSid
 
Registriert seit: 16.01.2011
Ort: Rom - Berlin
Beiträge: 250
MattSid ist im DAF berühmtMattSid ist im DAF berühmt
Die Berliner Zeitung lädt am Mittwoch um 19 Uhr zu einem Leserforum ins Verlagshaus am Alexanderplatz ein. Unter dem Titel „Ist der Alexanderplatz noch zu retten?“ diskutieren Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, Bauhistoriker Thomas Flierl, Architekt Jan Kleihues und der Geschäftsführer von Hines Deutschland, Christoph Reschke, der das erste Hochhaus am Alexanderplatz errichten will. Moderiert wird die Veranstaltung von Nikolaus Bernau (Berliner Zeitung). Ort: Karl-Liebknecht-Straße 29 in Mitte. Der Einlass erfolgt ab 17.30 Uhr, nicht schon um 16 Uhr, wie fälschlicherweise vermeldet wurde. Der Eintritt kostet drei Euro pro Person.

Hier mehr Infos: http://www.berliner-zeitung.de/alexa...,22889758.html
MattSid ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:02 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum