Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Österreich und Schweiz > Wien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.13, 17:48   #1
Malyan
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2011
Ort: Österreich
Alter: 37
Beiträge: 1.094
Malyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nett
Zerstörung historischer Bausubstanz in Wien

Wien hat nicht nur mehr historische Architektur als jede andere Stadt Mitteleuropas (Etwa 16 000 vor 1918 errichtete Gebäude), sondern gleichzeitig auch die höchste Zerstörungsrate ebendieser historischen Architektur: Jährlich werden in Wien durchschnittlich 150 vor dem Ersten Weltkrieg errichtete Gebäude abgerissen, überwiegend Gründerzeitler, aber teilweise auch noch ältere Architektur aus Klassizismus und Barock. Durch den aktuellen Boom - Wien wächst jährlich um etwa 20 000 Einwohner - ist ein reges Baufieber ausgebrochen, dem auch immer mehr historische Bausubstanz zum Opfer fällt, bei der in Wien recht unbedenklicher Kahlschlag betrieben wird, wohl, weil im Gegensatz zu den kriegszerstörten deutschen Großstädten noch soviel davon steht, dass ein paar hundert Gründerzeitler mehr oder weniger im Stadtbild kaum auffallen. Inzwischen werden die Lücken allerdings sehr fühlbar und droht der historische Charakter des Stadtbildes außerhalb der touristisch am stärksten frequentierten inneren Bezirke teilweise verlorenzugehen. Bei jedem längeren Spaziergang durch Wien komme ich an gut einem halben Dutzend in Abriss befindlichen Gründerzeitlern vorbei. In diesem Thread möchte ich nach und nach einige Abrisse dokumentieren.

Ich beginne mit dem bevorstehenden Abriss eines rech dekorierten, wohl aus den 1880er Jahren stammenden Gründerzeitlers im 12. Bezirk Meidling, der einem 60m-Hochhausstummel weichen soll.

Hier der Abrisskandidat (Quelle: http://media05.regionaut.meinbezirk....g?1378977731):



Und hier der 60m-Stummel, der ihn ersetzen soll (Quelle: http://media05.regionaut.meinbezirk....g?1371566786):

Malyan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.13, 18:47   #2
Johnny
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Johnny
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 658
Johnny sorgt für eine nette AtmosphäreJohnny sorgt für eine nette AtmosphäreJohnny sorgt für eine nette Atmosphäre
Das ist sehr schade. Ich dachte in Wien wäre man mehr auf sein historisches Erbe bedacht. Dass neuer Wohnraum gebraucht wird ist natürlich verständlich. Leider gefällt mir in Wien (wie auch in vielen deutschen Städten) die Architektur neuer Gebäude oft nicht besonders. Gibt es Proteste gegen diese Abrisse?
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.13, 18:58   #3
Malyan
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2011
Ort: Österreich
Alter: 37
Beiträge: 1.094
Malyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nett
Nein - Proteste oder Initiativen gegen die Zerstörung der historischen Bausubstanz wären mir nicht bekannt. Dafür kocht jedesmal die Volksseele über, wenn eine Brachfläche oder ein vergammeltes Parkhaus durch moderne Hochhäuser mit Spitzendesign ersetzt werden sollen...
Malyan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.13, 20:21   #4
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Altenburg
Beiträge: 3.264
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
150 im Jahr ist schon eine Hausmarke. Gerade so ein prächtiges Eckgebäude wie oben ist ein schmerzlicher Verlust und dann auch noch für so einen Schotter....
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.13, 13:01   #5
Malyan
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2011
Ort: Österreich
Alter: 37
Beiträge: 1.094
Malyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nett
Hier übrigens noch ein Artikel von 2012 zum Thema, laut dem pro Jahr sogar 170 historische Bauten abgerissen werden:

http://www.immobilien-monitor.at/woh...den-abgerissen

Und hier ein Bild des im Artikel besprochenen, letztes Jahr abgerissenen Gründerzeit-Eckbaus (Quelle: http://www.wienerbezirksblatt.at/too...800&height=600)

http://www.wienerbezirksblatt.at/too...800&height=600

Und das neue Hotel, durch das es ersetzt wird (Eröffnung diesen Herbst. Quelle: http://www.ibis.com/photos/9034_ho_00_p_346x260.jpg)

http://www.ibis.com/photos/9034_ho_00_p_346x260.jpg

-----------------
Editiert, bitte keine Bilder direkt von fremden Servern einfügen ("Hotlinking"). Siehe Richtlinien.
Malyan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.13, 20:02   #6
merlinammain
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: RheinMain
Beiträge: 915
merlinammain hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
170 historische Bauten pro Jahr??? ... oh-gott-oh-gott ... der Kopfbau im Vorbeitrag würde in Frankfurt auf der Denkmalliste stehen.

Unglaublich, durch welch einen Mist in den Beispielen von dir diese Bauten ersetzt werden
merlinammain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.14, 11:29   #7
Robert Schediwy
Debütant

 
Registriert seit: 08.02.2014
Ort: Wien
Alter: 72
Beiträge: 4
Robert Schediwy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das stimmt doch nicht, dass es in Wien keine Kritik und kaum Widerstand gibt! Einige Publikationen und Organisationen habe ich schon angeführtt, dazu wäre noch die Aktion 21 zu nennen, eine Gruppierung von 38 Bürgerinitiativen, die 2009 das lesenswerte Buch "Raus aus der Sackgasse! -Bürgerinitiativen und Bürgerbeteiligung in Wien" herausgebracht hat. Eine Rezension findet sich im Web [http://www.wienerzeitung.at/themen_c...ackgasse.html]. In Einzelfällen, etwa in der Frage Steinhofverbauung, ist sogar die mächtige "Kronen-Zeitung" auf Seiten der Denkmalschützer. Ich bitte also nachdrücklich um ein etwas differenzierteres Urteil!
Robert Schediwy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.14, 03:00   #8
Malyan
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2011
Ort: Österreich
Alter: 37
Beiträge: 1.094
Malyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nett
In Wien wurden in den letzten 5 Jahren übrigens 583 Gründerzeitler abgerissen:

http://abload.de/img/zinshausbericht0mj7q.png
Malyan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:54 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum