Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.08, 22:24   #91
Fuzzi
Mitglied

 
Benutzerbild von Fuzzi
 
Registriert seit: 05.05.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 175
Fuzzi hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Unuion Investment kauft Mövenpick Hotel von Vivico

So, hier eigentlich nur "der guten Ordnung halber" die Verkaufsmeldung als Abschluss der Projekttätigkeit.
W. Brandt

Union Investment erwirbt Mövenpick Hotel von Vivico
Hamburg / Frankfurt, den 1. Oktober 2008 Die Union Investment Real Estate AG kauft das Mövenpick Hotel Frankfurt City von der Vivico Real Estate GmbH für eine Gesamtinvestition von rund 63 Mio. Euro für ihren institutionellen Offenen Immobilienfonds Immo-Invest: Europa. Vivico hatte das Gebäude gebaut und im Jahr 2006 schlüsselfertig an den Betreiber Mövenpick übergeben. Beim Verkauf war AtisReal vermittelnd tätig.

Das Mövenpick Hotel Frankfurt City war das erste fertig gestellte Gebäude des Frankfurter Europaviertels. Das Haus hat 7 Geschosse sowie ein Staffelgeschoss. In unmittelbarer Nähe zur Frankfurter Messe gelegen, öffnete das 4-Sterne Business-Hotel Anfang Juni 2006 seine Pforten.

Das Mövenpick Hotel verfügt über 288 Gästezimmer sowie ein Konferenz- und Fitnessbereich. In der hoteleigenen Tiefgarage, die von Apcoa Autoparking betrieben wird, befinden sich 130 Stellplätze. Die Gastronomieflächen im Erdgeschoss laden Gäste und Besucher zum Verweilen ein. Das warme Rot des von ABB Architekten, Frankfurt, entworfenen Gebäudes harmoniert mit der wellenförmigen Fassade und fügt sich nahtlos in das Ensemble der anderen im Europaviertel geplanten Projekte ein.

Das Hotel liegt verkehrsgünstig direkt neben der Frankfurter Messe und dem künftigen Einkaufs- und Kongress-Zentrum Skyline Plaza. U-Bahn-, Straßenbahn- und Bus-Anschluss sind fußläufig erreichbar; zum Frankfurter Flughafen kommt man sowohl mit PKW als auch ÖPNV in 15 Minuten.

„Wir haben im Jahr 2004 mit Mövenpick einen 20-jährigen Pachtvertrag abgeschlossen und schließen mit dem Verkauf an Union Investment diese Projektentwicklung erfolgreich ab", so Bernhard H. Hansen, Vorsitzender der Vivico Geschäftsführung. "Damit können wir unser europäisches Hotelportfolio von zurzeit 18 Hotels nun endlich auch um ein Haus in Frankfurt ergänzen", freut sich Dr. Frank Billand, Mitglied des Vorstandes bei der Union Investment Real Estate AG. In Deutschland besitzt Union Investment 13 Hotels mit einem Investitionsvolumen von rund 900 Millionen Euro. Weltweit sind rund 1,4 Milliarden Euro oder knapp 10 Prozent des Immobilienportfolios der Union Investment Real Estate AG in 18 Hotels investiert.
Fuzzi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum