Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.07, 13:26   #16
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.648
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Desweiteren fällt mir ein das es da ein Problem für Frankfurthochvier und dessen Tiefgarage geben könnte...
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.07, 13:48   #17
Bernem
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von Bernem
 
Registriert seit: 07.03.2007
Ort: Frankfurt-Bornheim
Alter: 38
Beiträge: 9
Bernem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Darauf bin ich auch gespannt...

Die Stadt behauptet die Gr. Eschenheimer, hält die Fahrzeugbelastung aus. Und wer bin ich der Stadt zu widersprechen?!

Außerdem ist die TG von ffhv ist ja auch mit ein Grund für die Sperrung der Hauptwache von Süden her - weiß jemand, ob die Biebergasse auch gesperrt wird? Oder soll man da von Norden einfahren können?
Bernem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.07, 14:17   #18
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.219
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Die Situation für Taxis wird sich bessern. Einerseits wird der 2005 vorgestellten Planung nach ein neuer Halteplatz an der Große Eschenheimer gebaut (beidseitig auf Höhe Kaufhof), außerdem eine Wendemöglichkeit etwas nördlich der Einmündung Biebergasse. Andererseits wird auf der Südseite der bestehende Halteplatz (einseitig) wohl Richtung Einmündung Am Salzhaus verlängert, auch hier wird es eine Taxi-Wendemöglichkeit geben, auf Höhe der Einmündung Katharinenpforte. Auch der Rossmarkt soll in beide Richtungen befahrbar werden.

Die Biebergasse bleibt befahrbar, Einfahrt von Norden. Ob für alle oder nur für Taxis und Anlieger weiß ich nicht. Vor dem Alemanniahaus (ehemals Sport-Pröstler) sind jedenfalls einige Behinderten-Parkplätze vorgesehen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.07, 14:19   #19
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.817
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Biebergasse bleibt offen, das Einzige was gesperrt wird ist das Stückchen zwischen Katharinenpforte und Biebergasse.
Trotzdem vollkommene Nonsens-Entscheidung. Da hat die Ideologie über die Vernunft gesiegt. Können wir uns schonmal auf eine Nachts unwirtliche weil ausgestorbene Hauptwache mit deutlich verschlechterter sozialer Kontrolle einstellen.
Aber es hätte ja noch schlimmer kommen können. Solche vernunftfreien Vereine wie Frankfurt 22 würden ja am liebsten die komplette Innenstadt für den Verkehr sperren. Dann wärs wirklich Gute Nacht!
Von Architektenseite hört man dass man unter Anderem aus städtebaulichen Gründen mal drüber nachdenken sollte die Zeil wieder für den Verkehr zu öffnen, und die Politik geht den umgekehrten Weg und sperrt noch mehr Bereiche
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.07, 14:39   #20
GJM
Mitglied

 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 197
GJM ist im DAF berühmtGJM ist im DAF berühmt
Ich schlage vor, die Große Eschenheimer Straße vierspurig auszubauen, das wäre eine echte Belebung. Im Thurn- und Taxis-Palais könnte man dann ein McDonald's Drive-In und am Eschenheimer Tor eine Tankstelle einrichten ... ;-)
GJM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.07, 16:09   #21
garcia
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.08.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 35
Beiträge: 565
garcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Mensch
Polemik hilft uns da auch nicht weiter. Wie ich schon mehrfach hier im Forum betont habe, bin ich ebenfalls dafür die Zeil nachts für den Autoverkehr zu öffnen. Wer schon einmal dort nach 21 Uhr im Herbst/Winter lang gelaufen ist, wird mir sofort zustimmen. In Hamburg beispielsweise ist die gesamte Mönckebergstraße für Taxis und Busse befahrbar. Das wollte ich zwar so nicht auf der Zeil verwirklicht sehen, aber es ist ein Beispiel dafür, dass sich Verkehr und Ladenzeilen gut vereinbaren lassen. Die 5th Avenue würde doch auch nicht ernsthaft irgendjemand zur Fußgängerzone machen wollen. Oder um nicht gleich in die Ferne zu schweifen: Die Schweizer Straße hat noch keiner als unwirtlich bezeichnet. Trotz Verkehr und Straßenbahn!
garcia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.07, 17:04   #22
Ahligator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ahligator
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: (wieder) Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 1.185
Ahligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle Zukunft
Man muss nur auf die Schillerstrasse schauen. Die öde Betonwüste war komplett tot bis man sich dazu entschlossen hat die Strasse umzubauen und die Fußgängerzonenregelung wieder aufzuheben. Seitdem ist zwar gerade im oberen Teil zum Eschenheimer Tor hin immer noch nicht viel los, aber mehr als vorher.
Wie Rohne schreibt befürchte auch ich nachts eine schlechtere soziale Kontrolle. Insofern stehe ich der Sperrung der Hauptwache auch eher kritisch gegenüber. Es war eben eine politisch begründete Entscheidung als Kompromiss für den Bau der Goetheplatz-Tiefgarage .... Ob sie sinnvoll war? Ich glaube eher nicht.
Ahligator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 16:19   #23
GJM
Mitglied

 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 197
GJM ist im DAF berühmtGJM ist im DAF berühmt
Ich soll ja hier nicht polemisch werden, auch wenn's nur als harmlose Ironie gemeint war.
Aber im Ernst: Wünscht Ihr Euch die Zeil wirklich wie die Schillerstraße???
GJM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 18:38   #24
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.817
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Also besser aussehen als die Zeil tut die Schillerstraße auf jeden Fall
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 20:10   #25
Fachwerkhaus
retroprogressiv™
 
Benutzerbild von Fachwerkhaus
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Helenopolis am Main
Alter: 33
Beiträge: 479
Fachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfach
@Mik: Wer die Zeil von 1900 als kleinstädtisch betrachtet, weiß offensichtlich nicht, wie deutsche Kleinstädte zu dieser Zeit aussahen.... Was damals auf der Zeil stand konnte genau wie heute mit Weltstädten wie London oder Paris konkurrieren. Schon allein das Hauptpostamt hinten rechts erregte damals so viel Aufsehen wie heute FFH4, das an der gleichen Stelle entsteht. Aber keine Angst, der böse Historismus ist weg und bleibt auch weg...

Geändert von Fachwerkhaus (10.03.07 um 11:25 Uhr) Grund: Tippfehler
Fachwerkhaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 23:40   #26
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.817
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Was an Alt-Frankfurt kleinstädtisch sein soll frag ich mich auch jedes Mal...
Paris und London sehen heute noch so aus (nur zum Teil nicht ganz so prachtvoll) - kleinstädtisch also
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.07, 12:01   #27
LeFay
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Frankenthal
Beiträge: 566
LeFay wird schon bald berühmt werdenLeFay wird schon bald berühmt werden
Die ganzen Kuppeln sind so schön, das muß ja damals phantastisch ausgesehen haben, wenn man heute drüberfliegen würde, wäre das wohl ein Traum... das tut mir echt körperlich weh, zu sehen, wie schön das mal war!
__________________
Man kann mit einer Wohnung genau so töten wie mit einem Gewehr.

Heinrich Zille
LeFay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.07, 15:04   #28
mik
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.04.2003
Ort: Hanau
Alter: 33
Beiträge: 622
mik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblick
Die Kuppeln haben auch was. Man könnte sowas durchaus auf einen 10stöckigen Glaspalast setzen.
Mit kleinstädtisch meine ich zum einen die wenigen Stockwerke, also da wirkt die Zeil heute doch um einiges Weltstädtischer und auch Paris und London sind da in einer anderen Liga. Zum anderen kommt das ganze furchtbar spießig rüber.

Es ist schwer solche Dinge verständlich oder nachvollziehbar zu erklären. Im Grunde ist fast jede Ästhetik Sozialisation.
Ich bin kein Gegner des Historismus. Ich finde diesen im Bahnhofsviertel z.B. sehr angebracht und hlate den "Silver Tower" und auch den Skyper für stadtplanerisch total verfehlt.
Aber die moderne Zeil finde ich irgendwie potentialvoller. Hier möchte ich "Größe" sehen und eben Modernität, Konsum und den Tanz ums goldene Kalb. Hier fände ich Tokyo als Vorbild angebrachter. Den Vergleich mit London oder Paris soll es in anderen teilen Frankfurts geben.
Ich war schon in Heidelberg und fand die Stadt furchtbar, also weniger die Architektur, als die ganzen Touristenmassen. Und damit meine ich jetzt nicht die Touristen als solche (ich war ja auch einer) sondern mehr das ganze Phänomen, die Atmosphäre eben. So wie wenn Witze nach DIN genormt wären.
Aber auch solche Viertel gehören zu einer richtigen Stadt, deswegen bin ich gerne Bereit, den Freunden guter deutscher Bautradition die Altstadt zu überlassen. Aber die Zeil, das ist die Umsatzstärkste Einkaufsstraße Deutschlands. da will ich trendige Glastempel, Leuchtreklamen, Burger King und Starbucks (Obwohl ich Starbucks nicht mag).
mik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.07, 15:18   #29
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.817
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
die wenigen Stockwerke resultieren aus den viel größeren Geschosshöhen bei diesen Bauten. Die alte Zeil war auf jeden Fall weltstädtischer als das was heute diesen Namen trägt. Allein die Architektur ist zu 80 Prozent Juckreiz hervorrufend. Mit Größe, Modernität und Glaspalästen mag man viel erreichen, aber eines nicht: eine Erhöhung der Aufenthaltsqualität. Eher erreicht man das Gegenteil, nämlich Unwirtlichkeit. Die Straße wird nach Ladenschluss dann erst recht wieder aussterben und ein Sammelbecken für Dealer, Obdachlose und anderen sozialen Bodensatz, wenn sie so aussieht wie du es dir erträumst. Und das kann ja jetzt wirklich nicht das Ziel sein.
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.07, 16:39   #30
mik
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.04.2003
Ort: Hanau
Alter: 33
Beiträge: 622
mik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblick
Das ist keine Frage der Architektur, siehe Bahnhofsviertel!
Nutzungsmix und hoher Wohnanteil beugen derartigen Problemen vor. Abgesehen davon, wünsche ich mir zu einem bestimmten Maße "Unwirtlichkeit" auf der Zeil. Es ist eben auch etwas beeindruckendes, anziehendes an dieser Architektur. Natürlich kann keine ganze Stadt so sein. Aber gerade Frankfurt unterstreicht damit seinen Großstadtanspruch!
Ich finde die heutige Zeil ja auch nicht besonders gut. Aber Historismus gibt es in Frankfurt genug. Ich weiß, dass es blöd klingt, aber ich meine es durchaus Ernst. In jedem anderen Viertel sind noch mehr historische Ansätze vorhanden als hier!
Was "gute" moderne Architektur betrifft, hat die Zeil dagegen ein riesengroßes Potential und schon einige gute Anfänge. Es geht jetzt darum diesen Weg zu Ende zu gehen und nicht in der Mitte umzudrehen.

Nur weil die Frankfurter kaum ein gemütliches Fleckchen haben muss man doch nicht die einzige Straße die aus ihrer "Ungemütlichkeit" Kapital schlagen kann versuchen zwangsgemütlich zu machen. Abgeshen davon, gibt es entlang der Zeil eine Reihe gemütlicher Fleckchen und Plätze, die zum pausieren einladen.
Und wenn südlich so einiges rekonstruiert würde, würde die Stadt aus dem Kontrast sogar gewinnen und sogar die Altstadt profitieren, wenn die Leute von der hektischen Zeil Richtung Römer zum entspannen flüchten, was durchaus nicht negativ zu verstehen ist.

Außerdem gehts noch um ein anderes Problem um mal etwas zum Topic zurückzukehren. Es geht z.B. um die bescheidene Idee Steinfassaden zu fordern. Was dann rauskommt ist eben kein Historismus sonder 60er jahre Charm. Seht euch an, was an der Hauptwache gebaut wird!
Das ist nicht die Moderne, für die ich einstehe, aber sicherlich auch nicht das, was die Rekofraktion will. Es ist der langweilige Kompromiss!
Mit FFH4 ist ein Projekt in Bau und auf dem Weg der Moderne umzukehren oder ernsthaft einen traditionalistischen Anteil einzubringen macht das ganze nur häßlich und unharmonisch. Ich habe nichts gegen Fragmente wie die Hauptwache oder sogar Rekos wie das T&T Palais, und selbst die beeindruckende Kuppel des Postamts könnte man irgendwie rekonstruieren. Aber wirklich strukturell die alten Zeiten hier wieder einzubringen und dadurch eine Kehrtwende in der Atmosspähre zu machen würde mir zum einen nicht gefallen, zum anderen aber zu 90% nicht gelingen sondern mehr schaden anrichten, was Status und Potential der Zeil beträgt.

Den modernen Weg gehen. Ausgeflippte Architektur bauen. Sich am Times Square orientieren kann viel eher gelingen und wäre für die Stadt der größere Gewinn!
mik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:49 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum