Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.08, 08:27   #76
Gizmo23
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 05.05.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 712
Gizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiellGizmo23 ist essentiell
Eine sehr gute Entscheidung der Hauptwache Vorrang vor der Konstablerwache einzuräumen. Die Konsti wird, sollte einfach nur das Podest verschwinden, auch nicht schöner als vorher. Bei der Hauptwache kann man dagegen den Mittelpunkt der Stadt in einen repräsentativen Platz verwandeln.
Vielleicht überlegt sich ja doch noch jemand die Konsti - wenigstens teilweise - zu überbauen. Ein weiteres, mit spektakulärer Architektur ausgestattetes Einkaufszentrum mit direktem Zugang zu S- und U-Bahn, das hätte doch was ...
Gizmo23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.08, 09:56   #77
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 729
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Off-topic: Nein, im Gegenteil, die Konstabler begrünen mit Bäumen oder vielleicht sogar ein kleiner Park mit See (wenn das möglich ist), den Wochenmarkt außen herum. Das könnte ein richtiger schöner Platz werden und alle Häuser ringsherum wären wohl in spätestens 10 Jahren renoviert oder neu gebaut...
__________________
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Signatur gültig!
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.08, 09:56   #78
FMJFRA
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von FMJFRA
 
Registriert seit: 16.01.2004
Ort: Paris
Alter: 34
Beiträge: 467
FMJFRA wird schon bald berühmt werdenFMJFRA wird schon bald berühmt werden
Das geht offenbar leider nicht weil sonst die darunterliegende B-Ebene der U/S-Bahn-Station einkrachen würde...
FMJFRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.08, 23:28   #79
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 37
Beiträge: 1.500
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Ich bin ebenfalls gegen eine Rückversetzung des Schiller-Denkmals. Die Architektur ist an dieser Stelle ist einfach zu schlecht, als dass das Teil wirken würde. Der damit verbundene historisierende Anspruch käme vermutlich irgendwo zwischen deplatziert und peinlich.

Es ist allerdings typisch für die Stadt, dass man sich mit der "Umgestaltung" von Plätzen à la Verlegen von neuen Pflaster, dem Pflanzen von ein paar Bäumen oder dem Herumschieben von irgendwelchen Denkmälern befasst, anstatt das eigentliche Problem anzugehen, die Ostblock-Architektur, die die wichtigsten Plätze der Stadt (Hauptwache / Konstablerwache / Liebfrauenberg oder auch dieser Schandfleck namens Katharinenpforte, wo Stoltze sein Dasein fristen muss) einfasst. Man fragt sich echt, wo der Mut der vergangenen Jahrhunderte geblieben ist, wo diese Plätze ungefähr alle 50 Jahre eine radikale Umgestaltung erfahren haben. Ist man mit dem Müll, der da steht, wirklich zufrieden?

Insofern kann ich mich ingesamt (ausnahmsweise ) mal nur mik's Beitrag #71 anschliessen.
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.08, 23:39   #80
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.216
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das ist ja mal ein richtig konstruktiver Beitrag, RMA. Was schlägst du vor - Enteignung? Dann Steuererhöhung, um mit den Zusatzeinnahmen alles abzureißen und mit "Rekos", welchen Zeitalters auch immer, oder Segnungen aus dem Patzschke-Katalog neu zu bebauen?

Wie auch immer - schon schade, dass es so etwas heutzutage nicht mehr gibt: So richtige mutige Leute, die in absolutistischer Manier Geschmackskontrolle ausüben, was?
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.08, 23:46   #81
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 37
Beiträge: 1.500
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Nee, ist schon klar. Lässt man einfach die Betonbunker stehen. Eigentlich sollten sie noch hässlicher sein, demnächst würde ich noch auf die Fassadenfarbe verzichten. Finden sich sicher trotzdem noch genug Leute, die in Karstadt & Co rennen, um am Ende des Jahres die Aktionäre zu beglücken.

Dass in unserer Zeit des Raubtierkapitalismus keiner mehr freiwillig auf die Idee kommt, mehr als einen Würfel zu bauen, in dem er auf möglichst wenig Raum möglichst viel Menschen (wahlweise Personal, Mieter oder Waren) stopfen kann, ist schon klar.

Aber ähnlich wie beim verhunzten Bahnhofsplatz kann mir keiner erzählen, das es von Seiten der Stadt keinerlei Möglichkeiten gäbe, auf eine architektonische Verschönerung der Innenstadt zumindest hinzuwirken. Aber dafür müsste erstmal sowas wie ästhetisches Empfinden da sein. Und das braucht man zum Geldverdienen oder Politiker sein ja nicht.
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.08, 23:54   #82
krugolf
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.01.2008
Ort: Frankfurt
Beiträge: 221
krugolf sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von RMA2000 Beitrag anzeigen

Dass in unserer Zeit des Raubtierkapitalismus keiner mehr freiwillig auf die Idee kommt, mehr als einen Würfel zu bauen, in dem er auf möglichst wenig Raum möglichst viel Menschen (wahlweise Personal, Mieter oder Waren) stopfen kann, ist schon klar.
Gerade in Frankfurt findest du sehr viele moderne Bauten, bei denen auf eine tolles äußeres Erscheinungsbild größten Wert gelegt wurde und man sich dieses Millionen hat kosten lassen. Opernturm, PalaisQuartier und T185 sind alles tolle Beispiele dafür, dass "Raubtierkapitalisten", die mit ihren Bauten ausschließlich Geld verdienen wollen, eben doch im Sinne der Allgemeinheit Schönes errichten.
krugolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.08, 00:15   #83
Fachwerkhaus
retroprogressiv™
 
Benutzerbild von Fachwerkhaus
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Helenopolis am Main
Alter: 33
Beiträge: 479
Fachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfach
Kleine historische Randnotiz: Frankfurt in seiner Eigenschaft als Freie Reichsstadt und spätere Freie Stadt des Deutschen Bundes wurde nie absolutistisch regiert, dementsprechend wurde auch nie Stadtumbau nach dem Gutdünken eines Monarchen betrieben. Damals wie heute hat jeder Bauherr nach seinen Vorstellungen anhand der gültigen Vorschriften seine Bauten errichtet, und trotzdem führte es in der Regel zu ansprechenderen Lösungen als heute. Ob dies nur an städtischen Gestaltungsrichtlinien oder auch am Geschmack der Bauherren lag, sei mal dahingestellt...
Fachwerkhaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.08, 01:50   #84
tosoul
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: frankfurt
Alter: 45
Beiträge: 72
tosoul könnte bald berühmt werden
dass früher oft ornamentreicher gebaut wurde als heute vielleicht, mag ja sein. grade, was die fassadengestalltung angeht.
aber: ich persönlich finde solche bauten wie die messehalle 3, die commerzbank, den messeturm, auch den opernturm meinetwegen oder sogar das terminal 2 am flughafen einfach schön! oder besser beeindruckend und modern bzw genauso eine epoche darstellend wie ein klassizistischer bau von was weiss ich!
und ich lebe lieber in einer sehr durchmischten architektur, die mir zeigt, dass man in einer lebendigen stadt lebt, als zum beispiel in einer stadt wie prag, in der meine schwester lebt, die nur so vor baudenkmälern strotzt, in der ich mir aber immer wie in einem museum vorkomme.
ich verstehe nicht, wo das grosse problem ist, wenn es einen haufen neuer und meinetwegen deutlich schmuckloserer bauten in einer stadt gibt. auch stahl und glass können reize haben, technokratischer als das gestrige (und ach so schöne) aber mir fallen viele besondere bauten in frankfurt ein, die mir einfach zeigen, dass es auch heute sehr gute moderne architektur gibt, die ohne zu viel schmückendes brimborium auskommt.
und auch die alten bauten sind halt oft repräsentanzbauten gewesen oder schon längst wieder von der bildfläche verschwunden, weil etwas neues kam oder kommen musste!
natürlich hat der krieg frankfurt um sehr viele bauten beraubt und auch danach sind viele gebäude gefallen, die man hätte erhalten können wenn ncht müssen. eine pauschalkritik gegen etwas aktuelles ist mir aber einfach ein extrem, dass ich nicht nachvollziehen kann! wem das alte mehr gefällt, der findet es sicher heute nicht mehr so ansprechend, ich persönlich würde frankfurt nicht mit prag tauschen wollen!!!
tosoul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.08, 02:56   #85
export
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von export
 
Registriert seit: 25.02.2007
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 224
export ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Mensch
Also ich würde mich freuen, wenn der olle Schiller wieder an seinen angestammten Platz zurückkehren würde, da gehört er hin, mitten in die Stadt und nicht versteckt in den Wallanlangen.

Vielleicht wäre das ja auch ein kleiner erster Schritt, um sich in einem sehr langfristigen Prozess dem alten Stadtgrundriss in Teilen wieder anzunähern.

In jedem Fall aber ist es ein sinnvoller und begrüßenswerte Beitrag zur Stadtreparatur.

-----------------
Mod: Bitte die nicht die Umbaupläne der Hauptwache betreffende Diskussion hier fortsetzen (wie dies Cowboy bereits getan hat).
export ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.09, 13:36   #86
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.216
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Am 19. Februar 2009 ist es so weit: Die Hauptwache wird dauerhaft für den Autoverkehr gesperrt. Der Verkehr von Südwesten wird ab dann vor der Hauptwache nach rechts in die Katharinenpforte geleitet. Steht heute in der FR.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.09, 15:55   #87
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 60
Beiträge: 2.826
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Sehr gut! Ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, auch wenn es angeblich fest stand, dass die Hauptwache entgültig zugemacht wird.
Was passiert jetzt eigentlich mit der Biebergasse/An der Hauptwache? Wird der Rathenauplatz nach Norden erweitert, das hätte doch auch in einem Zug mit der Erneuerung gemacht werden können. Ich nehme an, dass der Bereich "An der Hauptwache" im Zuge des Umbaus der Hauptwache integriert wird.
Bin gespannt ob der dann gesperrte Straßenabschnitt zwischen Katharinenkirche und Kaufhof das gleiche Plattenmuster wie die Zeil bekommt.
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.09, 16:11   #88
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.216
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Ich meine gelesen zu haben, dass der demnächst gesperrte Teil der Straße erst einmal nicht umgestaltet wird. Man will wohl zunächst die Veränderungen des Verkehrsflusses beobachten und (noch) keine vollendeten Tatsachen schaffen. Die Biebergasse bleibt befahrbar, Einfahrt nun von Norden. Weiter oben im Strang steht mehr. Daher ist auch keine Angleichung an die Gestaltung des Rathenauplatzes zu erwarten.

Besten Überblick über die neue Verkehrsführung gibt dieser Lageplan aus dem Jahr 2005 (PDF, ca. 1,7 MB)
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.09, 18:40   #89
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.817
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich finds gar nicht gut. Immerhin schafft man noch keine vollendeten Tatsachen.
Letzten Sommer hat man ja schon einen Vorgeschmack bekommen, da wurde während der Spiele die Hauptwache ja auch gesperrt, und ich fands furchtbar, viele Leute aber trotzdem irgendwie regelrecht tot. Zur Urbanität gehören nunmal in gewissem Maße auch Autos dazu.
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.09, 22:58   #90
Fizgig
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Fizgig
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 393
Fizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich bin mal gespannt, wie lange die Frankfurter "lernen", das die Verkehrssitutation nun anders ist.
Ich für meinen Teil kann sagen, das ich mit dem Auto über die Hautpwache max.10 in den letzten 13Jahren gefahren bin, von daher für die Schliessung. In wieweit aber die Katharinenpforte diesen Verkehr aufnehmen kann muss sich zeigen. Wobei es sich hoffentlich nur um den auch jetzt schon bestehenden Parksuchverkehr handelt.

Die Biebergasse muss natuerlich auf bleiben, allein schon als Erschließung für die Schillergasse.
Als Umbau könnte ich mir eine Niveauangleichung zur Zeil vorstellen, die aber immer noch Straßengleich ist, das ganze dann abgepollert und gepflastert. So kann der Platz leicht für Events geöffnet und erschlossen werden.

Was den Picadilly-trend angeht: Ich wünschte mir schon, Frankfurt hätten einen ähnliche Platz wie in London oder NY-Times Square. Aber die Hauptwache ist dafür nicht so geeignet. Platz der Republik hat den Verkehr dafür, aber Null Aufenthaltsqualität, Konsti ist "hässlich" genug, als das Leuchtreklame nur eine Verbesserung sein kann. Aber am besten ist doch die Ecke Rund um den Eschenheimer Turm. Die Tudor Werbung machts doch vor und wenn das Gelände eh neu bebaut wird, na dann mal her mit dem Licht.
Fizgig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:18 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum