Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.07, 00:59   #16
Miguel
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Miguel
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 39
Beiträge: 814
Miguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz seinMiguel kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von mik Beitrag anzeigen
Welche Argumente sprechen denn für große Cluster?
Sie schinden mächtig Eindruck! Vereinzelte Hochhäuser, die von der Höhe her durchaus mit denen in Frankfurt mithalten können, gibt es doch fast in jeder großen deutschen Stadt (z. B. der Business-Tower in Nürnberg, Uptown München, der KölnTurm, Post Tower in Bonn, RWE-Hochhaus in Essen, Intershop-Tower in Jena, ...). Aber sind diese ein Markenzeichen ihrer jeweiligen Städte? Vielleicht für uns Architektur-Interessierte, nicht aber für Otto Normalbürger. Viele Deutsche assoziieren doch mittlerweile schon Frankfurt mit Skyline - und ohne Cluster keine Skyline, ganz einfach.

Gerade das Markieren von Downtown, dem zentralen Geschäftsviertel, durch eine möglichst dichte Ansammlung von modernen, hohen Gebäuden versinnbildlicht für mich wirtschaftliche Potenz und - im Fall Frankfurts - auch architektonische Avantgarde. Und wenn das eben alles auf einem Haufen auftritt, wirkt es umso beeindruckender als wenn sich ein Dutzend Solitäre über das gesamte Stadtgebiet verteilen.
Miguel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.07, 21:44   #17
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.817
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
@mik: deine Visionen sind ja schön und gut aber fernab jeglicher Realität. Ganz abgesehen davon dass in hundert Jahren nicht die Nachfrage nach so viel Fläche vorhanden wäre um so große Bereiche mit Hochhäusern zu bebauen wie es dir vorschwebt, bin ich auch sonst absolut dagegen beispielsweise das Westend auch noch an seinen übriggebliebenen Rändern mit Hochhäusern zu umfassen. Auch fürs Bahnhofsviertel sehe ich da nicht mehr viele Hochhausstandorte. Zwei, allerhöchstens drei kleinere Türme am Main zur Erweiterung des Gutleutclusters wären denkbar (und auch sinnvoll - bitte als Wohnhochhäuser!), aber für mehr müsste man wieder in bestehende Altbausubstanz eingreifen was im schon genug geschundenen Frankfurt nicht wirklich dein Ernst sein kann.
Der ein oder andere Standort an den Wallanlagen könnte für ein Wohnhochhaus geeignet sein und die östliche Innenstadt könnte in ferner Zukunft vielleicht wirklich ein paar Hochhäuser vertragen und dazu beitragen dass man auf der Zeil nicht mehr den Eindruck hat dass man die Innenstadt verlässt wenn man nach Osten läuft. Dies wären aber keine Türme mit großartiger Fernwirkung die den Hochhäusern im Bankenviertel Konkurrenz machen, außerdem müsste die Frage geklärt werden wie man es schafft dass die Silhouette der historischen Türme von Rathaus, Dom etc nicht aus wirklich jeder Perspektive durch Hochhäuser "ergänzt" wird.

Das Problem der Frankfurter Skyline ist, da sind wir wohl alle d'accord, die mangelnde Dichte beim Anblick von Süden her. Beeindruckend wird eine Skyline nunmal erst wenn sie auch eine gewisse Dichte hat. Da vertrete ich dann aber nicht die Auffassung dass sich dieses Problem durch weiteres Auffüllen der Mainzer Landstraße beheben lässt (jede Menge nervige Lücken würden trotzdem bleiben), sondern dass man einfach aus der Not eine Tugend macht, zukünftige größere Hochhäuser auf die Cluster Messe und Bankenviertel beschränkt (genau deswegen halte ich den Hochhausrahmenplan von 1999 dam aktuellen für deutlich überlegen, leider ist bisher so gut wie gar nichts davon umgesetzt worden), die dann durch die Mainzer Landstraße quasi verbunden werden. Sobald der Messecluster genügend Türme hat die ihn auch als Cluster erkennbar machen dürfte dann die mangelnde Dichte entlang der Mainzer Landstraße nicht mehr großartig stören.
Außerhalb dieser beiden Cluster und eventuell zukünftiger Standorte im weiteren Innenstadtbereich hingegen sollte es dann aber gar keine neuen Hochhäuser mehr geben. Ganz im Gegenteil, vor allem die Bausünden in den Gründerzeitvierteln sollten eher mal beseitigt werden (ganz besonderer Dorn im Auge sind mir da die lieblos hingeklotzten Plattenbau-Hochhäuser im östlichen Sachsenhausen beim Henninger Turm und so einige auch niedrigere Schuhkartons im Westend) und die Entwicklung sich dort eher auf Gebäude beschränken die sich sich endlich mal in Höhe und Fassadengestaltung dem Umfeld anpassen, was trotz Erhaltunssatzungen derzeit noch eher die Ausnahme als die Regel ist.
Die Radialachsen mit Hochhäusern zu bebauen war ja schonmal geplant, das Ganze nannte sich "Fünffingerplan" und war städtebaulich mit der größte Müll der in Frankfurt erdacht und fabriziert wurde.
Ich habe fertig.
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.07, 10:17   #18
Äppler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Äppler
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Nordhessen
Alter: 43
Beiträge: 239
Äppler hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Rohne Beitrag anzeigen
....sondern dass man einfach aus der Not eine Tugend macht, zukünftige größere Hochhäuser auf die Cluster Messe und Bankenviertel beschränkt, die dann durch die Mainzer Landstraße quasi verbunden werden. Sobald der Messecluster genügend Türme hat die ihn auch als Cluster erkennbar machen dürfte dann die mangelnde Dichte entlang der Mainzer Landstraße nicht mehr großartig stören.
Genau das denke ich auch.

Sollten alle an der Messe geplanten Hochhäuser realisiert werden, kommen wir dem schon ziemlich nahe. Dann hat man zwei "klare" Cluster, dezent verbunden durch Westend 1 und FBC. Die Mainzer Landstraße in diesem Bereich zu verdichten finde ich auch schwachsinnig, würde aus einer Perlenkette bloß eine doppelte machen, einen wirklichen Verdichtingseffekt hätte man nicht.

Beim Messecluster sähe ich evtl. noch Erweiterungsmöglichkeiten nach Süden, also direkt westlich vom Platz der Republik auf der nördlichen und südlichen Seite an der Mainzer Landstraße, da stehen auch etliche Gebäude, deren Abriß kein Verlust wären.
Äppler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.07, 19:28   #19
tosoul
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: frankfurt
Alter: 45
Beiträge: 72
tosoul könnte bald berühmt werden
am platz der republik an allen ecken hochhäuser zu haben, hatte doch mal jemand hier angeregt. sowas wäre sicherlich etwas, was den platz noch mehr ins zentrum rücken würde. aber auch an der mainzer landstrasse selbst ist doch noch genügend platz für das ein oder andere hochhaus. die verbindung von messe zu bankenviertel zu unterstreichen finde ich sinnvoll, weil es im grunde die fverbindende funktion der mainzer zwischen grade diesen teile aufnimmt.
dass man auf der zeil das gefühl hat, aus dem zentrum heraus zu laufen, kann ich so nicht bestätigen, zumindest nicht bis zur konsti. ab der konstabler wache ist natürlich viel zu tun, ob an dieser stelle hochhäuser aber sinnvoll sind? für den zentralitätseindruck auf der zeil allein wird auch ffhv verdammt viel tun, dann steht ein hochhaus mal direkt an der einkaufsmeile!
im bankenviertel sind nur noch wenige gute standorte verfügbar, dieser cluster hat ja auch schon eine recht ordentliche dichte, die aber gut noch durch ein zwei richtig hohe (über 200m, das ist in frankfurt ja schon richtig hoch!!!) ergänzt werden könnten. diese wären der sparkassenturm und max zum beispiel.
an der messe ist ja nun endlich bewegung rein gekommen, mit dem womöglichen milleniumtower wird sich das zentrum der skyline natürlich wieder mehr dorthin verschieben, und dann ist die mainzer landstrasse wieder mitten drin statt nur dabei und aktuell halt etwas dünn besetzt...
tosoul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.08, 13:41   #20
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.649
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
HD aus SCC hat die Simulation erweitert, ganz nett geworden:

Zitat:
Zitat von HD Beitrag anzeigen
photo/simulation to show the 2008/2009 construction activity (what we know now)


Pic: Magbeam

I didn't put the palais quartier towers there, because they're mostly hidden behind other towers. also...kaiserkarree is hardly visible, because it is hidden behind towers too ... and again, UEC 1 is also hiding T185 a bit ...
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.08, 16:15   #21
Kalrisian
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 08.10.2007
Ort: Ludwigsburg
Alter: 54
Beiträge: 15
Kalrisian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
WOW, das sieht sehr beeindruckend aus wenn die auf dem Bild abgebildeten neuen Gebäude fertiggestellt sind. Ich finde Frankfurt hat zwar noch nicht viele sehr hohe Gebäude für eine Wolkenkratzer Stadt, aber bestimmt eine der besten Skylines.
Kalrisian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.08, 17:24   #22
sweet_meat
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von sweet_meat
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: Frankfurt City
Beiträge: 629
sweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunftsweet_meat hat eine wundervolle Zukunft
Nun ja, so wenige sind es nun auch wieder nicht! Ich habe mal nachgeschlagen...


300-200 Meter (mit / ohne Antenne)

Europaturm (337,5 m / 295,4 m) Der Vollständigkeit halber, ist ja eigentlich kein HH!
Commerzbank Tower (300,1 m / 258,7 m)
MesseTurm ( – / 256,6 m)
Main Tower, Helaba (240 m / 200 m)
Kronen Hochhaus, Westend Straße 1 ( – / 208 m)


199-150 Meter (mit / ohne Antenne)

Trianon ( – / 186 m)
EZB, Skytower ( – / 185 m) Work in progress!
T185, PwC HH ( – / 185 m) Work in progress!
Opern Turm ( – / 168 m) Work in progress!
Silver Tower ( – / 166,7 m )
Marriott, Plaza Büro Center ( – / 162 m)
Grand Hyatt, UEC Tower 2 ( – / 160 m) Work in progress!
Deutsche Bank, Soll & Haben ( – / 155 m)
Pollux (155 m / 130 m )
Skyper ( – / 153,8)


149-100 Meter (mit / ohne Antenne)

EZB, Eurotower ( – / 148 m)
Selmi, City-Haus ( – / 143 m)
FBC, Frankfurter Büro Center ( – / 142 m)
Gallileo ( – / 136,8 m)
Kaiserkarree ( – / 135 m)
FH4, PalaisQuatier: Büro HH ( – / 130 m) Work in progress!
Garden Towers ( – / 127 m)
Henninger Turm ( 110 m / 120 m) Der Vollständigkeit halber, ist ja eigentlich kein HH!
Messe Torhaus ( – / 116 m)
AfE Turm ( – / 116 m)
Parktower ( – / 115)
Japan Center ( – / 115 m)
Westhafen Tower ( – / 112,3 m)
IBC Tower ( – / 110 m)
Eurotheum ( – / 110 m)
Bürocenter Niebelungenplatz ( – / 110 m)
Commerzbank AG, HH Komplex ( – / 109 m)
Holiday Inn FFM Süd, ( – /100 m)


99 - 85 Meter (mit / ohne Antenne)

FH4, PalaisQuatier: Hotel HH ( – / 99 m) Work in progress!
WestendDuo ( – / 96 m)
HH Hafenstrasse 51 ( 96 m / 93 m)
HH am Park ( – / 95,3 m)
Kastor ( – / 95m)
IBC, Deutsche Bank ( – / 93 m)
Union Investment ( – / 92,6 m)
Bürohaus an der Alten Oper ( – / 89 m)
Main Plaza ( – / 88 m)
Blue Heaven ( – / 87 m)
Skylight (85 m / 63 m)
Rhein-Main-Center ( – / 85 m)


Wir warten/hoffen noch auf:

Millennuim Tower ( – / 365 m)
Marieninsel ( – / 250 m)
UEC: Tower One ( – / 212 m)
FraSpa ( – / 197 m)
Metzler Bank ( – / 175 m)
u.s.w...



Ich denke, alles in allem, kann man sich da nicht beschweren!!!
In Deutschland gehören uns zur Zeit die ersten sieben Plätze der Top10,
wenn die "Work in progress!" Türme fertig sind, gehört die Top10 wieder
komplett uns!
sweet_meat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.08, 17:39   #23
BOO21
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 93
BOO21 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Wow, das ist echt schon eine Irre Skyline, die sich in der Welt sehen lassen kann. Respekt!
BOO21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.08, 18:00   #24
Kalrisian
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 08.10.2007
Ort: Ludwigsburg
Alter: 54
Beiträge: 15
Kalrisian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ja gut, aber es währe Super wenn noch ein 350 und ein 400 Meter Turm dazu kommen würde, das würde der Stadt quasi die Krone aufsetzen Skyline Technisch. Ich hoffe das dass noch drin sein wird wenn es Wirtschaftlich noch weiter so gut läuft. Ist auch so schon beachtlich für eine 650 000 Einwohner Stadt, aber ich hoffe doch das wenigstens noch der Milenniumtower kommt.
Kalrisian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.08, 23:27   #25
sorayafaradiba
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.08.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 91
sorayafaradiba könnte bald berühmt werden
ich bin sehr gespannt, was das werden wird. wie sich der gute mäckler wohl jetzt fühlen mag? was wird man in zwanzig oder dreißig jahren über ihn sagen? der erbauer des "neuen frankfurt"?
sorayafaradiba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.08, 01:14   #26
ff222
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 13.01.2008
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10
ff222 hat die ersten Äste schon erklommen...
Tut mir leid, wenn ich noch nicht 100%ig zum Thema zurückkehre.

Aber was mich interssieren würde, ist das aktuelle Gesamtkonzept von Vivico für den Standort, also das nörliche Ende des Europaviertels. Angenommen T-185, UEC und Hotelturm werden gebaut. In wie weit sind die Baulücken dazwischen, die z.Zt. ja einfach brach liegen, akzeptabel, bzw. für wie lange sind sie das?

Ich würde nicht sagen, dass man an dieser Stelle 10 Jahre warten kann, bis man sich entscheidet ein Projekt, wie den z.B. Millenium Tower zu realisiern. Es würde einfach nicht zum UEC und Europaviertel passen. Den Freiraum einfach mit niedrigen Bürogebäuden zu bebauen würde andererseits Chancen für zukünftige Hochhäuser nehmen.

Insofern kann ich mir vorstellen, dass es so gegen Ende des Jahres die Ankündigung für ein weiters Hochhaus geben wird (z.B. für die Deutsche Bahn).
ff222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.08, 11:36   #27
BOO21
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 93
BOO21 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ich denke irgendwann wird der Millenium Turm kommen, das ist gewiss, weil Frankfurt eine so bedeutende Metropole ist und sein wird..und dann wird der Skyline die Krone aufgesetz.
BOO21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.08, 13:30   #28
Fizgig
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Fizgig
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 393
Fizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette AtmosphäreFizgig sorgt für eine nette Atmosphäre
macht doch nen Parklplatz draus.

Im Ernst: Mich würde auch mal interessieren, wie stark eine Brache im Blickfeld ein hochwertige Immobilie abwertet. Lassen sich Büros leichter vermeiten, wenn das Umfeld schon fertig erschlossen ist? Gibt es Rabatte, wenn man einen Erstbezug macht in einem noch nicht ganze erschlossenen Umfeld?
Fizgig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.08, 10:30   #29
Äppler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Äppler
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Nordhessen
Alter: 43
Beiträge: 239
Äppler hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Beiträge verschoben aus Thread "Hochhausprojekt am Taunustor (Kaiserkarree)".
-----------------



Genau das habe ich mir auch gedacht:

Die 135m waren sozusagen gerade noch niedrig genug, wenn höher, dann mind. 160m. Ideal wären städtebaulich um die 180m, was allerings utopisch sein dürfte...

Eine mit dem Lineal gezogene Skyline will kein Mensch, mit den umliegenden 3 HH im Bahnhofsviertel ist eh schon alles in etwa auf einer Höhe , in der Ecke, etwa gegenüber dem Eurotower oder nördlich vom Skyper gehört der Abstufung halber noch ein 180m+ Turm hin ( P.S. Frage mich, warum die beiden Standorte nicht mit im HHRP sind, würden sich wunderbar anbieten ).
Äppler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.08, 11:03   #30
mahlzeit
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von mahlzeit
 
Registriert seit: 12.03.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 382
mahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfach
^ Naja - gegenüber vom Eurotower ist nicht nur kein Platz, ein HH an dieser Stelle wäre fatal für die Urbanität des Bahnhofsviertels - denn unter anderem dort gibt es noch etwas Wohnbebauung.

Nördlich des Skyper findet sich die Marieninsel im Rahmenplan, und dort gehört wirklich etwas großes hin! Sozusagen 180+++
mahlzeit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:13 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum