Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.13, 22:00   #91
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Geplante Erschließung des ehemaligen Rangierbahnhofs Schöneweide

Die Deutsche Bahn und der Senat planen Medienberichten zufolge die Errichtung eines Gewerbegebiets auf dem brachliegenden Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs in Schöneweide. Das 48 Hektar große Areal, das von den S-Bahnhöfen Schöneweide und Adlershof sowie dem Adlergestell und dem Groß-Berliner-Damm eingerahmt wird, soll für 25 Millionen Euro umgebaut werden. Insbesondere durch die unmittelbare Nähe des Geländes zum erfolgreichen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Adlershof-Johannistal sowie durch seine gute Anbindung an die City verspricht man sich offenbar viel von diesem Projekt. Angelockt werden sollen hiermit v.a. expandierende Firmen aus dem Innenstadtbereich, die mehr Platz benötigen, diesen dort aber nicht finden.

Um das Gelände erschließen zu können, muss die Bahn eigens ein für Gütertransporte genutztes Gleis verlegen, was im Jahr 2015 erfolgen soll. 2016 will man dann mit dem Verkauf der einzelnen Gewerbeflächen beginnen, bevor 2017/2018 im Bereich des Areals eine neue Brücke für Fußgänger und Radfahrer über die Bahngleise und das Adlergestell errichtet werden soll. Zudem ist die Schaffung zahlreicher neuer Grünflächen geplant.

Artikel in der Berliner Zeitung
Artikel im Tagesspiegel
Beitrag der heutigen Abendschau

Geändert von Mosby87 (05.06.13 um 22:23 Uhr)
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.13, 22:27   #92
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Update: Müggelturm

Zitat:
Zitat von AchillesGM Beitrag anzeigen
Der Müggelturm scheint mit Matthias Große, einem Projektentwickler aus Köpenick, einen neuen Investor zu bekommen.
Dieser möchte aus dem maroden Ausflugziel in den Müggelbergen samt Nebenanlage eine moderne Multifunktionaanlage schaffen. [...]

Es muss bloss noch der Kaufvertrag mit dem jetzigen Besitzer rückabgewickelt werden und dann das Gericht entscheiden..
Wie die Abendschau heute berichtete, ist man hier leider immernoch keinen Schritt weiter. Mit der Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf über die Zukunft des Müggelturms wird erst im Oktober gerechnet.

Geändert von Mosby87 (01.10.13 um 19:11 Uhr)
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.13, 22:47   #93
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.917
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Unweit von der alten Försterei entfernt entsteht demnächst wieder ein Höhne-Bau im klassischen Stil. Das Projekt trägt den Namen Cardinalplatz. 10 Townhouses, eine Stadtvilla mit 6 und ein Torhaus mit 34 Eigentumswohnungen sind geplant.
Hier der Entwurf:






(C) HÖHNE Architekten BDA | NOVA Liegenschaften GmbH

Eine Projektseite mit Visualisierungen in höherer Auflösung gibt es auch.
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.13, 12:50   #94
Klarenbach
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.272
Klarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz sein
Auch aus Treptow-Köpenick gibt es Neuigkeiten zu vermelden.
Eines der interessantesten Wohnungsbauprojekte ist die "Neue Gartenstadt Falkenberg", die derzeit an der Lindenblütenstraße realisiert wird.

http://www.1892.de/siedlungen/1-baua...alkenberg.html

Der Bauherr ist die Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 e.G. Der erste Bauabschnitt südlich der Lindenblütenstraße mit 60 Wohnungen wurde von 2011 bis 2012 errichtet. Die Planung stammte vom Büro hertfelder & montojo planungsgesellschaft mbH (Berlin), die Landschaftsplanung kam vom Büro Georg Wasmer Landschaftsarchitekten (Berlin).











Der zweite Bauabschnitt mit 95 Wohnungen ist derzeit im Bau. Die Planung stammt hier von der Blumers Architekten Generalplanung und Baumanagement GmbH (Berlin), die Landschaftsplanung kam wieder vom Büro Georg Wasmer Landschaftsarchitekten (Berlin).









Die große Stärke des Projektes besteht darin, dass hier die unterschiedlichsten Wohnformen gemischt werden. Es gibt Reihenhäuser mit Gärten, Geschosswohnungen mit Balkonen oder Terrassen, altersgerechte und barrierefreie Wohnungen. Weiterhin zeichnet sich die Siedlung durch eine großzügige Struktur mit viel Grün aus, dank derer die Wohnungen sehr hell sind. Weitere Vorteile sind die Nutzung der Erdwärme, zudem wurde an einen Kindergarten und einen Jugendclub gedacht. Auch die Lage ist nicht so abgelegen, wie es scheint. Zum S-Bahnhof Altglienicke sind es nur fünf Minuten, und die Arbeitsplatzkonzentrationen in Adlershof und rund um den Flughafen sind schnell erreichbar. Außerdem bietet der Standort noch viel erschlossenes Bauland, wie man bei einem Blick in die Johannes-Tobei-Straße leicht sehen kann.



Ein kleineres Projekt wird an der Dörpfeldstraße 33-35, am Adlershofer Markt, realisiert. Hier entsteht ein Wohn- und Geschäftshaus mit 10 Wohnungen, Büro- und Praxisräumen sowie Geschäften. Der Bauherr ist Henryk Berler (Berlin), die Planung stammt von Thomas Baumann (Berlin).





Rohbaufertig ist mittlerweile das Neubauprojekt der Wohnungsgenossenschaft Treptow Süd an der Dörpfeldstraße 75 (zuletzt hier). Es umfasst 3 Wohnhäuser mit 34 Wohnungen. Die Planung stammt vom Büro Wernecke & Jahn Architekten (Berlin).





Ein etwas weiteres Projekt mit dem Namen "Stern Trio" wird am Sterndamm 66 realisiert. Hier entstehen 69 Eigentumswohnungen. Das Vorhaben umfasst einerseits die Sanierung und den Umbau eines Sportlerwohnheimes aus der Zeit um 1955 zum "Haus Königsheide" Die Arbeiten umfassen Grundrissänderungen, den Anbau von Balkonen und den Dachgeschossausbau:









Andererseits werden zwei Neubauten ("Haus Sterndamm" und "Haus Johannisthal") errichtet. Hier ist der Keller im Bau.



Die Preise für die Wohnungen reichen von 188.000 Euro für 93 Quadratmeter bis 240.000 Euro für 109 Quadratmeter.

www.stern66.de

Dann wird noch an der Gondekerstraße 7 in Baumschulenweg gebaut. Hier entsteht das Pflegeheim "domino-world Club Treptow" mit 200 Zimmern. Der Bauherr ist domino world (Birkenwerder), die Planung stammt von Dieter Schaarschmidt (Solingen).

http://www.domino-world.de/









Alle Fotos: Klarenbach
Klarenbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.13, 12:43   #95
Klarenbach
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.272
Klarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz sein
Hier gibt es noch ein paar Neuigkeiten aus dem Köpenicker Raum.
Das Projekt am Cardinalplatz hat Bato schon vorgestellt. Hier will die Nova Liegenschaften GmbH 40 Eigentumswohnungen und 10 Townhouses errichten. Die Planung stammt vom Büro Stephan Höhne Gesellschaft von Architekten mbH. Derzeit gibt es auf dem Gelände nur ein Bauschild und einen Verkaufskiosk. Außerdem sind Räumungs- und Rodungsarbeiten auf dem ehemals kleingärtnerisch genutzten Gelände im Gange.

www.cardinalplatz-berlin.de







Ein Stück weiter, in der Joachimstraße 8, will die Degewo neu bauen. Hier sollen 42 Wohnungen errichtet werden. Die Ausschreibung im letzten Jahr hat das Büro Gewers & Pudewill Architekten (Berlin) gewonnen. Das früher mit einem Gewerbegebäude bebaute Grundstück wurde mittlweile beräumt, in diesem Jahr soll mit dem Bau gegonnen werden. Langfristig will die Degewo auch die Grundstücke Joachimstraße 1-7 (bis zur Lindenstraße) bebauen.





Dann zur Wasserstadt Spindlersfeld. Dieses Projekt zählt zu den größten Wohnungsbauvorhaben in Berlin, am Ende sollen hier auf einem ehemaligen Wäschereigelände rund 800 Wohnungen entstehen. Im Frühjahr hatte ich schon den Eindruck, dass das Projekt gestorben wäre, aber jetzt sind doch wieder Bauarbeiten zu sehen.

www.wasserstadt-spindlersfeld.de

Mittlerweile fertiggestellt ist das Gebäude der ehemaligen Betriebspoliklinik, die im vorigen Jahr zum Wohnhaus "Casa Medici" umgebaut wurde.





Derzeit im Bau ist das ehemalige Pförtnerhaus, das ebenfalls zu einem Wohnhaus umgebaut werden soll. Das ist ein etwas älteres Foto noch ohne Gerüst:



Und hier ist das aktuelle Foto:



Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau der ersten beiden "Spindlertowers" mit jeweils 21 Wohnungen begonnen werden. Bis vor kurzem befand sich hier noch ein Werkstattgebäude, dieses wurde mittlerweile abgerissen.



Ebenfalls in diesem Jahr soll der Umbau der ehemaligen Druckerei zum Wohnhaus "Spreelofts" mit 25 Wohnungen beginnen. Diese Wohnungen sollen bereits verkauft sein. Laut einem Bericht aus der Berliner Zeitung vom 27.7.2013 wären 50 Prozent der Käufer Berliner, denen der Prenzlauer Berg oder der Friedrichshain zu eng und zu schmutzig wäre. Der Rest käme aus anderen Teilen Deutschlands.





Dann gibt es noch ein paar Impressionen vom Hauptgebäude des ehemaligen Wäschereikomplexes Rewatex. Man kann gut erkennen, welche Potenziale dieses Gebäude bietet und dass hier tolle Wohnungen entstehen könnten. Ein weiterer Pluspunkt ist die fantastische Lage, das Gelände liegt direkt an der Spree. Gleichzeitig sind es bis zum S-Bahnhof Spindlersfeld und zur Straßenbahn nur fünf Minuten. Von hier aus gelangt man schnell zur Wissenschaftsstadt Adlerhof, in die Altstadt von Köpenick und an den Müggelsee.







Hier gibt es ein paar Innenaufnahmen vom Hauptgebäude:













Zum Schluss sind mir noch Bauarbeiten am Stellingdamm 4-5 in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Köpenick aufgefallen. Hier wird eine Baugrube ausgehoben. Weitere Informationen zu dem Projekt habe ich allerdings nicht gefunden.





Alle Fotos: Klarenbach
Klarenbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.13, 08:45   #96
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 40
Beiträge: 681
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Ärztehaus am S-Bahnhof Köpenick

Am S-Bahnhof Köpenick ist das alte Fabrikgebäude, welches zu einem Ärztehaus umgebaut wird nun komplett eingerüstet und entkernt.
Der rechte Gebäudeflüge wurde bereits Sandgestrahlt, zum künftigen Innenhof strahlt die Fassade weiss.


Ärztehaus Köpenick by FrequencyBerlin, on Flickr
Ostkreuzblog ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.13, 18:57   #97
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Update: Containerdorf "Frankie & Johnny"

Die Berliner Zeitung berichtet, dass Ende dieses Monats die ersten 20 Studierenden in das Containerdorf "Frankie & Johnny" in Plänterwald (siehe zuletzt hier) einziehen werden. Die Nachfrage nach den Frachtcontainer-Wohnungen scheint recht groß zu sein, bislang hätten sich 160 Interessierte um eine solche beworben. Das komplette Dorf soll dann - wie berichtet - im Sommer 2014 bezugsfertig sein.

Geändert von Mosby87 (05.09.13 um 19:22 Uhr)
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.13, 23:00   #98
Urbanist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2008
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 418
Urbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebt
Ich war neulich mal vor Ort, und ich denke daß "Frankie und Johnny" eine sehr gute Antwort auf einen Nachfragescheitel in einem sehr volatilen Wohnungsmarktsegment wie Studierendenunterkünfte sind.
Die Containerbauten sind schnell errichtet, bieten pro Person mit 26 qm deutlich mehr Wohnfläche als die gleich teuren Wohneinheiten im z. Zt. auch in der Planung befindlichen Studentendorf in Adlershof (18 qm, außerdem auch erst in einem Jahr fertig) oder die Einzelappartments des Studentenwerks , es wird einen Badeteich, Flächen für Urban Gardening, Sonnenterassen und Beachvolleyballfelder auf dem Grundstück geben, es ist nicht weit nach Neukölln zum ausgehen, man ist schnell in Schöneweide beim HTW-Campus und auch nach Adlershof sind es sowohl mit Fahrrad wie auch S-Bahn nur 20-30 Minuten, und 2 Supermärkte gibt es auch noch direkt nebenan.
Und wenn in ein paar Jahren die doppelten Abijahrgänge durch sind und es wegen der schwachen Jahrgänge die dann kommen gar nicht mehr soviel Nachfrage gibt können die Container auch schnell und problemlos demontiert werden und gegebenenfalls woanders zum Einsatz kommen.
Urbanist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.13, 18:22   #99
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Neue Hoffnung für den Müggelturm

Zitat:
Zitat von AchillesGM Beitrag anzeigen
Der Müggelturm scheint mit Matthias Große, einem Projektentwickler aus Köpenick, einen neuen Investor zu bekommen.
Dieser möchte aus dem maroden Ausflugziel in den Müggelbergen samt Nebenanlage eine moderne Multifunktionaanlage schaffen. [...]

Es muss bloss noch der Kaufvertrag mit dem jetzigen Besitzer rückabgewickelt werden und dann das Gericht entscheiden.. [...]
Der Weg für die Revitalisierung des Müggelturms scheint endlich frei! Nach Auskunft von Matthias Große hat das OLG Düsseldorf einen Berufungstermin mit dem Vorbesitzer der Liegenschaft, dem Krefelder Gastronom Marc Förste, gestrichen und ihm signalisiert, dass seine Klage gegen die vom Berliner Liegenschaftsfonds erzwungene Rückabwicklung seines Kaufvertrags keinen Erfolg haben wird. Somit sei Großes zwischenzeitlich mit dem Liegenschaftsfonds geschlossener Vertrag jetzt rechtskräftig und er wolle nun schnellstmöglich seinen Bauantrag beim Bezirksamt einreichen.

Artikel des Tagesspiegel
Bericht im Berliner Kurier
Artikel in der Berliner Woche

Geändert von Mosby87 (24.09.13 um 20:03 Uhr) Grund: Bericht in der Berliner Woche nachträglich verlinkt.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.13, 19:01   #100
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 460
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
^ Der Liegenschaftsfonds tritt nun ein wenig auf die Euphorie-Bremse, was die Rettung des Müggelturms betrifft. So muss der Noch-Eigentümer der Liegenschaft erst deren Rückübertragung im Grundbuch an das Land Berlin veranlassen, damit der neue Kaufvertrag mit Matthias Große wirksam wird.

Große selbst hat eigenen Angaben zufolge die Unterlagen für den Bauantrag beim Bezirksamt "fast fertig" und geht von einem Baubeginn frühestens im April des kommenden Jahres aus.

Artikel in der Berliner Zeitung
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.13, 23:00   #101
_Flyn_
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von _Flyn_
 
Registriert seit: 05.08.2010
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 502
_Flyn_ wird schon bald berühmt werden_Flyn_ wird schon bald berühmt werden
Neue Wasserliebe

Zu diesem größeren Projekt, das im Bezirksteil Grünau lokalisiert ist, gibt es noch keine Internet-Repräsentanz.
Nur dieses YT-Video, wo der 1. Bauabschnitt mit 106 Wohneinheiten gezeigt wird sowie die Baumassen der weiteren Abschnitte.
Hier das zu entwickelnde Grundstück bei Google Maps


Bei konkreterer Informationslage, dürfte sich ein eigener neuer Themenstrang lohnen...
_Flyn_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.13, 17:50   #102
_Flyn_
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von _Flyn_
 
Registriert seit: 05.08.2010
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 502
_Flyn_ wird schon bald berühmt werden_Flyn_ wird schon bald berühmt werden
LIVING SPREE

An der Wuhlheide 204 im Bezirksteil Köpenick soll dieses Projekt laut offizieller Website Februar 2015 bezugsfertig sein:




Quelle: Profi Select Coriolanus GmbH




Quelle: Profi Select Coriolanus GmbH


http://www.livingspree.de/de/
http://www.profiselect.com/
_Flyn_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.13, 22:57   #103
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.689
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
FEZ-Wuhlheide

Nun ist die Verkleidung aus Holz fertig (siehe http://www.deutsches-architektur-for...7&postcount=44). Ganz passabel und passend zur waldigen Umgebung:

http://imageshack.us/a/img854/5517/lpv3.jpg

http://imageshack.us/a/img18/8459/p7g3.jpg

http://imageshack.us/a/img62/5569/41yy.jpg

Skurril ist dieser Brunnenschmuck:
http://imageshack.us/a/img823/9549/g0dq.jpg
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.13, 23:55   #104
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.043
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
^ naja, die gleiche Holzfassade hatte das FEZ-Gebäude vor der Sanierung auch. Was ja auch ok ist, die passte vorher genauso zum Wald.

Siehe z. B. dieses Bild von 2007.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.13, 01:03   #105
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.760
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ich wollt's grad sagen, das FEZ sah schon früher so aus, ich glaube auch als es noch der "Pionierpalast" war. Der Brunnen ist auch original 80'er Jahre DDR.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum